Tasawer Infotext teaser © Tasawer

Tasawar Curatorial Studios

TASAWAR Curatorial Studios ist eine Initiative des Goethe-Institut Tunesien welches in enger Zusammenarbeit mit der deutschen Kuratorin Bettina Pelz entwickelt wurde, die bereits seit 2014 intensiv in Tunis arbeitet als sie auf Einladung des Goethe-Instituts bei der Kulturakademie mitwirkte.

Ziel des Projektes TASAWAR ist es eine Lernplattform aufzubauen, die es Leuten die in diversen kreativen Sektoren aktiv sind ermöglicht ihre kuratorische Praxis zu entwickeln. Gleichzeitig soll es sie dabei unterstützen ihre diversen kulturellen Praxen in verschiedensten Kontexten der zeitgenössischen Kunst zu professionalisieren und anzuwenden.

Das Programm ist offen für alle TunesierInnen und InteressentInnen aus der Region die im Stande sind sich dem vollen Programm zu widmen.

TASAWAR wird im Zuge eines Jahres laufen und max. 30 TeilnehmerInnen aufnehmen die an monatlichen Studios teilnehmen. Diese Fokusgruppen werden von internationalen und lokalen Professionellen der Künste geleitet. Durch seinen Praxis orientierten Ansatz, versucht das Projekt TeilnehmerInnen dazu anzuregen in diversen Kontexten zu reflektieren und zu arbeiten.  Dazu zählen Kunstbiennalen, Galerien, Ausstellungen, Museen, sowie auch Initiativen und Projekten in soziokulturellen Kontexten und im öffentlichen Raum.

Die zentralen Bausteine des Programmes sind die Studios die E-Learning Plattform „TYT“ , Gruppenarbeit und Praxis Einheiten. Hier werden kuratorische Konzepte, kuratorische Produktion, kuratorische Kommunikation und Mediation, Kunstmediation und Publikumsentwicklung, künstlerische und kuratorische Kritik sowie auch Recherche ausgearbeitet. Ein Ziel des Projektes ist es einen lokalisierten Kontext der Kuratierung zu erforschen und ein tunesisches Vokabular für kuratorische Konzepte zu entwickeln. Ebenso möchten wir durch dieses Programm Zugänge für kreative Akteure der Region zu internationalen kreativen Szene erkunden und aufbauen. Daher wird TASAWAR auf Englisch gehalten.

Teilnahme an dem Programm ist vollständig finanziert. TeilnehmerInnen müssen nur Ihre Reise, Unterkunft und Verpflegung bezahlen. Bewerbungszeit ist ab jetzt bis 15. August 2019.
Besuchen Sie unsere Webseite für weitere Details.