Jugend debattiert international

Landesfinale 2016 © Goethe-Institut Ljubljana

Landesfinale 2016

Die vier besten Debattanten aus Slowenien lieferten sich eine spannende Debatte beim Landesfinale des deutschsprachigen Rhetorikwettbewerbs in Ljubljana. Zu der Frage „Sollen eingetragene Lebenspartnerschaften mit weitgehend gleichen Rechten wie die Ehe ausgestattet werden?“ hatten sie 24 Minuten Zeit, ihre Mitstreiter und die Jury von sich und ihrer Position zu überzeugen. Anja Zadravec vom Gymnasium Ljutomer beeindruckte durch rhetorisches Können, gutes Zuhören und überzeugende Argumente für die Gleichstellung von Ehe und eingetragener Lebenspartnerschaft und wird erste slowen-ische Landessiegerin von Jugend debattiert international. 
 

Zusammen mit dem Zweitplatzierten Luka Antolin vom Gymnasium Ljutomer vertritt sie Slowenien bei der Internationalen Finalwoche vom 19. bis zum 23. September 2016 in Prag. Dort treffen sie auf die Landessieger aus Estland, Lettland, Litauen, Polen, Russland, der Slowakei, Tschechien, der Ukraine und Ungarn und haben die Chance, den internationalen Sieg davonzutragen.
 
Das Publikum im Saal des Grand Hotel Union in Ljubljana lauschte gespannt der Debatte und würdigte das Ergebnis mit großem Applaus. Unter den Zuschauern waren auch Ehrengäste wie Mitja Bervar, Staatsraatspräsident der Republik Slowenien,  Dr. Maja Makovec Brenčič, Ministerin für Ausbildung, Wissenschaft und Sport der Republik Slowenien. Dr. Anna Elisabeth Prinz, Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland in der Republik Slowenien. In seiner Eröffnungsrede betonte Herr Bervar die Bedeutung des Lernens der deutschen Sprache, die in Slowenien von ca. 30 % Einwohnern gesprochen wird und vor allem lobte er die teilnehmenden Institutionen, die jungen Leuten solche Möglichkeiten anbieten.
 
Jugend debattiert international findet seit 2005 und mittlerweile in zehn Ländern an Sekundar- und Mittelschulen in Mittel- und Osteuropa statt. Das Projekt will Jugendliche dazu anregen, sich mit gesellschaftspolitischen Fragen auseinander zu setzen. Beim Debattieren auf Deutsch können die Teilnehmer zudem ihre Fremdsprachenkenntnisse zum Einsatz bringen und verbessern. Jugend debattiert international findet in Slowenien in diesem Jahr zum ersten Mal statt, wobei bereits 170 Schüler an 4 Schulen am Wettbewerb teilgenommen haben.
 
„Jugend debattiert international – Länderwettbewerb in Mittel- und Osteuropa“ ist ein Projekt des Goethe-Instituts, der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ), der Gemein-nützigen Hertie-Stiftung und der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen.

Weitere Infirmationen über das Projekt Jugend debattiert international: www.jugend-debattiert.eu
Das Projekt auf Facebook: https://www.facebook.com/jugendDebattiertInternational/
Das Projekt auf Youtube: https://www.youtube.com/user/JugendDebattiertInt