Deutsch-ukrainisches Sprachenjahr
Straßenfestival

Mit einem Straßenfestival wurde das deutsch-ukrainische Sprachenjahr am 9. und 10. September 2017 auf dem Kontraktova Ploscha in Kiew eröffnet.

Kleines Mädchen spielt Twister auf der Deutschlandkarte Bildergalerie: Der Auftakt Foto: Sasha Shergina und Marichka Nadvernyuk

Das Festival startete mit einer Fahrradrallye vom Europäischen Platz zum Veranstaltungsort und danach wurden alle zur Größten Deutschstunde der Ukraine mit einer Live-Schaltung in weitere Städte des Landes eingeladen. Ganztägig konnten Besucher an kostenlosen Deutsch-Workshops teilnehmen und beim Fußballspielen, Puzzeln oder Essen die ersten Schritte in der deutschen Sprache tun.

Dem kleinen Publikum standen Experimentierangebote zur Verfügung: IT-Schule SMART, basierend auf Lego Mindstorms und Lego WeDO, Meisterklassen von RobotSchool mit dem Baukastensystem Fischertechnik, Robotikunterricht von intRobots und sogar die Jugendakademie der Wissenschaften mit einem außergewöhnlichen Forscher-Picknick. Außerdem gab es auch richtiges Essen und traditionelle Gerichte der deutschen Küche, die man probieren und selber kochen konnte.

Kleine und große Träumerinnen und Träumer haben Puppentheater von Olaf Möller entdeckt und ein deutsches Märchen im Nürnberger Papiertheater erlebt.

Ein Literaturgarten bot einen Open Space zum Entspannen mit Bücher, Lesungen und Poesiewerkstätten moderner Autoren an.

Ab 19.00 Uhr spielten auf der großen Bühne die deutschen Bands Kellerkommando und Messer sowie die ukrainischen Musikgruppen Haydamaky und Zhadan i Sobaki v Kosmosi.