Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Internationaler Hilfsfonds, Grafik: ©Katja Römer Internationaler Hilfsfonds, Grafik: ©Katja Römer

Für Organisationen in Kultur und Bildung
Internationaler Hilfsfonds

Außenpolitik ist gelebte Partnerschaft, gerade auch in schwierigen Zeiten.

Bundesaußenminister Heiko Maas


2021

2021 wird die Kulturförderung in der Ukraine durch den Internationalen Hilfsfonds fortgesetzt. Das Auswärtige Amt hat die Mittel auf rund 6 Millionen Euro verdoppelt. Die maximale Höhe einer Einzelförderung beträgt 30.000 EURO und die Förderdauer beträgt 6 Monate. Das Goethe-Institut übernimmt erneut die gesamte Koordination. 


2020

Auf Initiative des Goethe-Instituts und des Auswärtigen Amts wurde in diesem Jahr ein Internationaler Hilfsfonds eingerichtet, über den etwa 140  Organisationen aus Kultur, Bildung und Zivilgesellschaft in 50 Ländern schnell und unkompliziert durch die existenzbedrohende Zeit der Corona-Pandemie geholfen wurde. Ab September 2020 wurden dafür weltweit Mittel in Höhe von über drei Millionen Euro ausgeschüttet. 


Partner

Der Internationale Hilfsfonds ist eine Initiative von:

Hellgrünes Logo des Goethe-Instituts auf weißem Grund
Auswärtiges Amt








Konsortialpartner sind:

Robert Bosch Stiftung S. Fischer Stiftung

Top