Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Ferdinand von Schirach

Ferdinand von Schirach Ferdinand von Schirach © Michael Mann

Ferdinand von Schirach wurde 1964 in München geboren. Von 1987 bis 1991 studierte er Rechtswissenschaften in Bonn und absolvierte danach sein Referendariat an Gerichten in Köln und Berlin. Ab 1994 arbeitete er als Anwalt und Strafverteidiger in Berlin, wo er bis heute lebt. Sein Debüt Verbrechen, ein Band mit elf Kurzgeschichten über Themen wie Folter, Mord und Eifersuchtsverbrechen, machte ihn auf Anhieb bekannt. Seit seinem Erfolg als Schriftsteller übernimmt Schirach nur noch gelegentlich Mandate.

Auch der Erzählungsband »Schuld« und die Romane Der Fall Collini und Tabu wurden zu millionenfach verkauften internationalen Bestsellern. Sie erschienen in mehr als vierzig Ländern. Sein Theaterstück Terror zählt zu den weltweit erfolgreichsten Dramen unserer Zeit. Ferdinand von Schirach wurde vielfach mit Literaturpreisen ausgezeichnet. Zuletzt erschien von ihm im Herbst 2017 unter dem Titel Die Herzlichkeit der Vernunft ein Band mit Gesprächen mit Alexander Kluge. Der Spiegel nannte Ferdinand von Schirach einen „großartigen Erzähler“, die New York Times einen „außergewöhnlichen Stilisten“, der Independent verglich ihn mit Kafka und Kleist, der Daily Telegraph schrieb, er sei „eine der markantesten Stimmen der europäischen Literatur“. 

Ausgewählte Titel:

  • Die Herzlichkeit der Vernunft (mit Alexander Kluge. Luchterhand 2017.
  • Strafe. Stories. 2018 Luchterhand.
  • Terror: Ein Theaterstück und eine Rede. btb 2015.
  • Tabu. Piper 2013.
  • Der Fall Collini. Piper 2011.
  • Schuld. Piper 2010.
  • Verbrechen Piper 2009.
Zurück zur Startseite

Top