Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1) Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Cultural Transformation LabFoto: Kseniia Yanko © Goethe-Institut Ukraine

Kultur, Bildung, Netzwerk
Cultural Transformation Lab

Das Cultural Transformation Lab ist eine Reihe von praxisorientierten Bildungs- und Networkingveranstaltungen, die zur Unterstützung von ukrainischen Kulturmanager*innen während des Krieges. Wir richten uns dabei vor allem an Kulturmanager*innen außerhalb großer Städte und kultureller Zentren.

Das Cultural Transformation Lab wird vom Goethe-Institut Ukraine in Partnerschaft mit dem Ministerium für Kultur und Informationspolitik der Ukraine und mit finanzieller Unterstützung der EU im Rahmen des Programms House of Europe umgesetzt.

Unterstützung ukrainischer Kultur in Kriegszeiten

Der Krieg stellt Kulturmanager*innen vor neue Herausforderungen: Schutz von materieller und nichtmaterieller Kulturgütern, Anpassung von Kulturveranstaltungen an der Wirklichkeit des Krieges und Arbeit mit schutzbedürftigen Zielgruppen, um nur einige Beispiele zu nennen. Mit Hilfe der neuen Veranstaltungen im Rahmen des Cultural Transformation Labs können die Kulturmanager*innen neue Fähigkeiten und Kenntnisse für die Arbeit in der Zeiten der Krise erwerben und sich untereinander vernetzen.

Ukrainische Kultur in der europäischen Gemeinschaft

Wir verstehen, wie wichtig es ist, Werte und Narrative der ukrainischen Kultur in Europa darzustellen und die kulturelle Entwicklung der Ukraine bekannter zu machen. Deswegen werden wir Veranstaltungen durchführen, wo ukrainische Künstler*innen und Kulturaktivist*innen ihre Arbeit präsentieren und europäische Kolleg*innen mit der ukrainischen Kultur(landschaft) vertraut machen können.

Kulturaustausch mit europäischen Ländern

Im Rahmen des Cultural Transformation Labs wird eine Reihe von Networking-Events organisiert Das Lab soll eine Plattform sein, wo sich Kulturmanager*innen und -aktivist*innen aus Europa und der Ukraine treffen, Erfahrungen austauschen und Kooperationen vereinbaren können.

Wiederaufbau der Ukraine nach dem Krieg

Sogar in der Zeit des blutigen Angriffskriegs von Russland gegen die Ukraine bleiben die Ukrainer*innen und denken an die Zukunft. Das Cultural Transformation Lab dient auch dazu, Fragen zum Wiederaufbau der Ukraine und der kulturellen Infrastruktur zu besprechen. Kulturmanager*innen haben die Möglichkeit, moderne Kulturplanung und aktuelle Praktiken der Arbeit innerhalb und gemeinsam mit der Dorf- oder Stadtgemeinde kennenzulernen.  Auch der Erfahrungsaustausch mit Kulturmanager*innen aus anderen Ländern, die ähnliche Krisenzeit erlebten, ist geplant.

Wie kann man teilnehmen?

Folgen Sie unsere Nachrichten auf der Website oder in den sozialen Medien und melden Sie sich für unsere Veranstaltungen an.


Kontakte

Valerii Bublyk

Andrii Vasheka


Partner

Top