Vortrag Eröffnung des Themenraums 100 Jahre Bauhaus

Pohľad z okna školy © Vladimír Bahna

Di, 03.09.2019

Bibliothek

Panenská 33
81482 Bratislava

 
Schon kurz nach der Entstehung der Kunstgewerbeschule in Bratislava, die in dieser Zeit die einzige Kunstschule der Slowakei war,  wurde sie schon mit dem deutschen Bauhaus verglichen. Das bedeutet nicht, dass der Leiter, Josef Vydra, versuchte eine Kopie der bekanntesten Kunstschule zu erstellen. Dieser Vergleich bildet eher seinen Mut ab, in Bratislava so kompromisslos die allerneuesten Trends hinsichtlich der Kunstausbildung durchzusetzen und so eine neue Generation modern denkender Künstler und Designer für das örtliche Gewerbe, die Läden und die Reklame zu erziehen. Dazu erstellte er auch ein Schulprogramm, welches Vydra in einem kurzen Satz zusammenfasste: „Keine Angst vor der Moderne, kritisch aus ihr selektieren, alles Neue versuchen und alle Ergebnisse zurück in die Herstellung führen.“
 
Klára Prešnajderová vom Slowakischen Designmuseum, die Kuratorin der momentan laufenden Ausstellung "Nebáť sa moderny!" (Keine Angst vor der Moderne!), stellt den internationalen Charakter der Kunsthandwerksschule in Bratislava mit seinen lokalen Besonderheiten vor.
 
Maroš Schmidt, der Leiter des Slowakischen Designmuseums, wird musikalisch durch den Abend begleiten. Er wird Musik aus der Zeit des „Bauhaus“  vorstellen – so können sich alle Gäste unter anderem auf Originalmusik von Schellackplatten freuen.

 

Zurück