Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

In PASCH-Mission
zu Besuch beim Gouverneur und lokalen Bildungsbehörden in Trabzon

Zu Besuch beim Stellvertretenden Gouverneur Nusret Şahin in Trabzon
Zu Besuch beim Stellvertretenden Gouverneur Nusret Şahin in Trabzon | ©Goethe-Institut

Das Goethe-Institut Ankara organisierte in Trabzon für 60 PASCH-Schüler/-innen aus der Türkei, aus Bulgarien, Rumänien, Russland, der Ukraine und Georgien ein zweiwöchiges Sommercamp zum Thema „Kulturelle Vielfalt und Gemeinsamkeiten in der Region Schwarzes Meer“. Anlass genug für den Stellvertretenden Gouverneur und den Direktoren der Lokalen Vertretungen des Bildungsministeriums in Trabzon die Institutsleiterin Dr. Eva Marquardt und die Expertin für Unterricht Zarife Soylucicek zu gemeinsamen Gesprächen einzuladen.
 

Tanzworkshop mıt Can Güleç und PASCH-Schüler/-innen Tanzworkshop mıt Can Güleç und PASCH-Schüler/-innen

Vom 20.7.-3.8.2019 fand in der Trabzon Fen Lisesi das PASCH-Sommercamp statt, an dem 60 Schüler/-innen aus sechs Anrainerländer des Schwarzen Meeres teilnahmen. Sie alle lernten gemeinsam Deutsch, spielten Theater und übten HipHop-Schritte mit traditionellen Volkstänzen.

PASCH-Schüler/-innen im Deutschunterricht PASCH-Schüler/-innen im Deutschunterricht

Was bedeutet kulturelle Vielfalt? Welche Gemeinsamkeiten gibt es rund um das Schwarze Meer? Diese und andere Fragen standen dabei im Fokus der Auseinandersetzung mit dem Thema, das an Vormittagen im Deutschunterricht und an den Nachmittagen in Theater-Tanzworkshops aus unterschiedlichen Perspektiven bearbeitet wurde. Es ging vor allem um die Entdeckung der Vielfalt und der Gemeinsamkeiten in der Vielfalt. Hilfreich bei den sommerlichen Temperaturen in Trabzon war dabei die lichtdurchflutete Architektur der Trabzon Fen Lisesi, die vom deutschen Architekten Bruno Taut geplant wurde, als er im Exil in der Türkei lebte.

Zu Besuch bei Hızır Aktaş der lokalen Vertretungen des Erziehungsministeriums in Trabzon Zu Besuch bei Hızır Aktaş der lokalen Vertretungen des Erziehungsministeriums in Trabzon

Nusret Şahin, der stellvertretende Gouverneur der Stadt Trabzon und Hızır Aktaş,  Şükür Köse, die Direktoren der lokalen Vertretungen des Erziehungsministeriums fanden das Thema des PASCH-Camps so spannend, dass sie die Organisatorinnen aus Ankara kennen lernen wollten und sie prompt zu Gesprächen einluden.

Dr. Eva Marquardt, Institutsleiterin des Goethe-Instituts Ankara und Zarife Soylucicek, Expertin für Unterricht und Verantwortliche für Umsetzung der PASCH-Arbeit des Goethe-Instituts in der Türkei, folgten der Einladung und besuchten am 29.7.2019 die Gastgeber in ihren Institutionen in Trabzon. Begleitet wurden sie vom Schulleiter Tuncay Beşel, dem Campleiter und Deutschlehrer Ayhan Koç wie auch von einer Gruppe von Schüler/-innen und Schülern, die alle begeistert vom PASCH-Sommercamp waren.
 
PASCH und der Stellenwert des Deutschen im Bildungssystem der Türkei, die Relevanz von kulturellen Dialogen waren nur einige wenige Punkte, die in gelungenen Gesprächen mit den Gastgebern besprochen wurden.
 
Last but not least: Die Nachrichten Agentur Anadolu Ajansi hatte vom Besuch aus Ankara erfahren und wollte über PASCH und die Arbeit des Goethe-Instituts berichten. So fand vor dem Rückflug nach Ankara auch noch ein Interview vor der Kamera statt, in der das Sommercamp wie auch die Arbeit des Goethe-Instituts erklärt wurden.

Top