Urban Actions

Urban Action © CANactions

CANactions, The British Council in der Ukraine und das Goethe-Institut Ukraine haben ein Programm Urban Actions zur Förderung von innovativen  urbanen Projekten gestartet, die mittelgroße postindustrielle Städte in der Ukraine mit neuem Leben erfüllen wollen. Zwei aussichtsreiche Projekte wurden nun ausgewählt und werden mit je 15.000 Euro unterstützt. Die Gewinner werden von Planungsbüros aus Deutschland und Großbritannien beraten  und lernen auf einer Studienreise ähnliche erfolgreiche Projekte in diesen Ländern kennen.
 

Gefördert wurden innovative, kulturbezogene Projekte, die urbane Fragen in mittelgroßen postindustriellen Städten in der Ukraine (50.000 – 600.000 Einwohner) aufgreifen.
 
Aus Deutschland ist das Planungsbüro TSPA (Thomas Stellmach Planning and Architecture) und aus Großbritannien das Planungsbüro Studio Weave beteiligt: diese Partner begleiten die weitere Entwicklung der Projekte und laden die ukrainischen Planer in die jeweiligen Länder ein. Die Projekte werden auf dem Festival von CANactions in Kiew vorgestellt.
 

Die Vertreter des Projekts MovEast besuchen Initiativen im öffentlichen Raum. Projekt MovEast. Studienreise nach Deutschland. April 2017 Foto: CANactions



Mehr Info:
Urban Actions