Tyska.net
Das Netzwerk für Deutschlehrer*Innen in Schweden

Workshop i Vilhelmina: Stefan Schwarz från Potsdam Foto: Goethe-Institut Schweden

Als Deutschlehrer*in die Möglichkeit haben, mit Kollegen*innen schwedenweit in Kontakt zu stehen, auf unkomplizierte Weise Unterrichtsmaterialien auszutauschen, gemeinsam an Projekten zu arbeiten und an themenreichen, aktuellen Fortbildungen mit Experten aus dem In- und Ausland teilnehmen zu können.
 
Das ermöglicht Tyska.net, das neue hybride Deutschlehrer*innen-Netzwerk. Es sammelt das Engagement für Deutsch in Schweden, indem es bereits bestehende lokale wie digitale Netzwerke, Schulen und Lehrkräfte verbindet und unterstützt. Im Zentrum stehen die Fokusschulen, die vom Goethe-Institut in besonderem Maße betreut werden.
 
Ziel von Tyska.net ist es, möglichst viele Deutschlehrer*innen an Grundschulen und Gymnasien in Schweden aktiv einzubinden, um auf der Grundlage des Peer-to-Peer-Austausches gemeinsam Herausforderungen zu begegnen und neue Ideen zu entwickeln. Über Fortbildungen in Form von z. B. Netzwerkstätten, Barcamps, Webinaren und Live-Streams, wird es u. a. die Möglichkeit geben, Unterrichtsmaterialien auszuarbeiten, die direkt im Unterricht einsetzbar sind. Hier werden gezielt aktuelle Themen und Veränderungen zu Bildungsinhalten und -methoden aufgegriffen, besonders im digitalen Bereich. Die Netzwerkmitglieder werden dazu digital miteinander verknüpft sein und eine aktive Rolle in der Gestaltung von Tyska.net tragen, da sie nicht ausschließlich Teilnehmer*innen, sondern auch Teilgeber*innen und Multiplikator*innen für Lehrkräfte in den lokalen Netzwerken sind.
 
Aber nicht nur die Lehrkräfte profitieren von Tyska.net, sondern auch Schüler*innen, da Unterrichtseinheiten und Projekte gefördert werden, die den Schüler*innen ein authentisches Spracherleben ermöglichen und das Interesse an der deutschen Sprache stärken.