Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Auerhaus© Goethe-Institut Ukraine

Auerhaus

Sechs Freunde und ein Versprechen: Ihr Leben soll nicht in Ordnern mit der Aufschrift Birth - School - Work - Death abgeheftet werden. Deshalb ziehen sie gemeinsam ins Auerhaus. Eine Schüler-WG auf dem Dorf - unerhört. Aber sie wollen nicht nur ihr Leben retten, sondern vor allem das ihres besten Freundes Frieder. Denn der ist sich nicht so sicher, warum er überhaupt leben soll.

Übersetzt ins Ukrainische von Anna Savtschenko
Illustrationen in der ukrainischen Ausgabe von Natalja Sojko
Herausgegeben im Verlag "Vydawnytstvo"

Didaktisierungen:

Bov Bjerg

Bov Bjerg Foto: Tim Noack

Bov Bjerg (*1965) studierte Linguistik, Politik und Literatur. Er gründete mit Freunden die Zeitschrift Salbader und verschiedene Berliner Lesebühnen.

Bisher erschienen drei Bücher: die Romane Deadline (2008) und Auerhaus (2015), sowie der Kurzgeschichtenband Die Modernisierung meiner Mutter (2016). Auerhaus geriet überraschend zum Bestseller. Der Roman wurde in mehrere Sprachen übersetzt. Viele Theater inszenierten ihn als Stück. Eine Verfilmung wird vorbereitet. 

Bov Bjerg Videoteaser © Goethe-Institut

Bov Bjerg

Top