Übersetzungsservice

Übersetzungen und Dienstleistungen
 
Die Übersetzungsarbeiten werden von einem staatlich vereidigten Dolmetscher, der bei der Botschaft in Thailand registriert ist, angefertigt.
 
Alle Urkunden, die in thailändischer Sprache verfasst sind, müssen von einem staatlich vereidigten Dolmetscher übersetzt werden und von der Botschaft auf die Echtheit der Urkunde überprüft und legalisiert werden. Die Legalisierungsgebühr beträgt je nach Urkunde zwischen 25-45 Euro.
 
Das Übersetzungsbüro bietet folgende Dienstleistungen an:
 

  • Beratung (kostenlos)
  • Urkundenvorbereitung und Übersetzung
  • Vorlage der Urkunden zur Legalisierung bei der Botschaft
  • Terminabsprachen für die Einreichung des Visaantrags
  • Ausfüllen des Vollmachtformulars  zur Anmeldung der Eheschließung 
Die Eheschließung ist in 3 Kategorien aufgeteilt:
  • Personen, die vorher noch keine Ehe geschlossen haben
  • Personen, die vorher eine Ehe geschlossen hatten und geschieden sind
  • Personen, die vorher eine Ehe geschlossen hatten und deren Ehepartner/in verstorben ist 
Eheschließung in Deutschland

Für die Eheschließung in Deutschland muss eine Vollmacht zur Anmeldung der Eheschließung ausgestellt werden, zu der die betroffenen Personen vom Dolmetscher befragt werden. Die Vollmacht zur Anmeldung der Eheschließung muss mit dem Stempel des Dolmetschers versehen sein und von der Botschaft legalisiert werden.
 
Eheschließung in Thailand

Der/die Ehepartner/in mit deutscher Staatsangehörigkeit muss ein Ehefähigkeitszeugnis das nicht älter als 6 Monate ist bei der Botschaft vorlegen und bekommt von der Botschaft eine Konsularbescheinigung, die bei der Eheschließung in Thailand auf dem Standesamt oder Bezirksamt vorgelegt werden muss.
 
VERMERK: Das Übersetzungsbüro c/o Goethe-Institut Thailand hat weder eine Zweigstelle  noch Personal, welches vor der Botschaft steht und Übersetzungsdienstleistungen anbietet und auch keine Vertretung beim Zentralregister Bangkok. Vermeiden Sie Angebote, die von diesen Personen gemacht werden, um Probleme und Fehler, die später eventuell bei der Urkundenbearbeitung entstehen können zu vermeiden.