Tanzworkshop
​Tanzworkshop für Schüler*innen

Das Goethe-Institut Ankara bietet Schüler*innen an, sich für ein Stipendium zur Teilnahme an dem Tanzworkshop, der vom 10.07. – 14.07.2021 stattfindet und Deutschlernen mit Hip-Hop kombiniert, zu bewerben. Zielgruppe des TANZWORKSHOPS sind max. 30 Schüler*innen von Schulen in  der Türkei, die Deutsch als Zweitsprache in der Schule gewählt haben, über ein  Deutschniveau auf A1.2 (GER) verfügen und im Alter von 14 bis 17 Jahren sind.

Warum Tanzworkshop?
Seit Ausbruch der Corona-Pandemie sind der Alltag und die Bewegungsfreiheit von Schüler*innen und Jugendlichen unter 20 Jahren in der Türkei wie auch auf der ganzen Welt aufgrund der gegen die Pandemie eingeführten berechtigten Maßnahmen wohl oder übel eingeschränkt und gezwungen,  von zu Hause digital am Schulunterricht teilzunehmen.
Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, wie das Goethe-Institut trotz der Ausgangsbeschränkungen Schüler*innen, die in der Schule Deutsch lernen, in den Schulferien digitale Angebote, die  ihre Lebenswirklichkeit und ihre Interessen in der Pandemie berücksichtigen, ihre Beweglichkeit, Gesundheit und ihr Wohlbefinden unterstützen, in Kombination mit Deutschunterricht machen kann.

Ziele:

  • die Erweiterung/Vertiefung der Deutschkenntnisse,
  • Stärkung der persönlichen Entwicklung, des Selbstwertgefühls,
  • Erweiterung des Bewusstseins für den eigenen Körper,
  • Entwicklung von Vertrauen in eigene Fähigkeiten,
  • Trainieren der mentalen und körperlichen Ausdauer,
  • Förderung der Kreativität
  • die virtuelle Begegnung, Vernetzung und das Kennenlernen von  Schüler*innen an Schulen in der Türkei,
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit,
  • die Stärkung der Digitalkompetenzen der Schüler*innen,
TEILNEHMERZAHL
30 Schüler*innen in der Türkei

Wer bekommt ein Stipendium zur Teilnahme am ZOOM-TANZWORKSHOP?
Zielgruppe des TANZWORKSHOPS sind 30 Schüler*innen von Schulen in  der Türkei, die Deutsch als Zweitsprache in der Schule gewählt haben, über ein  Deutschniveau auf A1.2 (GER) verfügen und im Alter von 14 bis 17 Jahren sind.

Kriterien für die Auswahl der Schüler*innen sind:
  • Deutschniveau auf A1.2
  • Keine körperliche und psychische medizinische Behandlungen in den letzten zwei Jahren
  • Hohe Motivation sich sportlich, körperlich, tänzerisch zu bewegen
  • Engagement und Motivation im Deutschunterricht
  • dass sie damit einverstanden sind, während des Morgensports, des Deutschunterrichts und der Tanzworkshops ihre Kameras einzuschalten und bei Aufforderungen seitens der Deutschlehrer*in/Tanzlehrer ihre Mikrofone einzuschalten und zu sprechen
  • Lautsprecher/Mikrophon; Computer oder Laptop mit eingebauten Lautsprechern / Mikrophon und Cam & Internetverbindung
  • Schriftliche Genehmigung der Teilnehmer und ihrer Eltern.
Wann findet der BKD-Tanzworkshop statt?
Es findet im Zeitraum 10.07. – 14.07.2021 statt.
Anmeldefrist bis zum 01.07.2021
Technikcheck: 09.07.2021

Welche Sprache wird im Tanzworkshop verwendet?
Die Kommunikationssprache während des Morgensports, Tanzworkshops und des Deutschkurses ist Deutsch.

Wie viele Stunden sind pro Tag für den Tanzworkshop eingeplant?
Zusätzliche Infos bzgl. der Registrierung an der online-Platformen werden wir den ausgewählten Stipendiaten in einer separaten E-Mail senden.

Was erwartet die Teilnehmer*innen während des BKD-Tanzworkshops?
Die   Schüler*innen lernen  interaktiv   Deutsch   und   arbeiten   und tanzen in   Gruppen. Dabei wird es sehr viel um Bewegung gehen. Zudem  werden  verschiedene  Produkte  zu  diesem  Thema  entwickelt.  Die  Projektgruppen  werden von deutschsprachigen Experten geleitet.

Über das Projektteam:
Can Benjamin Kazım Güleç:  Er ist professioneller Tanzlehrer und Hip-Hop-Performancekünstler aus Hamburg und zudem Choreograf.
Der Künstler, der bisher an etlichen der im Rahmen des Goethe-Institutes organisierten Bildungsprogrammen Workshops angeboten hat, verband die universelle Kraft des Tanzes mit dem Unterricht „Deutsch als Fremdsprache“ in einer fröhlicher Weise und bot hingebungsvolle Performances, um die Schüler/innen beim Deutscherwerb zu motivieren.
Der Künstler, der seine Arbeit mit einer großen Ernsthaftigkeit durchführt, ist auch in Theater und Ballett ausgebildet und erlangte einen beachtenswerten Ruf, indem er seine Fähigkeiten und Lehren in Fernsehprogrammen, Musikvideos, Werbefilmen und gemeinsamen Projekten mit weltbekannten Choreographen unter Beweis stellte.
Gülay Çayan: Sie arbeitet beim Goethe-Institut Ankara in einer Festanstellung. Zudem ist sie eine erfahrene Lehrerin, die für die beruflichen Weiterbildungsprogramme der beim Goethe-Institut Ankara arbeitenden Deutschlehrer/innen verantwortlich ist.

Hier geht es zum Anmeldeformular

Details

ank-bkd1@goethe.de