Aktuelle Projekte

Lëlu Di Wajal'Art © Ousmane Lô

Lëlu Di Wajal'Art

Damit kulturelle Akteure ihre Position im Kontext der Gesundheitskriese beibehalten können, hat der pôle Eunic Sénégal und die Delegation der europäischen Union die gemeinsame Iitiative "Lëlu Di Wajal’Art" ins Leben gerufen.

Habiter Dakar © Habiter Dakar

Habiter Dakar

Die Architekten Nzinga Biegueng Mboup und Caroline Geffriaud analysieren die Wohnentwicklung in Dakar und sie bieten Denkansätze an, um eine bessere Vereinbarkeit zwischen Wohnraum und Bewohnern zu erreichen.

Xam sa démb, xam sa tey © Ismaila Fall (isomael)

Xam sa démb, xam sa tey

"Xam sa démb, xam sa tey" ist eine Serie von Podcasts zur Geschichte des Senegal für senegalesische Jugendliche. 
Die Podcasts sind in Französisch und Wolof verfügbar. 

Africomics © Nana Akosua Hanson

Africomics

Das Ziel dieses Projektes ist es, die Nutzung von Comics/Graphic Novels als künstlerisches, soziales und kulturelles Ausdrucksmittel zu fördern und zu bestärken. Hierfür sind workshops mit afrikanischen und deutschen Comickünstler*innen ebenso wie eine Publikation geplant.

Stimmen des Landes Foto des Festivals A Sahel Ouvert - Februar 2020 © Mamoudou Ndiaye

Stimmen des Landes

Hauptziel des Projekts "Stimmen des Landes" ist es, Künstler und künstlerische Initiativen hervorzuheben, die die Regionen und den ländlichen Raum Senegals fördern und so die regionale Kulturszene durch die Vernetzung ihrer Akteure stärken.
 

Wessen Wissen © Lungi Molefe

Décolonisons l'Internet

Wessen Geschichten werden im Internet erzählt und wer erzählt diese Geschichten? Und wie prägen künstliche Intelligenz, Algorithmen und Bots unser Weltbild und verewigen Rassismen? Hier sieht das neue Projekt des Goethe-Instituts « Décolonisons l'Internet » seinen Kern.

Sen DigiTour Grafik (ausschnitt): Céline Lequeux / Fifty Fifty

Sen Digitour

Das Projekt Sen DigiTour widmet sich der Medienbildung und -information von Jugendlichen im Senegal und in Gambia.

Kultur- und Kreativwirtschaft - Teaser Kultur- und Kreativwirtschaft

Kultur- und Kreativwirtschaft

Das Goethe-Institut hat ein Fortbildungsprogramm in den Bereichen Musikindustrie,  Live-Tontechnik sowie einen Salon für musikenthusiastische Journalisten entwickelt. 

©Art: Ferdinand Makouvia , Photo: Excerpt of a photo by Peter Houston ©Art: Ferdinand Makouvia , Photo: Excerpt of a photo by Peter Houston

Der Henrike Grohs Art Award

Der Henrike Grohs Art Award ist eine künstlerische Auszeichnung, die alle zwei Jahre verliehen wird. Gegründet wurde der Preis vom Goethe-Institut und der Familie Grohs in Erinnerung an Henrike Grohs, die frühere Leiterin des Goethe-Instituts in Abidjan.

Afroyoungadult Goethe-Institut

​AFROYOUNGADULT

AFROYOUNGADULT ist ein Projekt für  Jugendliteratur aus Afrika, bei dem afrikanische Schriftsteller dazu aufgerufen sind, Kurzgeschichten (3000 bis 5000 Wörter) für Jugendliche einzureichen. Zugelassene Sprachen sind Englisch, Französisch und Kiswahili. 

Music In Africa ©Jabu Nkosi

Music In Africa

Music in Africa ist eine auf Information und Austausch ausgerichtete Internetplattform, die dem afrikanischen Musiksektor gewidmet ist. 

Videomapping auf der Biennale Dak'art 2016: Eine Premiere im Senegal ! © Ina Thiam

Dak'Art 2016

Videomapping auf der Biennale Dak'art 2016: Eine Premiere im Senegal !

Au Coeur de la Littérature Goethe-Institut/ Stéphanie Nikolaïdis

Au Coeur de la Littérature

Die Bibliothek des Goethe-Instituts veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Kulturministerium einen Reihe von Autorenlesungen. Jeden Monat werden ein anderer Autor und ein anderes Thema präsentiert.