Filmfestival Women Make Waves Filmfestival 2020

Women Make Waves Filmfestival 2020 © Women Make Waves Filmfestival

Fr, 16.10.2020 -
So, 25.10.2020

Taipei SPOT- Huashan

No.1, Sec. 1, Bade Rd.
Zhongzheng Dist.
100 Taipei City

Mit Unterstützung des Goethe Instituts zeigt das „Women Make Waves Film Festival“  in diesem Jahr den Film „Die Adern der Welt“ von Byambasuren Davaa, den Kurzfilm “When the Androgynous Child” von  Melina Pafundi und das animierte Musikvideo “Khadhaar” von Zeina Azouqah und Neda Ahmadi als koproduzierte Beiträge unter deutscher Beteiligung.



Die Adern der Welt von Byambasuren Davaa, 2019, 85 Min. Die Adern der Welt © Women Make Waves Filmfestival Produktionsland: Deutschland, Mongolei
Originalsprache: Mongolisch
 
In einer Provinz mitten in der mongolischen Steppe lebt der 12-jährige Amra mit seiner Familie ein traditionelles Nomadenleben.  Amra träumt jedoch von einem Auftritt bei "Mongolia's Got Talent".
 Das friedliche und ursprüngliche Leben der Familie wird durch das Eindringen internationaler Bergbauunternehmen bedroht, die den Lebensraum der Nomaden rücksichtslos zerstören.

Amras Vater ist der Anführer derer, die sich der Ausbeutung widersetzen.  Ein tragischer Unfall ändert jedoch alles. Plötzlich muss Amra den Kampf seines Vaters fortsetzen. Er tut dies mit der Klugheit und der unbekümmerten Gewitztheit eines 12-jährigen Jungen.
 
Byambasuren Davaa Foto: © privat / Byambasuren Davaa Byambasuren Davaa: Mit ihrem ersten Spielfilm „Die Geschichte vom weinenden Kamel“ wurde sie eine der wichtigsten Regisseurinnen in der Mongolei und gewann mit ihren folgenden Arbeiten weiterhin große Anerkennung.
 
Datum Zeit Ort
17.10.2020(Sa.) 11:40 Spot Huasan A One
21.10.2020(Mi.) 14:30 Spot Huasan A One
24.10.2020(Sa.) 14:50 Spot Huasan A One
 


When the Androgynous Child von Melina Pafundi, 2019, 9 Min.
When the Androgynous Child © Women Make Waves Filmfestival Produktionsland: Deutschland, Argentinien
Originalsprache: Deutsch

Ein Kind spricht über Androgynie und erinnert dabei an längst vergangene, historische Ereignisse. Die Filmemacherin Melina Pafundi untermalt Bilingualität, Spaltung und Identität mit beeindruckenden Aufnahmen von Natur und Stadt.
 
Melina Pafundi Foto: © privat / Melina Pafundi Melina Pafundi: Die Regisseurin hat zunächst als Filmrestauratorin im  Buenos Aires Film Museum gearbeitet. Seit 2016 lebt sie in Berlin und arbeitet mit dem Regisseur Franz Müller zusammen.
 
DATUM Zeit Ort
16.10.2020(Fr.) 21:50 Spot Huasan A Two
19.10.2020(Mo.) 13:30 Spot Huasan A Two
22.10.2020(Do.) 14:40 Spot Huasan A Two



Khadhaar von Zeina Azouqah und Neda Ahmadi, 2020, 4 Min.
Khadhaar © Women Make Waves Filmfestival Produktionsland: Deutschland
Originalsprache: Arabisch
★Weltpremiere beim 27. WMW Film Festival

Khadhaar (arabisch: Grün) ist ein Musikvideo zu einem Lied über chronische Kopfschmerzen. Es pulsiert im Mantra, im Takt, im pochenden Schmerz und in wiederholten Versuchen, sich mit diesem Schmerz auseinanderzusetzen.
 
Zeina Azouqah Foto: © privat / Zeina Azouqah Zeina Azouqah: 1981 in Amman geboren, studierte sie Animation und begann während ihres Studiums Musik für bewegte Bilder zu komponieren. Als Komponistin für Film und Live-Konzert hat sie ihren Lebensmittelpunkt in Berlin.

Neda Ahmadi Foto: © privat / Neda Ahmadi Neda Ahmadi: Wurde 1984 in Teheran geboren und studierte Bühnen- und Kostümdesign. Sie arbeitet als Animations- und bildende Künstlerin in Berlin.
 
Datum Zeit Ort
17.10.2020(Sa.) 10:00 Spot Huasan A One
20.10.2020(Di.) 15:00 Spot Huasan A Two
22.10.2020(Do.) 16:30 Spot Huasan A Two

Zurück