Van

Szenische Lesung - „Herr Kolpert“ von David Gieselmann

Szenische Lesung
03.06.2009, 16:00
Van Devlet Tiyatrosu
© Burcu Atay
© Burcu Atay
David Gieselmann © Burcu Atay
Das Theaterstück „Herr Kolpert“ des 1972 geborenen deutschen Schriftstellers David Gieselmann wurde zum ersten Mal im Jahre 2000 am Royal Court Theatre aufgeführt, wobei es nicht nur in deutschen Theatern, sondern auch in Ländern wie Skandinavien, Italien, Griechenland, Frankreich, Polen, Australien und in den USA seinen Platz fand. Dieses Stück ist ein Amalgam von Slapsticknummern und Hitchcock-Elementen, das mit seinem schwarzen Humor den heutigen nach Vergnügung und Zerstreuung suchenden Menschen widerspiegelt.


„Gieselmann versteht es, Situationen präzise zu entwerfen. Das Stück folgt einer Dramaturgie der kalkulierten Überraschungen. Zum Vergnügen der Zuschauer.“
(Süddeutsche Zeitung)

„Besser und schwärzer kann eine Komödie nicht sein.“
(The Guardian)

Der Schriftsteller David Gieselmann wird nach der Lesung zu einem Publikumsgespräch anwesend sein.
Übersetzung und Projekt: Sibel Arslan Yeşilay.
Biografie - David Gieselmann
David Gieselmann, 1972 in Köln geboren, studierte von 1994 bis 1998 Szenisches Schreiben an der Hochschule der Künste Berlin und inszenierte zu der Zeit erste eigene Stücke (u.a. „Ernst in Bern“) in der freien Theaterszene Berlins. 1999 war er zur „International Residency of Playwrights“ sowie zur „Week of New German Playwrights“ am Londoner Royal Court Theatre eingeladen. Dort wurde 2000 sein Stück „Herr Kolpert“ uraufgeführt (nominiert für den Autorenpreis des Heidelberger Stückemarktes). 1999 produzierte DeutschlandRadio Berlin sein Hörspiel „Blauzeugen“, das zum Hörspiel des Monats gewählt wurde und 2000 bei der Woche des Hörspiels an der Berliner Akademie der Künste den Publikumspreis erhielt; seine Hörspiele „Der Android“ (2001) und „Carusco duscht“ (2006) wurden vom WDR produziert. Außerdem schrieb David Gieselmann das Libretto für die Oper „Onyx Hotel“ (Musik: Alexander Kukelka), die 2007 in der Regie von Christian von Treskow am Theater Erlangen uraufgeführt wurde. David Gieselmann lebt in Hamburg.