37. Istanbul Film Festival „Western“ von Valeska Grisebach gewinnt die Goldene Tulpe

Ata Selçuk (Eczacıbaşı Gruppe), João Pedro Rodrigues (Jury-Vorsitzender), Valeska Grisebach (v.l.n.r.)
Ata Selçuk (Eczacıbaşı Gruppe), João Pedro Rodrigues (Jury-Vorsitzender), Valeska Grisebach (v.l.n.r.) | © İKSV. Foto: Benek Özmez

„Western“ von Valeska Grisebach gewinnt die Goldene Tulpe beim 37. Istanbul Film Festival

Beim 37. Istanbul Film Festival hat „Western“ von Valeska Grisebach die Goldene Tulpe für den besten Film gewonnen. 11 Beiträge aus 11 Ländern konkurrierten im internationalen Wettbewerb um die diesjährige Goldene Tulpe.
 
Vorsitzender der Jury war der Regisseur João Pedro Rodrigues, Gewinner der Goldenen Tulpe 2017.  Daneben waren die Schauspielerin Angeliki Papoulia, der Regisseur Marcelo Martinessi, der Musiker Pivio und die Leiterin des Tallinn Black Nights Film Festivals Tiina Lokk Mitglieder der Jury.
 
Die Goldene Tulpe, die mit 25.000 EURO dotiert ist, wurde erneut im Gedenken an Şakir Eczacıbaşı von der Eczacıbaşı-Gruppe vergeben. An den Regisseur des besten Films sowie an seinen Verleih in der Türkei gehen jeweils 10,000 Euro.
 
„Western“ ist Teil des Kooperationsprojekts „Kino 2018“, bei dem das Goethe-Institut und German Films eine Auswahl neuer deutscher Filme in der Türkei präsentiert.  Die  Internationalen Filmfestivals in Istanbul und Ankara im April bilden den Auftakt, weitere Stationen folgen im Herbst.