8ème session de Ciné Par'Court

Khatawat © Goethe-Institut

Aufruf zur Einreichung von Projekten des Programms Ciné Par'Court

Das „Centre National du Cinéma et de l'Image“, mit Unterstützung des Goethe-Instituts Tunesien, kündigt einen Aufruf zur Einreichung von Kurzfilmprojekten im Rahmen der achten Ausgabe von „CINE PAR'COURT“.
 
Dieses Förderprogramm richtet sich an Student*innen und Absolvent*innen der Universitäten für Film, Kunst und audiovisueller Kunst, sowie an Amateurfilmemacher*innen unter 35 Jahren, die noch keine Kurzfilme in einem professionellen Kontext gedreht haben.
 
Es werden 6 Kurzfilmprojekte (Spielfilm, Dokumentarfilm, Experimentalfilm, Animationsfilm) ausgewählt. Jedes Projekt muss von einem Team vorgeschlagen werden, das sich aus 5 Mitgliedern und Abteilungsleiter*innen (Regie, Produktion, Bild, Ton und Schnitt) zusammensetzt.
Die ausgewählten Teams werden an sieben Workshops teilnehmen, die von Filmschaffenden aus Tunesien und dem Ausland geleitet werden.
 
Die Auswahl erfolgt in zwei Stufen:​

  • Eine Vorauswahl auf der Grundlage einer Bewerbung.- Ein Interview der vorausgewählten Gruppen mit den Mitgliedern des Auswahlkomitees. 
  • Eine Produktionsfond von 5000 DT wird an jedes Team vergeben, die an den sieben Workshops im Rahmen der Fortbildung teilgenommen haben.
Die Anwesenheit der ausgewählten Teilnehmer*innen an den Workshops ist obligatorisch.
 
Am Ende dieser Fortbildung wählt eine Jury die 2 besten Kurzfilme aus.
Die Vorführung und Preisverleihung der Kurzfilme sind für Oktober 2021 geplant.
 
Verleiht werden die folgenden Preise:
  1. Preis: Die Gruppe darf am internationalen Kurzfilmfestival Interfilm in Berlin teilnehmen.
  2. Preis: Die Gruppe darf an der METHEXIS-Jury beim MedFilm-Festival in Rom teilnehmen.

Das „Centre National du Cinéma et de l'Image“ organisiert in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Informationsveranstaltungen rund um die 8. Auflage des Programms "Ciné Par'Court" in Menzel Bourguiba, Jendouba, Kasserine, Sfax, Gabès und Tataouine.

Ciné par'court 8. Auflage © Lilia Ben Achour

unser Beitrag


Im Jahr 2015 schloss sich das „Centre National du Cinéma et de l’Image“ (CNCI) dem Projekt als Hauptpartner an, wodurch die Kontinuität dieses besonderen Projekts in tunesischer Verantwortung sichergestellt werden konnte. Das Goethe-Institut Tunis leistet weiterhin einen wichtigen Beitrag, wie zum Beispiel mit Trainer*innen, logistischer Unterstützung oder über seine Kooperation mit dem interfilm-Kurzfilmfestival in Berlin.