face art – face future

face art - face future © face art - face future © face art - face future

Die Ausstellung „Ernst Barlach – Käthe Kollwitz: Über die Grenzen der Existenz“ wird vom 23. Februar bis zum 1. April 2018 im Nationalen Kunstmuseum  der Ukraine in Kiew gezeigt.  Im Rahmen der Ausstellung findet das pädagogische Programm "face art- face future" statt. Termine für Führungen erfragen Sie bitte beim Nationalen Kunstmuseum der Ukraine.

Organisatoren

  • BURSA Kyiv concept accommodation & art gallery
  • In Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Ukraine

Ausgangsort für face art – face future ist die Ausstellung der deutschen Expressionisten Ernst Barlach und Käthe Kollwitz im Nationalen Kunstmuseum Kiew. 41 plastische Bildwerke, darunter monumentale Arbeiten wie das „Güstrower Antikriegs-Mal“ und der „Bettler“ von Ernst Barlach, ebenso wie 115 zeichnerische und graphische Arbeiten geben einen Einblick in alle Schaffensphasen. Die Ausstellung wird begleitet von einer historischen Text-Bild-Chronologie, die das Werk der Künstler im Kontext der Geschichte von 1867 bis 1945 erläutert.

Heute liegt die Zeit der beiden Künstler, die Zeit, in der so viele Weichen auch für unser Leben gestellt wurden, in weiter Ferne. Was verbinden wir mit dieser Ausstellung? Welche Ideen der beiden Künstler sind auch für uns relevant? Geht es uns überhaupt noch um ideelle Werte, um den Sinn der menschlichen Existenz oder streben wir nur nach Wohlstand und Konsum? Wie steht es um die Perspektiven von Nachhaltigkeit und Frieden in unserer Welt? Vor dem Hintergrund solcher Fragen wollen wir die Werke der Künstler nicht in der Vergangenheit stehen lassen, sondern werden sie mit unserem Leben heute verbinden.

Junge Kunstmediatoren formulieren ihre eigenen Ideen zur Ausstellung und laden die Besucher zum Dialog mit den Kunstwerken ein.

Vom 3.März bis 1. April 2018 finden die öffentlichen Präsentationen des Teams statt. Die Termine dafür werden noch festgelegt.  Der Besuch von Schul- und Jugendgruppen in der Ausstellung  „Ernst Barlach – Käthe Kollwitz: Über die Grenzen der Existenz“ wird von den jungen Mediatoren geleitet und moderiert.

Junge Kunstfans reisen nach Charkiv auf den Spuren von Ernst Barlach. Sie filmen, schneiden, montieren professionelle Videos. Das Projekt wird von den beiden Künstern Yuri Kruchak und Yulia Holub begleitet. Alle Arbeiten sind vom 02.03. bis 04.03. in der Bursa-Gallery zu sehen. Wir laden herzlich zur Vernissage am 02.03. um 18.00 Uhr ein.