Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Buchmesse digital

Buchmesse Digital Illustration: © Tobias Schrank

Was bedeutet Frausein, wie können wir umweltfreundlich leben und was gibt es Neues in der Literatur? Auch digital zeigt die Frankfurter Buchmesse 2020 eine breite Themenvielfalt. Wir haben für Sie einige Lesungen und Diskussionen zusammengestellt: Von „Kulturen der Gleichberechtigung“ über „Preisgekrönte Literatur“ und „Europa“ bis zum Thema „Nachhaltigkeit“. 

Kulturen der Gleichberechtigung

Afrika und Europa – Wie kann Kooperation gelingen?

Beim Weltempfang diskutieren die kenianische Schrifstellerin Yvonne Adhiambo Owuor, der Völkerrechtler und Sprachwissenschaftler Dr. Gerd Henkel, der Historiker und Afrikawissenschaftler Prof. Andreas Eckert und der ehemalige Präsident des German Institute of Global and Area Studies Prof. em. Robert Kappel über Dynamiken und Chancen im Verhältnis von Afrika und Europa.

16. Oktober um 19:00. / Deutsch, Englisch
>> Hier geht's zur Veranstaltung

 

Rasse, Sex und Kolonialismus – eine aktuelle Debatte über europäische Grenzen hinaus

Gegenwärtige Realitäten intersektional aufarbeiten – dazu wollen sich beim Weltempfang die marokkanisch-französische Autorin Leïla Slimani, die französische Philosophin Elsa Dorlin und die Kulturjournalistin Regina Keil-Sagawe austauschen.

16.Oktober um 20:30 Uhr. / Deutsch, Englisch
>> Hier geht's zur Veranstaltung


Mely Kiyak: „Frausein“

Auf dem Blauen Sofa spricht Mely Kiyak über ihr neues Buch Frausein, in dem sie sich die Frage stellt, was Weiblichkeit eigentlich bedeutet, wenn man den öffentlichen Blick überwindet. Moderation: René Aguigah

14. Oktober um 11:00 Uhr.
>> Hier geht's zur Veranstaltung


JJ Bola: „Sei kein Mann“

Der Autor und Sozialarbeiter JJ Bola spricht über Männlichkeit und Literatur und wie Jungs unter dominierenden Maskulinitätsvorstellungen leiden. Moderation: Daniel Fiedler.

14.Oktober um 16:20 Uhr.
>> Hier geht's zur Veranstaltung


MAX CZOLLEK: „GEGENWARTSBEWÄLTIGUNG“

Nach dem Bestseller Desintegriert euch! legt Max Czollek mit Gegenwartsbewältigung wieder einen hochpolitischen Essay vor. Er fordert eine radikal vielfältige Gesellschaft als Antwort auf die Krisen der Gegenwart. Auf dem blauen Sofa spricht er mit René Aguigah. 

14.Oktober um 12:20 Uhr.
>> HIER GEHT'S ZUR VERANSTALTUNG


Black Stories – Ein filmischer Essay von Kuratorin Dr. Mahret Ifeoma Kupka 

Nach den gewaltsamen Todesfällen von Menschen wir Breonna Taylor und George Floyd ist auch in Deutschland die Diskussion um strukturellen Rassismus laut geworden. Mahret Ifeoma Kupka schließt hier an und nimmt die erzählte Welt, die Literatur, in den Fokus. 

14. Oktober um 13:00 Uhr. 
>> Hier geht's zur Veranstaltung

 

Preisgekrönte Literatur

Gewinner*in des Aspekte-Literaturpreises

Der vom ZDF vergebene aspekte-Literaturpreis kürt seit 1979 das beste deutschsprachige Prosa-Debüt des Jahres. Die Preisträgerin oder der Preisträger für 2020 wird auf dem Blauen Sofa bekannt gegeben und von Daniel Fiedler interviewt.

Nominiert sind in diesem Jahr folgende fünf Romane:  

  • Cihan Acar: Hawaii
  • Verena Keßler: Die Gespenster von Demmin  
  • Deniz Ohde: Streulicht
  • Ronya Othmann: Die Sommer  
  • Olivia Wenzel: 1000 Serpentinen Angst 

15. Oktober um 10:00 Uhr. 
 >> Hier geht's zur Veranstaltung


Gewinner*in des deutschen Buchpreises 

Seit 2005 zeichnet die Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse den deutschsprachigen Roman des Jahres aus, um damit auch über die Ländergrenzen hinaus Aufmerksamkeit für deutschsprachige Autor*innen zu schaffen. Die*der diesjährige Gewinner*in wird auf dem Blauen Sofa Platz nehmen. Moderation: Dorothea Westphal.  

Auf der Shortlist stehen 2020:  

  • Bov Bjerg: Serpentinen  
  • Dorothee Elmiger: Aus der Zuckerfabrik  
  • Thomas Hettche: Herzfaden 
  • Deniz Ohde: Streulicht  
  • Anne Weber: Annette, ein Heldinnenepos  
  • Christine Wunnicke: Die Dame mit der bemalten Hand 

16. Oktober um 11:20 Uhr. 
>> Hier geht's zur Veranstaltung


Schweizer Buchpreis: Die drei Finalist*innen 

Mit dem Schweizer Buchpreis wird jährlich das beste erzählerische oder essayistische deutschsprachige Werk eines*r Schweizer*in oder einer*m seit zwei Jahren in der Schweiz lebenden Autor*in ausgezeichnet. Noch vor der Verleihung werden die drei Finalist*innen Dorothee Elmiger, Tom Kummer und Charles Lewinsky während der Blauen Stunde ins Gespräch kommen. Moderation: Nina Brunner.  

16. Oktober um 16:00 Uhr.
>> Hier geht's zur Veranstaltung

 

Europa


Europa bleibt diskursfähig – wie wir miteinander reden wollen

Die sogennannte Cancel Culture, politische Meinungsbildung in den sozialen Netzwerken und die Sichtbarkeit und Minderheiten – darüber diskutieren beim Weltempfang die Philosophieprofessorin Prof. Marie-Luisa Frick, die Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität e.V. Petra Weitzel, die Diplom-Psychologin vom Verein politk-digital Marina Weisband und die Vorsitzende des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller Lena Falkenhagen.

14. Oktober um 19:00 Uhr. / Deutsch, Englisch
>> Hier geht's zur Veranstaltung


Europa, Sprachen und Gerechtigkeit – Gendering in europäischen Kontext

Beim Weltempfang sprechen die Schriftstellerin Nina George, Verlegerin Karen Nölle, Musiker und Autor Thomas Meinecke mit der Moderatorin Mithu Sanyal über Literatur, Geschlecht und queere Texte.

15. Oktober um 20:30 Uhr. / Deutsch, Englisch
>> Hier geht's zur Veranstaltung


Gemeinsam! Kultureller Neubeginn in Europa, von der Erinnerung zu einer gemeinsamen Geschichte

Beim Weltempfang diskutieren die Schriftstellerinnen Francesca Melandri, Nora Bossong, die Beauftragte für Auswärtige Kulturpolitik Irmgard Maria Fellner und Journalistin Tonia Mastrobuoni über die Erinnerungskultur deutscher und italenischer Kolonialgeschichte.

14. Oktober um 20:30 Uhr. / Deutsch, Englisch
>> Hier geht's zur Veranstaltung


Ja, wo bleiben sie denn? Der EU-Beitrittsprozess für die Ländern des Westbalkans 

Staatsminister Michael Roth, nordmazedonisches Regierungsmitglied Robert Alagjozovski und Professorin Dubravka Stojanović nehmen im Rahmen des Weltempfangs an einem Panel teil, das sich mit der Annährung zwischen der Europäischen Union und dem westlichen Balkan beschäftigt sowie mit Fragen rund um die angestrebten bzw. laufenden Beitrittsprozesse. Moderation: Adelheid Wölfl.

15. Oktober um 17:30 Uhr. / Deutsch, Englisch 
 >> Hier geht's zur Veranstaltung

 

Nachhaltigkeit

STREITERINNEN! – Leben nachhaltig?!

Die drei Autorinnen Jana Braumüller, Nina Lorenzen und Kathrin Hartmann sprechen auf der ARD-Buchmessenbühne über faire Mode, Greenwashing und Mogelpackungen und zeigen mit dem Finger auf diejenigen, die den Kampf gegen die Klimakrise bremsen.

18. Oktober um 14:00 Uhr. / Deutsch
>> Hier geht's zur Veranstaltung


Speak up! for Climate 

Gemeinsam mit dem Sustainable Development Goals-Programm der UN veranstalten die Signals of Hope der Buchmesse einen Poetry Slam. Thematisch werden sich einige namhafte Autor*innen aus der Slamszene mit der globalen Herausforderung der Klimakrise beschäftigen.  

17. Oktober um 13:00 Uhr. 
>> Hier geht's zur Veranstaltung


Die Klimaschmutzlobby – Wie Politiker und Wirtschaftslenker die Zukunft unseres Planeten verkaufen 

Im Gespräch mit Sebastian Puschner, Wirtschaftsredakteur des Wochenmagazins der Freitag, diskutieren Autorinnen Susanne Götze und Annika Joeres darüber, wer Schuld daran ist, dass die europäische Klimaschutzpolitik so schleppend vorankommt.

17. Oktober um 12:00 Uhr. / Deutsch 
>> Hier geht’s zur Veranstaltung

Top