“Vernetzte Welten“
Schüleraustausch

Vernetzte Welten © Goethe Institut

Vernetzte Welten

Interessierst Du Dich für das Internet? Möchtest Du Dich mit deutschen und ostasiatischen Jugendlichen auf Deutsch austauschen und zusammen an einem Projekt arbeiten? Willst Du nach Hong Kong, Taipei oder Tokyo reisen? Dann ist „Vernetzte Welten“ genau das Richtige für Dich!
 
           
Was ist das Programm „Schüleraustausch: Vernetzte Welten“?

Es handelt sich hierbei um eine internationale Jugendbegegnung mit einem integrierten digitalen Workshop in deutscher Sprache zum Thema „Wie sieht der Schüleraustausch der Zukunft aus?“.
Das Programm „Vernetzte Welten“ ist ein gemeinsames Projekt der Goethe-Institute in Festland-China, Hong Kong, Japan, Korea, der Mongolei und Taiwan, der „Open Knowledge Foundation Deutschland“ und „mediale pfade“ (Verein für Medienbildung). Das Goethe-Institut fördert Schüleraustausch zwischen Deutschland und Ostasien und zwischen den Ländern Ostasiens. Die „Open Knowledge Foundation Deutschland“ und „mediale pfade“ fördern den deutschen Programmiernachwuchs.
 
Die Standorte für das Austauschprogramm 2017 sind Hong Kong, Tokyo und Taipei. Aus jedem Land werden Schülergruppen an diese drei Standorte entsandt. Die Schülergruppen werden an den jeweiligen Standorten miteinander zusammenarbeiten und Lösungen für die Frage „Wie sieht der Schüleraustausch der Zukunft aus?“ entwickeln und Prototypen programmieren. Sie werden aber auch über Ländergrenzen hinweg im digitalen Raum mit den anderen Workshopstandorten zusammenarbeiten. Interesse am Internet und Offenheit für Neues werden von allen Teilnehmern erwartet; Programmierkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Wer nimmt an dem Schüleraustauschprogramm teil?
Die Teilnehmer/innen sind etwa 55 Deutschlernende aus allen Ländern Ostasiens und 15 deutsche Jugendliche im Alter zwischen 16 und 18 Jahren, etwa 28 ehrenamtliche deutsche und ostasiatische Mentor/innen und 15 muttersprachliche Betreuer/innen, mehrere Mitarbeiter vom Goethe-Institut und drei Teamleiter der Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. bzw. „mediale pfade“. Die Arbeitssprache ist vorwiegend Deutsch; bei Fragen kann man sich auch in der Muttersprache an die Betreuer/innen wenden.
 
Wann ist das Austauschprogramm?
 

  • Die digitalen Workshops finden vom 12.10.-15.10.2017 parallel in Hong Kong, Taipei und Tokyo statt. Die Teilnehmer können nur an einen Standort reisen. Anreisetag ist der 12.10.2017, Abreisetag der 16.10.2017. Die Kosten für die Teilnahme am Workshop inkl. der Reisekosten übernimmt das Goethe-Institut Taipei (Vollstipendium).

 
Was sind die Teilnahmevoraussetzungen?
 
  • Alter: 16 bis 18 Jahre zum Programmzeitpunkt (Oktober 2017)
  • Aufgeschlossenheit
  • Internet- und Technikaffinität
  • Deutschkenntnisse min. auf A2-Niveau
  • Ein Motivationsschreiben (word-Datei, 200 – 300 Wörter: Wer bist du? Warum willst Du an diesem Programm teilnehmen? usw.)
  • Unterlagen: Anmeldeformular, Kopie des Sprachzertifikats, Reisepasskopie, Kopie der Schulbefreiungsbestätigung

 
Anmeldung: die Veranstaltung ist beendet.

Ausschreibung