Jugend debattiert international
Delavnica za debatante 2018

JDI Grega Ferenc 2018 © Goethe-Institut Ljubljana

Poročilo Grege Ferenca

Am 16. März 2018 fand in den Räumlichkeiten des Goethe-Instituts Ljubljana ein ganztätiger Workshop zum Thema Jugend debattiert international statt. Die etwas über 50 Schülerinnen und Schüler aus allen slowenischen Projektschulen nutzten die Möglichkeit, um die ersten Eindrücke über den Wettbewerb und die Debatte generell zu sammeln.

Die Idee, einen Jugend debattiert international Workshop am Goethe-Institut Ljubljana zu veranstalten ist auf keinen Fall neu. Schon im Jahr 2016 fand der erste gemeinsame Workshop zwischen der Zweisprachigen Mittelschule Lendava und dem Gymnasium Novo mesto statt. Damals wurde die Veranstaltung vom Alumnus Grega Ferenc geleitet.

Ziel des Workshops war es, teilnehmenden Schülerinnen Schülern den ersten Kontakt mit Jugend debattiert international zu verschaffen und sie auf den Wettbewerb vorzubereiten.
Im interaktiven Workshop setzten sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit den drei Kernteilen einer Debatte auseinander: der Eröffnungsrede, der freien Aussprache und der Schlussrede. Dabei war Sinn und Zweck der Sache, möglichst viel alleine zu machen und dadurch über die Debatte zu lernen. Durch Spiele, Grafiken, Skizzen und Reden üben ist es möglich geworden, den Sachverhalt attraktiv, verständlich und klar den Schülern darzustellen.

Der Workshop dauerte von 9:30 bis 15:30 und endete mit einer gemeinsamen Runde, in der der slowenische Alumnus, Grega Ferenc, über seine Jdi-Erfahrungen berichtete und gleichzeitig den Jugendlichen einen Einblick in das Leben von Jugend debattiert international vermittelte.