Goethes filmklubb

„Lo and Behold: Reveries of the connected World” „Lo and Behold: Reveries of the connected World” © magnoliapictures

Thema; „Digitale Macht und Manipulation“

Das Internet bestimmt längst unseren Alltag. Doch: Wer kontrolliert hier inzwischen wen?
In diesem Frühjahr befasst sich Goethes filmklubb mit den Auswirkungen der digitalen Veränderungen auf die Gesellschaft und fragt: Wie bewusst sind uns die Gefahren des Cyberspace? Wann und wo wird das Netz, das uns alle verbinden soll, zu einem Netz, das uns gefangen hält? An sechs Abenden gehen wir diesem Thema anhand von Dokumentar-und Spielfilmen nach und begeben uns in die digitalen Tiefen des World Wide Web.

Jeden zweiten Mittwoch ab 15. März um 18.30 Uhr im Klarabiografen.

Alle Filme werden in Deutsch mit englischen Untertiteln gezeigt, nur Lo and Behold ist komplett in Englisch.

Die Tickets kosten 40 kr. und sind auf der Webseite von Klarabiografen oder an der Kasse im Kulturhuset und im Klarabiografen erhältlich.