„Deutsch online“
Deutsch Blended Learning - Jederzeit, Überall, Interaktiv!

Blenden-Learning © Goethe-Institut

Mit dem 10-wöchigen Gruppenkurs Blended-Learning des Goethe-Instituts können Sie das Deutschlernen noch flexibler an Ihren Zeitplan anpassen und ortsunabhängig lernen. Sie lernen in einer Kleingruppe zwischen 10 und 16 Teilnehmer*innen. Sie werden anhand alltagsnaher Situationen an die Fremdsprache herangeführt und trainieren auf abwechslungsreiche Weise Deutsch.

Live-Sitzungen

Live-Sitzungen


Lernplattform

Tutorierte Selbstlernphasen


Flexibles Lernen

Flexibles Lernen


Blended Learning


Das Goethe-Institut Taipei bietet in regelmäßigen Abständen Gruppenkurse Blended-Learning auf dem Sprachniveaus A1 (Teilstufe A1.1, Teilstufe A1.2 und Teilstufe A1.3), A2 (Teilstufe A2.1, Teilstufe A2.2 und Teilstufe A2.3) und B1 (Teilstufe B1.1, Teilstufe B1.2, Teilstufe B1.3 und Teilstufe B1.4) an.

Mit diesem Kursmodell erzielen Sie innerhalb kurzer Zeit den angestrebten Lernfortschritt.

Eine Tutorin/Ein Tutor betreut Sie regelmäßig während des gesamten Kurses, beantwortet Ihre Fragen, gibt regelmäßiges Feedback und individuelle Lerntipps.

Sie bearbeiten zusammen mit den anderen Teilnehmer*innen des Kurses vielfältige kooperative Aufgaben auf der Lernplattform des Goethe-Instituts. Schriftliche Aufgaben senden Sie direkt an Ihre Tutorin/Ihren Tutor zur Korrektur und für Feedback.

In 10 virtuellen Live-Sitzungen  sprechen Sie mit Ihrer Tutorin/Ihrem Tutor, können sich mit den anderen Teilnehmer*innen Ihrer Lerngruppe austauschen und trainieren das Sprechen und den mündlichen Ausdruck.

Mit professionellen Übungsmaterialien und modernster Lernmethodik trainieren Sie Lesen, Schreiben, Sprechen und Hören in der deutschen Sprache.

Der Arbeitsaufwand entspricht bei einer Kurslaufzeit von 10 Wochen auf dem Sprachniveaus A1, A2 und B1 für eine Teilstufe ca. 40 Zeitstunden, das heißt ca. 3-4 Stunden pro Woche (1,5 Zeitstunden virtuelle Live-Sitzung und 2,5 Zeitstunden tutorierte Selbstlernphase).

Abgesehen von den 10 virtuellen Live-Sitzungen in einem 10-wöchigen Kurs, die zu festen Terminen angeboten werden, können sich die Kursteilnehmer*innen die Zeit frei einteilen. Eine gewisse Selbstdisziplin und ein relativ regelmäßiges Arbeiten sind allerdings wichtig, um die Aufgaben erfolgreich zu bearbeiten, von den Fragen/Antworten im Forum zu profitieren, Inhalte evtl. noch rechtzeitig nacharbeiten zu können und die virtuellen Live-Sitzungen aktiv und angemessen vorzubereiten.

Der Kurs kombiniert verschiedene Lehrformen:
Selbständige Arbeit im Lernprogramm (virtuelles Lehrwerk); umfasst Inhalte der jeweiligen Niveaustufe, gibt automatisches Feedback.

Asynchrone Gruppenaufgaben auf der Lernplattform des Goethe-Instituts; Aufgaben vertiefen bestimmte landeskundliche Themen, die Kursteilnehmer*innen bearbeiten die Aufgaben in Gruppen, müssen allerdings nicht gleichzeitig online sein.

Eine Tutorin/Ein Tutor beobachtet die Arbeit im Lernprogramm, gibt zusätzlich zum Lernprogramm regelmäßiges Feedback und kann zusätzliche Übungsmaterialien einstellen.

Einsendeaufgaben; jede Woche soll ein kurzer Text selbständig verfasst werden, der von der Tutorin/dem Tutor korrigiert wird. Man lernt so von Anfang an, E-Mails oder andere kurze schriftliche Mitteilungen zu verfassen. Die vorgeschlagenen Themen bauen auf den Themen des Lernprogramms und der Live-Sitzungen auf. Die von der Tutorin/dem Tutor korrigierten Texte sind ein persönliches Feedback zum Lernfortschritt, reich an Ratschlägen und Erklärungen.

Synchrone Live-Sitzungen auf der Online-Plattform Zoom, während deren die Inhalte der unterschiedlichen Aufgaben vertieft werden. Sie sind eine ideale Gelegenheit, um die Sprache ab der ersten Woche in der mündlichen Kommunikation zwischen den Kursteilnehmer*innen und der Tutorin/dem Tutor anzuwenden. Es sind insgesamt 10 Live-Sitzungen  (10-Wochen-Kurs), die die gleichzeitige Anwesenheit der Teilnehmer*innen verlangt. Die Termine werden zu Kursbeginn von der Tutorin/dem Tutor festgelegt. In der „Nullwoche“ ist eine Einführungsveranstaltung vorgesehen, um alle notwendigen Informationen zum Kurs zu erhalten, das Lernprogramm und die Lernplattform kennenzulernen. In den folgenden Live-Sitzungen werden der mündliche Ausdruck in kurzen Dialogen geübt, die wichtigsten grammatikalischen Strukturen untersucht und landeskundliche Themen angesprochen.

Eine Teilnahmebescheinigung wird an der Kursteilnehmer*innen per E-Mail gesendet, wenn sie 70 Prozent der Inhalte im Lernprogramm bearbeitet haben, an 75 Prozent der virtuellen Live-Sitzungen teilgenommen haben und die schriftlichen Aufgaben auf der Lernplattform erfüllt haben.

Beginn Feste Termine
Dauer 10 Wochen
Virtuelle Livesitzungen pro Woche 2 à 45 Minuten
Preis 6300,- TWD

Häufige Fragen


Ja, Kamera und Mikrofon müssen während der Live-Sitzung eingeschaltet sein, damit die Lehrkraft die Teilnahme durchgehend sicherstellen kann. Die Stummschaltung des Mikrofons erfolgt ausschließlich durch die Lehrkraft. Wenn Sie Ihre Privatsphäre in Ihrer aktuellen Umgebung schützen möchten, kann der private Hintergrund gern verpixelt werden bzw. ein digitaler Hintergrund gewählt werden.

Alle Kursmaterialien, die Sie für den Kurs benötigen, stellen wir Ihnen online kostenfrei zur Verfügung.

  1. Einen PC oder Laptop mit Webcam. Um die Qualität des Kurses zu gewährleisten, empfehlen wir für unseren Kurs keine Tablets, iPads, Smartphones oder anderen mobilen Geräte zu benutzen. 
  2. Einen Kopfhörer mit Mikrofon. Wenn Sie die eingebauten („built-in“) Lautsprecher und Mikrofone Ihres Laptops oder PCs benutzen, kann es für Sie und andere Kursteilnehmer*innen Ihrer Klasse zu störenden Echo-Effekten kommen.
  3. Sie brauchen noch stabile Internetverbindung mit mindestens 540 Kbit/s. Sie können hier testen, ob Ihre Internetverbindung ausreichend ist: Speed Test
  4. Wir verwenden das Konferenztool ZOOM. Laden Sie bitte das App herunter. Aber die Registrierung von einem Konto bei ZOOM ist nicht nötig. Für die Teilnahme an die Kurse brauchen die Kursteilnehmer*innen nur den Link und die Sitzungsnummer.
  5. Für uns stehen der Datenschutz und die Sicherheit unserer Kursteilnehmer*innen an oberster Stelle. Die Lizenzen für das Webkonferenz-Tool ZOOM, die das Goethe-Institut Taipei für Online-Kurse verwendet, werden von der Zentrale des Goethe-Instituts in Deutschland verwaltet. Es werden alle Regelungen und Datenschutzvorschriften der Europäischen Union eingehalten.
    Seit der Covid-19-Pandemie wird ZOOM als Webkonferenz-Tool vom Goethe-Institut weltweit für Online-Kurse eingesetzt. Bisher sind noch keine Vorfälle von Datenschutzverletzungen oder Datenverstößen aufgetreten.

Nein, die Live-Sitzungen werden nicht aufgenommen und die Kursteilnehmer*innen dürfen den Unterricht auch nicht aufnehmen oder fotografieren.

Mein Goethe

Top