Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Fünf Personen sitzen auf einer Bühne, ein Mann spricht ins Mikrofon, andere unterhalten sichFoto: Valeria Mezentseva

Cultural Leadership Academy
Trainer*innen

Die Trainer*innen der Akademie wurden im Januar 2018 und November 2019 im Rahmen eines offenen Open Calls ausgewählt. Zu dem Trainerteam, das von den deutschen und ukrainischen Experten ausgebildet wurde, zählen Aktivist*innen, Kulturmediator*innen, Expert*innen auf dem Gebiet Kulturprojekte und kulturelle Bildung.​

Ihor Harmash

Igor Garmash Foto: privat Regionaler Vertreter des ukrainischen Zentrums für Kulturforschung des Ministeriums für Kultur und Informationspolitik. Stellvertretender Leiter für die Förderung und Entwicklung der kommunalen Gedenkstätte für die Revolution der Würde in der Stadt Lwiw. Experte im Bereich Kultur und Kreativwirtschaft der EU- Vertretung in der Ukraine, des Team Europe und der ukrainischen Kulturstiftung. Kulturaktivist, Leiter des Kunstzentrums Art-Space und des Filmclubs Aufstieg, Direktor des Netzwerks von Literatur- und Kunstfestspielen Bücherbasar (Saporishja, Mariupol, Slowjansk, Sewerodonezk), Beatles-Fans-Festival Let it Beatles, Veranstalter von mehr als 2000 Kulturevents.

Viktoria Danelyan

Viktoria Danelyan Foto: privat Kuratorin mehrerer Kunstprojekte, Beraterin für Kunst- und Kulturmanagement, Psychoanalytikerin, Trainerin-Mentorin, Coach. Mitbegründerin der Bürgervereinigung Dream Projects — interdisziplinäres Zentrum für Kunst und Kultur (Ukraine, Georgien). Expertin für Kulturprogramme des British Council (Ukraine). Expertin für Kulturprogramme in House of Europe (Ukraine). Gibt Anregungen und unterstützt Projekte, die die Entwicklung der Kunst und Kultur in der Ukraine zum Ziel haben.

Serhii Zhukovskyi

Сергій Жуковський Фото: приватне Leiter der NGO Tag der Musik, Veranstalter von Kulturmaßnahmen. Er hat einen Masterabschluss in Philologie und Psychologie sowie einen Bachelorabschluss in Jura. Serhii ist Alumnus des EU- und ÖP-Programms „Kultur und Kreativität“, Mitbegründer des Vereins Kultur und Kreativität, Veranstalter und Mitbegründer der Projekte „Tag der Musik“, „Tag einer Straße“, „Nacht der Geschichte der Stadt Charkiw“, „Hub der sozialen Aktivitäten“, „Studio 42“, „Tag der klassischen Musik“, „Mapping der Museen von Charkiw“ u. a. Koordiniert Bildungsinitiativen und ist in Projekte zur Entwicklung der zivilgesellschaftlichen Aktivitäten im Osten der Ukraine involviert.

Iryna Kats

Iryna Kats Foto: privat Kulturmanagerin, Master in staatlicher Verwaltung, unabhängige Expertin für Fragen der Kulturpolitik. Ab 2007 übte sie leitende Funktionen im Bereich der Kultur in Verwaltungsbehörden, kommunalen Selbstverwaltungsorganen und im öffentlichen Sektor aus. Sie ist Mitbegründerin und Vorstandsvorsitzende der NGO Kulturdialog mit dem Auftrag der Entwicklung von Gemeinden und Kommunen über die gesellschaftliche Umgestaltung und interkulturellen Dialog. Trainerin für Kartierung und Erarbeitung der Entwicklungsstrategien von Gemeinden und Kommunen, partizipative Praktiken und Herstellung des interkulturellen Dialogs auf kommunaler Ebene.

Yaroslav Minkin

Yaroslav Minkin Foto: privat Aktivist und Kulturmediator, Experte für die Förderung des interkulturellen Dialogs in der Ukraine. Jaroslaw ist Initiator von Aktionen für solidarisches Handeln,  Kultur- und Bildungsinterventionen und von Kampagnen zum Schutz des Gemeinwohls. Er hat einen Masterabschluss des Instituts für Führung und Verwaltung der Ukrainischen Katholischen Universität erworben und Forschungen in EU-Ländern, in Staaten der Östlichen Partnerschaft und Zentralasiens durchgeführt. Jaroslaw war als ukrainischer Berater in dem globalen Projekt The Cultural Value Project und in Innovationsprojekten des Goethe-Instituts Ukraine tätig. Er gehört zu den Mitverfassern der Studie Stärkung des Nachwuchses in der politischen Entscheidungsfindung sowie der Handbücher Gemeindekartierung in der Ukraine und Plan Z: Hinweise für Agenten der kulturellen Entwicklung.

Von 2018 bis 2019 übte er die Funktion des Koordinators der Arbeitsgruppe „Zwischenmenschliche Kontakte” der Nationalen Ukrainischen Plattform des Forums der Zivilgesellschaften der Östlichen Partnerschaftsstaaten zur Präsentation der Ukraine auf der internationalen Ebene aus. Als Förderer der Kulturvielfalt und der Respektierung von Menschrechten beschäftigte er sich lange Zeit mit der Demokratisierung der Kulturpolitik im Donbass und insgesamt in der Ukraine. Seit 2008 koordiniert Jaroslaw Minkin Bildungs-, Kultur- und Forschungsinitiativen des Jugendverbands STAN und engagiert sich als unabhängiger Experte und Trainer im Bereich der informalen Bildung, entwickelt und realisiert Bildungsprogramme für partizipative Demokratie und interkulturellen Dialog, Kulturvielfalt und Nichtdiskriminierung, Kartierung von Gemeinden und kulturellen Stadtentwicklung, Menschenrechte und Art-Aktivitäten.

Nadia Chushak

Nadia Chushak Foto: privat Aktivistin, im Bildungsbereich engagiert, Anthropologin (PhD der Universität Melbourne, Australien). Ihre Forschungsschwerpunkte sind Politik der Identitäten, der Erinnerung, des Feminismus sowie LGBT: Theorien und Praktiken.

Yuliia Bielikova

Yuliia Bielikova Foto: privat Aktivistin, Expertin für Medien und Genderfragen, Trainerin in Internews-, USAID-,  GIZ- und U-LEAD-Projekten für Antidiskriminierung, Medienkompetenz und Inklusion, Doktorin für Sozialwissenschaften, Dozentin des Lehrstuhls für soziale Kommunikation an der Nationalen Kusnez-Wirtschaftsuniversität Charkiw, Alumna des Programms Open World Leadership Center, Mitglied der Soziologischen Assoziation der Ukraine, der Unabhängigen Mediengewerkschaft der Ukraine und des Ausschusses gegen frauenfeindliche Industriewerbung. Sie ist Verfasserin von mehr als 80 wissenschaftlichen und Bildungspublikationen im Bereich der Gendertheorie, Werbung, Mediakommunikation, emotionale Führung und Methodologie der Meinungsforschung.

Iryna Dyba

Iryna Dyba Foto: privat Aktivistin,  Expertin der Stiftung Offene Gesellschaft. Seit 2010 als Trainerin der Programme für Führung, Projektmanagement, Kulturvielfalt und Nichtdiskriminierung tätig. Mehr als 5 Jahre leitete sie internationale Workshops für den deutschen Verein Internationale Jugendgemeinschaftsdienste (IJGD) und das NGO Ukrainisches Jugendzentrum; sie kooperiert mit zivilgesellschaftlichen Vereinigungen, mit der staatlichen Verwaltung, der Privatwirtschaft und mit Medien in verschiedenen Regionen der Ukraine. Sie verfügt über eine 10-jährige Erfahrung in der Steuerung und Koordinierung von internationalen Projekten der EU-Vertretung in der Ukraine, der Stiftung Offene Gesellschaft, Ressourcenzentrum GURT, Ukrainischen Jugendzentrum, Global Management Challenge und Olde Vechte Foundation.

Polina Horodyska

Polina Horodyska Foto: privat Kuratorin, Managerin von Kulturprojekten. Leiterin der NGO Ukrainisches Literaturzentrum (seit 2008). Chefredakteurin des Literaturportals Litcentr: www.litcentr.in.ua. Vorsitzende und Kuratorin des Jahreskongresses „Literatur in Aktion» (ab 2014). Von 2016 bis 2019 war sie Kuratorin eines internationalen Programms im Rahmen des Festivals Bucharsenal. Von März bis November 2019 war sie als Leiterin der Literaturabteilung im Ukrainischen Institut tätig. Seit 2019 ist sie Expertin  der ukrainischen Kulturstiftung im Bereich Literatur und Verlagswesen. Seit 2008 hat sie über 700 lokale und internationale Kultur-, Bildungs- und Forschungsprojekte umgesetzt.

Yuliia Liubych

Yuliia Liubych Фото: приватне Trainerin und Facilitatorin, Gestalterin von Bildungsprogrammen. Mitglied der Jugendorganisation STAN. Sie hat ihren Hochschulabschluss an der Ukrainischen Katholischen Universität Lwiw im Fach Sozialpädagogik erworben und studierte an der Masaryk-Universität (Brünn, Tschechische Republik) und an der Fachhochschule für Kultur und Performance (Snoghoi, Dänemark). Derzeit nimmt sie an einer Langzeitausbildung für Menschenrechte Kompass (Europa-Rat) teil. Dank ihrer formalen Bildung befasst sie sich mit Kulturmanagement sowie mit unternehmerischen Aktivitäten im schulischen und sozialen Bereich. 2019 gehörte sie zu den Koordinator*innen des Projekts Ukrainisches Völkerbouquet, das sich die Umsetzung der UNESCO-Konvention zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen zum Ziel setzt.

Mariana Maksymiak

Mariana Maksymiak Фото: приватне Kulturprojektmanagerin. Sie hat die Fakultät für Philosophie und Theologie an der Ukrainischen Katholischen Universität sowie die Fakultät für Journalistik an der  Nationalen Iwan-Franko-Universität Lwiw absolviert. Teilnehmerin des Zertifikatsprogramms „Führung von gemeinnützigen Vereinen“ am Institut für Führung und Verwaltung der Ukrainischen Katholischen Universität. Sie beteiligte sich an den Projekten „Roadmap für die Kulturentwicklung in der Ukraine“ und „Kultur- und Bildungsakademie“ des Goethe-Instituts Ukraine. 2019 absolvierte sie das Zertifikatsprogramm des Kulturministeriums der Ukraine. Sie gehört zu den Alumni der ersten Cultural Leadership Academy.

Marjana hat Erfahrung im öffentlichen Dienst und war in zivilgesellschaftlichen Vereinigungen und internationalen Institutionen tätig. U. a. war sie eine Zeit lang in der Abteilung für Entwicklung an der Ukrainischen Katholischen Universität beschäftigt und ist bis heute im Zentrum für Stadtgeschichte des Ost- und Mitteleuropas tätig. Sie ist Programmdirektorin des Agnon-Literaturzentrums in Butschatsch. Sie engagiert sich im Literaturmanagement, hat Erfahrungen in langfristigen internationalen Projekten und Partnerschaften, u.a. veranstaltet sie Kulturresidenzen und arbeitet mit Kulturprojekten, die sich an die Gemeinde Butschatsch richten. Sie hat ferner Erfahrung in der Verwaltung von Fördergeldern für Studienreisen mit dem Ziel des Erfahrungsaustausches und des Besuchs von Partnerorganisationen in Europa. 2019 wurde ihr der Jahrespreis des Präsidenten der Ukraine für junge Schriftsteller*innen verliehen.

Olena Mykhailenko-Blayone

Olena Mykhailenko-Blayone Foto: privat Doktorin der Wirtschaftswissenschaften, Forscherin an der Ontario Tech University (Kanada) und Rezekne Technological Academy (Lettland). Sie erforscht die wechselseitigen Zusammenhänge zwischen digitalen Transformationen, Kulturwerten, wirtschaftlicher Entwicklung und dem postindustriellen Studium in den Ländern Osteuropas. Olena ist Mitbegründerin und cross-culture-Beraterin in Collaboritsi.com, Expertin der Ukrainischen Kulturstiftung für Kultur- und Kreativwirtschaft.

Denys Vasyliev

Denys Vasyliev Foto: privat Kulturmanager, Aktivist und unabhängiger Experte für Politik im Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft, Berater für Fragen des Urheberrechts und des immateriellen Kulturerbes. Direktor des Museums für Musikinstrumente, Mitglied des CIMCIM-Komitees des internationalen Museumsrates ICOM. Begründer der NGO Zentrum für die Entwicklung von Business-Technologies und Kultur. Kurator der Kulturprojekte eines multidisziplinären kreativen Hubs. Programmdirektor der musikalischen Art-Residenz Sound Art Space, die von der Ukrainischen Kulturstiftung gefördert wird. Regisseur von Theater- und Musikperformances und -programmen. Begründer und künstlerischer Leiter der Truppe BarabanZA. Er ist Gewinner des ersten Preises in der Gattung „Authentische ukrainische Folklore“ des nationalen ukrainischen Festivals Tscherwona Ruta. Trainer und Facilitator von interaktiven Trommelprogrammen für Zwecke der informalen Bildung, Teambuilding, effiziente Führung, psychologische Entlastung und Stressüberwindung.
Master für Management, Dolmetscher aus dem Englischen. Zusätzliche Bildung im Fachbereich Heimatkunde, Exkursionen und Tourismus.

Mariia Yaremchuk

Mariia Yaremchuk Foto: privat Unabhängige Regisseurin, Kriegsberichterstatterin, Trainerin, Aktivistin. Regisseurin der Dokumentarreihe „Lebendige UPA (Ukrainischen Aufständische Armee). Autorin und Trainerin eines Video-Bildungsprogramms für Kinder und Jugendliche. Aktuell schreibt sie Drehbücher und betätigt sich in der Regie und Schnittbearbeitung. Sie ist Autorin von vier fertiggestellten Dokumentar- und Spielfilmen und eines Spielkurzfilms, die auf Filmfestivals in der Ukraine präsentiert und ausgezeichnet wurden. Zu ihrem jüngsten Erfolg in der beruflichen Entwicklung ist die Bereitstellung von Fördermitteln durch die staatliche Agentur für Fragen der Filmkunst der Ukraine für Dreharbeiten am Dokumentarfilm „Weg des Samurais“ zu zählen. Sie ist Vorstandsvorsitzende der NGO Ruschijna Syla, Mitbegründerin der Journalistenvereinigung Sektor der Wahrheit und Redakteurin der Webseite dieses Vereins. Mitglied des Ausschusses für Kultur, Bildung, Jugend, Sport und Tourismus im Öffentlichen Rat bei der staatlichen Gebietsverwaltung Kiew. Sie wurde mit dem Orden „Kriegsfreiwillige“, und Medaillen „Für Tapferkeit“ und „Für Vaterlandsliebe“ ausgezeichnet.

Top