Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Regina Bittner

Regina Bittner © FBM

Nach dem Studium der Kulturwissenschaften und Kunstgeschichte an der Universität Leipzig promovierte Regina Bittner am Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin. Als Leiterin der Akademie der Stiftung Bauhaus Dessau ist sie für die Konzeption und Lehre der postgradualen Programme im Feld der global modernism studies in  Architektur und  Design verantwortlich. Sie kuratierte zahlreiche Ausstellungen zur Architektur-, Design- und Kulturgeschichte der Moderne. Seit 2009 ist sie stellvertretende Direktorin der Stiftung Bauhaus Dessau. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten in Forschung und Lehre gehören: internationale Architektur- und Designforschung, Moderne und Migration, Kulturgeschichte der Moderne und Heritage Studies. Zu ihren jüngsten Veröffentlichungen zählen: Handwerk wird modern. Vom Herstellen am Bauhaus, 2017, herausgegeben zusammen mit Renee Padt; Auf Reserve Haushalten! Historische Modelle und aktuelle Positionen aus dem Bauhaus, 2016, herausgegeben zusammen mit Elke Krasny; Das Bauhaus in Kalkutta. Eine Begegnung transkultureller Avantgarden, 2013, zusammen mit Kathrin Rhomberg; Bauhausstadt Dessau. Identitätssuche auf den Spuren der Moderne, 2010.

Ausgewählte Titel:

  • (Hg.) World of Malls: Architekturen des Konsums. Hatje Cantz Verlag 2016.
  • Das Bauhaus in Kalkutta. Eine Begegnung kosmopolitischer Avantgarden. Hatje Cantz Verlag 2013.
  • Bauhausstadt Dessau: Identitätssuche auf der Spur der Moderne. Campus Verlag 2010.
  • (Hg.): Bauhausstil: zwischen International Style und Lifestyle. Jovis Berlin 2003.
  • (Hg.) Die Stadt als Event: Zur Konstruktion urbaner Erlebnisräume. Campus Verlag 2002.
  • Kolonien des Eigensinns, Frankfurt/M. Campus Verlag 1998. 
Zurück zur Startseite

Top