Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Open Air Kino 2022

Das Goethe-Institut Thailand gemeinsam mit der Österreichischen, der Schweizer, der Französichen  Botschaft zusammen mit der Alliance Francaise sowie die Luxemburgische Botschaft stellen Ihnen wieder interessante, preisgekrönte und außergewöhnliche neue Filme vor.
 


Ticket

Open Air Kino 2022© Groupe Dejour

Vorwort der Institutleitung

Es ist endlich wieder soweit!

Vom 11. Januar bis zum 22. März können Sie im Garten des Goethe-Instituts jeweils am Dienstag Abend wieder interessante, preisgekrönte und außergewöhnliche neue Filme sehen –  und mit uns ein fast 100 Jahre altes filmisches Juwel wieder entdecken.

In der Pandemie ist es noch wichtige  als je zuvor Partnerschaften zu stärken, daher sind wir besonders froh in diesem Jahr neue Partner dazu gewonnen zu haben.

Neben der Österreichischen und Schweizer Botschaft, sind diesmal auch die Französische Botschaft zusammen mit der Alliance Francaise sowie die Luxemburgische Botschaft mit dabei.  

Außerdem wird das Internationale Bangkoker Dokumentarfilmfestival“ BKK Doc Awards“  bei uns zu Gast sein und gleich drei preisgekrönte Filme der letzten Ausgabe vom Dezember 2021 bei uns zeigen.

Zum Gedenken an den genialen amerikanischen Musiker und Wahl-Thailänder Bruce Gaston, der letzten Oktober gestorben ist, zeigen wir einen der ersten Filme die  je in Thailand gedreht wurden. 1991 schrieb Bruce Gaston in Bangkok die Filmmusik für den 1927 produzierten Stummfilm CHANG die er mit dem thailändischen Fong Naam Orchester aufnahm.

Den Auftakt wird dieses Jahr die exklusive Preview eines ganz besonderen Spielfilms machen, er wurde 2021 während der pandemiebedingten Schließungszeit zu Teilen bei uns im Goethe-Institut Bangkok gedreht. THE MAESTRO von und mit  dem Bangkoker Multitalent Somtow Sucharitkul feierte seine internationale Premiere im September 2021 beim Oldenburg Film Festival in Deutschland.  Inzwischen hat sich das Pandemie-Spielfilmdrama zum weltweiten Festival-Liebling entwickelt und wird mit Preisen überhäuft. Maestro  Somtow und sein Team werden bei der Eröffnung persönlich anwesend sein.

Verbindendes Element aller Filme ist im weitesten Sinne das Thema FREIHEIT. Die österreichischen und schweizerischen Beiträge tragen das schon in ihren Titeln GROSSE FREIHEIT und BIS WIR FREI SIND ODER TOT.

In dem sehenswerten Dokumentarfilm DEAR FUTURE CHILDREN kämpfen drei junge Frauen in Chile, Hongkong und Uganda einen schier aussichtslosen Kampf um soziale Gerechtigkeit, Fortbestand der Demokratie und gegen die verheerende Folgen des Klimawandels. In dem märchenhaften Psychodrama UNDINE schafft es die Hauptfigur, sich von einem alten Fluch zu befreien, die junge Schauspielerin Paula Beer bekam dafür 2020 den europäischen Filmpreis als beste Darstellerin.

In CONTRA wiederum  schafft es eine Studentin sich mit Humor erfolgreich gegen sexistische und rassistische Diskriminierung zu wiedersetzen. Der Film ist eine Adaption der überaus erfolgreichen französischen Komödie LE BRIO aus dem Jahre 2018, die während des Open Air Kinofestes in der Alliance Francaise zu sehen sein wird. Auch in INVISIBLE SUE – PLÖTZLICH UNSICHTBAR steht der gesellschaftliche Überlebenskampf einer jungen Frau im Fokus der Geschichte, im Laufe der Handlung entwickelt sich die hochbegabte Einzelgängern Sue zu einer Superheldin. 
   
Ein Absolutes Highlight dieses Jahr ist der Film BERLIN ALEXANDERPLATZ, die kongeniale Verfilmung des weltberühmten Romans von Alfred Döblin (1929), den der Regisseur Burhan Qurbani gekonnt in Szene setze.

Ich hoffe, ich habe Ihre filmische Neugier geweckt und freue mich nach so langen Pandemiebedingter Veranstaltungsbeschränkungen  auf unser Wiedersehen.

Mein besonderer Dank gilt  allen Partnern und ganz besonders unserem Open-Air Filmfestival Team, die dieses Programm erst ermöglicht haben. Allen voran unserem Filmkurator Hans Kohl,  Ralph Schermbach und Thorsten Birk für die technische Umsetzung und die Untertitel Produktion, der Bangkoker Firma Golden Duck Group  für Ihre immer perfekte Film-Projektion, sowie meinem gesamten Team: Kullaya Wapinanon, Manasse Pinsuwan, Kannikar Saengsuwan und Phakhawadee Wongkhamsan.

Ich freue mich auf unser Wiedersehen im Garten-Kino des Goethe-Instituts

Maren Niemeyer
Direktorin des Goethe-Institut Thailand


Film Programm

© Goethe-Institut Thailand
The Maestro © Somtow Sucharitkul

11. Januar 2022 um 19:00 Uhr
The Maestro

Thailand , 99 Minuten., 2021
Regie: Paul Spurrier
Genre: Fantasie, Horror
Darsteller: Somtow Sucharitkul, David Asavanond, Sahajak Boonthanakit,
Vithaya Pansringarm

Das vorspiel © Judith Kaufmann, Port au Prince Pictures

18. Januar 2022 um 19:00 Uhr
Das vorspiel

Deutschland, Frankreich, 99 Minuten., 2019
Regie: Ina Weisse
Genre: Fiktion, Melodram
FSK: 12
Darsteller: Nina Hoss, Spohie Rois, Thorsten Merten

Undine © Schramm Film

25. Januar 2022 um 19:00 Uhr
Undine

Deutschland, 90 min., 2018/2020
Regie Christian Petzold
Genre: Liebesfilm, Fantasy / Märchen, Literaturverfilmung, Drama
FSK: 12
Darsteller: Paula Beer, Franz Rogowski, Maryam Zaree

Chang © Milestone Film & Video

1. Februar 2022 um 19:00 Uhr
Chang: A Drama of the Wilderness

Thailand, 64 Minuten, 1927
Regie: Merian C. Cooper, Ernest B. Schoedsack
Genre: Abenteuer

Unsichtbare Sue

8. Februar 2022 um 19:00 Uhr
Unsichtbare Sue

Deutschland, 96 Minuten.,2018
Regie: Markus Dietrich
Genre: Fantasie
FSK: 6
Darsteller: Jürgen Thormann (voice), Ruby M. Lichtenberg , Anna Shirin Habedank

Bis wir tot sind oder Frei © Philippe Antonello

15. Februar 2022 um 19:00 Uhr
Bis wir tot sind oder frei

Schweiz, Deutschland, 119 Minuten.,2020
Regie: Oliver Rihs
Genre: Drama
FSK: 16
Darsteller: Anatole Taubman, Joel Basman, Jella Haase

In Plain View © BKKDOC

22. Februar 2022 um 19:00 Uhr
In Plain View

Thailand,15 Minuten, 2021
Regie: Luis Palomino Benítez
Genre: Dokumentarfilm

Mountain of trash ©Parinee Buthrasri

22. Februar 2022 um 19:20 Uhr
Mountain of Trash

Thailand,19 Minuten ,2020
Regie: Primrin Puarat
Genre: Short Dokumentarfilm
 

Ugoku Tokai - Moving City © BKKDOC

22. Februar 2022 um 19:40 Uhr
Ugoku Tokai - Moving City

Deutschland, 96 Minuten, 2020
Regie: Lars Ostmann
Genre: Dokumentarfilm

Grosse Freiheit ©Freibeuterfilm_Rohfilm

1. März 2022 um 19:00 Uhr
Grosse Freiheit

Österreich, Deutschland, 118 Minuten.,2021
Regie: Sebastian Meise
Genre: Roman
FSK: 16
Darsteller; Franz Rogowski, Georg Friedrich, Anton von Lucke

Le Brio © Pathé

7. März 2022 um 18:30 Uhr
Alliance française de Bangkok
Le Brio

Frankreich, 95 Minuten, 2017
Regie: Yvan Attal
Genre: Komödie
Darsteller: Daniel Auteuil, Camélia Jordana

Contra © 2020 Constantin Film Verleih GmbH

8. März 2022 um 19:00 Uhr
Contra

Deutschland, 104 Minuten.,2020
Regie: Sönke Wortmann
Genre: Komödie
FSK: 12
Christoph Maria Herbst, Hassan Akkouch

Berlin Alaxanderplatz © Sommerhaus

15. März 2022 um 19:00 Uhr
Berlin Alexanderplatz

Deutschland 2020, 183 Minuten
Regie: Burhan Qurbani
Genre: Literaturverfilmung, Drama
FSK: 12
Darsteller: Welket Bungué, Albrecht Schuch, Jella Haase
 

Dear Future Children ©Schubert Film Nightrunner Productions

22. März 2022 um 19:00 Uhr
Dear Future Children

Deutschland, 89 Min., 2021
Regie: Franz Böhm
Genre: Dokumentarfilm
FSK: 12
Darsteller: Hilda Flavia Nakabuye, Rayen, Hilda, Pepper
 

Top