Buchvorstellung „Fritz Bauer oder Auschwitz vor Gericht“ von Ronen Steinke

Ronen Steinke © Peter von Felbert

Mi, 05.02.2020

Taipei World Trade Center Halle I

No.5, Sec. 5, Xinyi Rd.
Xinyi Dist.
110 Taipei City

Die Taipei International Book Exhibition ist von den Veranstaltern im Kontext der aktuellen Situation auf den 7.-12. Mai 2020 verschoben worden. Die in dem Kontext ursprünglich für Anfang Februar 2020 geplanten Veranstaltungen des Goethe-Instituts Taipei mit deutschen Autoren müssen leider verschoben werden.

In dieser Veranstaltung mit dem deutschen Autor Ronen Steinke und Ching-hua Tsai geht es um zentrale Fragen der deutschen Vergangenheitsbewältigung.
 
Fritz Bauer war Generalstaatsanwalt in Hessen. Er brachte die Deutschen dazu, genau hinzusehen, wie er trotz des noch von ehemaligen Nazis durchsetzten deutschen Justizapparats den Frankfurter Auschwitz-Prozess auf den Weg brachte. Um Adolf Eichmann vor Gericht zu bringen, arbeitete er mit dem israelischen Geheimdienst zusammen. Bauer brachte mit seinen Meinungsäußerungen und seinen Handlungen nicht nur seine Kollegen gegen sich auf, sondern machte sich dadurch auch viele weitere Feinde und wurde zu einer kontroversen Figur.
 
Ronen Steinke spricht über den persönlichen Werdegang und die Erlebnisse von Fritz Bauer. Die Leserinnen und Leser können durch dieses Buch verstehen, wie Bauer Deutschland verändert hat, wie er Deutschland dazu gebracht hat, über sich selbst nachzudenken und wie Bauers Mut diesem Land auch die Chance bot, sein Ansehen wieder herzustellen. Fritz Bauer war ein großer Jurist und Humanist.
 
Referenten: Ronen Steinke und Ching-hua Tsai

Zurück