PASCH Jugendcamp in Khao Lak

Vom 14. bis 22. November veranstaltet das Goethe-Institut Thailand ein Jugendcamp für 40 PASCH-Schüler*innen in Khao Lak. Engagierte Jugendliche der Klassen M5 und M6 nehmen hierbei an handlungsorientierten Deutschkursen teil und lernen sich und ihre Umwelt in kreativen Workshops zum Thema „Nachhaltigkeit“ kennen.
 

Viele Menschen hatten sich das Jahr 2020 anders vorgestellt: verschiedene Feierlichkeiten zum 60-jährigen Jubiläum des Goethe-Instituts in Thailand. Jugendkurse in Sankt Peter-Ording für 20 Jugendliche unserer zehn PASCH Schulen. Fortbildungen für Deutschleher*innen und eine Tour des Deutschmobils zu allen Schulen des Landes (mit Deutschunterricht) im Rahmen des Jubiläums. Doch dies ist nur eine kurze Aufzählung ausgefallener Veranstaltungen aus Sicht des Goethe-Instituts.

Aufgrund der Pandemie begannen die Schulen in Thailand erst zu einem späteren Zeitpunkt. Anschließend fand der Unterricht für mehrere Wochen nur in digitaler Form statt, bevor Schüler*innen, zunächst unter Reduzierung der Klassenstärke und unter „Social Distance“ Bedingungen, wieder in Präsenz unterrichtet werden konnten. Aktuell findet der Schulunterricht fast ohne größere Einschränkungen statt, der Mundschutz ist aus dem Schulalltag jedoch nicht wegzudenken.

Anstelle der PASCH-Jugendkurse in Deutschland entwickelte das Goethe-Institut ein digitales Format für 2020. Thailändischen Schüler*innen war es aus organisatorischen Gründen jedoch leider nicht möglich, daran teilzunehmen.

Da es die Gesundheitslage in Thailand zulässt (keine Covid-19 Erkrankungen seit mehreren Wochen) wurde lange an einer möglichen Alternative für thailändische PASCH-Schüler*innen gefeilt:

Unter dem Motto „Mit Deutsch nach Khao Lak“ nehmen insgesamt 40 engagierte Schüler*innen der Niveaustufen A1 und A2 gemeinsam am PASCH-Jugendcamp 2020 in Thailand teil. Dafür wurde ein gleichermaßen vielseitiges wie abwechslungsreiches Programm entwickelt: anwendungsorientierte Deutschkurse am Vormittag, bei denen Spracherwerb und Sprachanwendung im Vordergrund steht. Am Nachmittag rücken verschiedene Workshops zum Themenkomplex „Klimawandel und Umweltschutz“ in den Fokus der Jugendlichen. Passend zum Veranstaltungsort wird hierbei ein Schwerpunkt auf „Schutz und Erhaltung maritimer Vielfalt“ gesetzt.