Musik Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker

Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker © Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker

Fr, 27.03.2020

Goethe-Institut Taipei

12F, 20 Heping West Rd., Sec.1
Zhongzheng District
10078 Taipei City

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr.5 c-Moll op.67 & Sergej Rachmaninow : Rhapsodie über ein Thema von Paganini für Klavier und Orchester op.43

Anlässlich des 250. Geburtstages Beethovens werden wir dessen weltberühmte fünfte Symphonie hören. Dieser Meilenstein der Musikgeschichte dient als Ausgangspunkt unserer Reise. Die Symphonie weckt tiefgehende Emotionen und zeigt uns Beethoven, wie er sich zuvor nie gezeigt hat. Ein wahres Meisterstück. Der Dirigent der legendären Aufführung ist Herbert von Kajaran.
 
Der italienische Geiger Niccolo Paganini war ebenso wie Beethoven ein Phänomen seiner Zeit. Er lebte und wirkte im gleichen Zeitraum – die Schwester Napoleons war ein großer Fan Paganinis. Noch heute versuchen Pianistinnen und Pianisten weltweit, Paganinis Niveau auch auf dem Klavier zu erreichen. Der russische Komponist Sergei Rachmaninoff war dabei keine Ausnahme. Zur Komposition seines fünften Klavierkonzertes verwendete er Paganinis Nr. 24-Laute und entwickelte daraus 24 Variationen. Seither gilt das Stück als eines der anspruchsvollsten und gleichzeitig schönsten der Klaviermusik.

Unser Kammermusik-Vorkonzert besteht aus zwei Stücken, die noch vor Beethovens Zeit komponiert wurden. Dabei hadelt es sich um Glucks Melodie aus der Oper „Orpheus und Eurydike“ und Mozarts „Andante“. Die Livemusik wird von der Moderatorin Zoe Huang am Klavier und der Flötistin Chauju Chen, Absolventin des Kölner Konservatoriums, aufgeführt.

Zurück