Material zum Deutschlehrertag

Spracharbeit Foto: Goethe-Institut/Sonja Tobias

Am 28. September veranstaltete das Goethe-Institut Schweden in Stockholm seinen jährlichen Deutschlehrertag in der Hauptstadt. Gäste aus Berlin und Stockholm sprachen unter anderem darüber, wie man mit oder besser gegen „Fake News“ in der Schule, im Deutschunterricht, arbeiten kann.

Aus Berlin reiste Karolin Schwarz an, die für ihre Arbeit u.a. für den Grimme-Online-Preis nominiert wurde. Ebenfalls aus Berlin kam die bekannte Jugendbuchautorin Tamara Bach, die in Schweden viel im Deutschunterricht gelesen wird. Sie brachte uns einen neueren Text mit, nämlich den Roman „vierzehn“. Zu beiden Themen wurden außerdem Didaktisierungen und Unterrichtsmethoden präsentiert, welche wir Ihnen hier zur Verfügung stellen möchten.