Gruppenausstellung Performance Remain Calm: Mobile + von Nile Koetting

Performance Remain Calm: Mobile + von Nile Koetting Foto: © Nile Koetting

Sa, 20.11.2021 -
So, 29.05.2022

ALIEN Art Centre

Rehearsing the future

Die Ausstellung Rehearsing the future fokussiert sich auf den Bereich des idealen Selbst und die Leidenschaft für zeitgenössische Themen. Durch Szenen des häuslichen Alltags in der nahen Zukunft, erlebt das Publikum Momente, die wie die Zukunft aussehen, tatsächlich aber die aktuelle Realität darstellen. Der moderne Raum ist zweifellos dadurch geprägt, dass der Mensch die Natur durch die Macht der Technik verändert und so zu einer domestizierten Umwelt macht. Der Ausbruch der Epidemie zwingt uns nicht nur dazu, die Widersprüche in der symbiotischen Beziehung zwischen Mensch und Natur zu überdenken, sondern beschleunigt auch die Integration von Technik in das tägliche Leben. In der modernen, hochentwickelten Gesellschaft ist das Hightech-, staubfreie und sterile Haus zum Vorbild für ein ideales Zuhause geworden. Als private Domäne, die sich die Menschen wünschen, wurde es zum Zufluchtsort in der Krise des Überlebens. Der gestalterische Ton dieser Ausstellung projiziert unsere Vorstellung des häuslichen Raums und regt das Publikum dazu an, über das geborgene Gefühl von sicherem Schutz in der Krise nachzudenken, den wir als Zuhause betrachten.

Die Ausstellung lädt zehn Künstler*innen aus dem In- und Ausland ein, um gemeinsam die Umrisse der Zukunft zu zeichnen. Performances, Videoinstallationen, dreidimensionale Installationen, digitale Malerei, Malerei, Spiele und andere abwechslungsreiche Formen der Kunst sind Teil der Ausstellung. Themen und Fragestellungen beziehen sich u.a. auf smarte Geräte, Mythen, Naturkatastrophen, neue Ressourcen, Gesundheit, Mikroben, Überzeugungen, künstliche Intelligenz, Algorithmen, digitale Klone und Metaspiele.

Die Ausstellung findet vom 20. November 2021 bis 29. Mai 2022 im ALIEN Art Center in Kaohsiung statt.

Der in Berlin lebende Künstler Nile Koetting ist mit einer performativen Version seiner Serie Remain Calm: Mobile + Teil der Ausstellung.
Remain Calm: Mobile + stellt die choreografische Vision einer Katastrophe dar. Falls Menschen aufgrund einer Katastrophe im Museum stecken bleiben, wie können sie durch Sicherheitsanweisung von künstlicher Intelligenz evakuiert werden?
Das Kunstwerk besteht aus Darsteller*innen, Ton, Video, Robotern, Blumen und dem Publikum selbst. Diese existieren in einem vagen Zustand von gegenseitiger Resonanz und schaffen ein intern geschlossenes Ökosystem. Während der Routineübungen einer Notfallsituation wird die Zeit angehalten und ein rituelles Gefühl tritt ein.

Nile Koetting Foto (Ausschnitt): Nile Koetting © Wataru Murakami Nile Koetting
Nile Koetting wurde 1989 in Kanagawa, Japan, geboren, er lebt und arbeitet in Tokio und Berlin. Nile Koetting ist bekannt für seine Installationen, die unterschiedliche Medien wie Videos, Performances und Geräusche enthalten. In seinen Projekten erforscht er eine neue Wahrnehmung des Austauschs zwischen materiellen und immateriellen, lebendigen und nicht lebenden Wesen im technologischen Zeitalter.
Koettings Arbeiten wurden international ausgestellt, u. a. im Palais de Tokyo in Paris (2020), im Centre Pompidou x West Bund Museum in Shanghai (2019), im Kunstverein Göttingen (2019), im Somerset House in London (2018), auf der siebten Moskow Biennale (2017), im ZKM in Karlsruhe (2016), im Mori Art Museum in Tokio (2016) und im HAU in Berlin (2016).






 

Zurück