Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1) Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Über das Projekt

Wir wissen, wie schwierig es für junge Leser*innen ist, in einem anderen Land zu sein, wenn so viele notwendige und wichtige Dinge zu Hause bleiben. Etwa Lieblingsbücher, die man gut mit Erwachsenen lesen oder die man allein durchblättern kann. Um ein Stück Heimat in einem neuen Land zu finden, hat das Goethe-Institut Ukraine das Projekt Ein Koffer voll mit Büchern ins Leben gerufen, in Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband e. V. (dbv) und dem Ukrainischen Buchinstitut, gefördert durch das Auswärtige Amt.

Im Rahmen des Projekts können Familien aus der Ukraine ihre Lieblingsbücher ukrainischer und ausländischer Autor*innen in ukrainischer Sprache in Bibliotheken in Deutschland und teilweise auch in Bibliotheken der Goethe-Institute im Ausland erhalten. Eltern, Bibliothekar*innen und Lehrer*innen können die für das Programm Living Writers entwickelten Aufgaben sowie die speziell für das Projekt Ein Koffer voll mit Büchern entwickelten didaktischen Materialien nutzen.


Bibliotheken, die einen Koffer mit Büchern erhalten haben

Vielen Dank für das Interesse an dem Projekt! Die Bewerbungsfrist für die Bestellung ist abgelaufen. Wir haben mehr als 800 Bestellformulare erhalten. Dieses große Interesse hat uns sehr gefreut. Leider ist das jedoch sehr viel mehr, als wir liefern können. 
Unten finden Sie die Listen der 600 Bibliotheken und Einrichtungen, die das Buchpaket erhalten haben.

  • Stadtbibliothek Heubach (Schloßstraße 9 73540 Heubach)
  • Stadtbibliothek Pforzheim (Deimlingstr. 12 75175 Pforzheim)
  • Jugendbibliothek Karlsruhe (Karlstr. 10 76133 Karlsruhe)
  • Stadtbibliothek Freiburg (Münsterplatz 17 79098 Freiburg)
  • Stadtteilbibliothek Groetzingen (Kirchstraße 13 76229 Karlsruhe)
  • Stadtbibliothek Ludwigsburg (Stadtbibliothek Ludwigsburg, Zweigstelle Schlösslesfeld Brahmsweg 30 71640 Ludwigsburg)
  • Stadtbibliothek Heilbronn (Stadtbibliothek Heilbronn Berliner Platz 12 74072 Heilbronn)
  • Stadtbibliothek Ulm (Zentralbibliothek Vestgasse 1 89073 Ulm)
  • Stadtbücherei Heidelberg (Poststr 15, 69115 Heidelberg)
  • Stadtbibliothek Ludwigsburg (Wilhelmstr. 9/1 71638 Ludwigsburg)
  • Stadtbibliothek Baden-Baden (Luisenstr. 34 76530 Baden-Baden)
  • Medienhaus am See (Karlstrasse 42 88048 Friedrichshafen)
  • Stadtbücherei Tübingen - Zweigstelle Derendingen (Primus-Truber-Straße 37, 72702 Tübingen)
  • Universitätsstadt Tübingen Abteilung Stadtbücherei (Nonnengasse 19 72070 Tübingen)
  • Stadtbücherei Waldhäuser Ost (Zweigstelle) (Berliner Ring 33 72076 Tübingen)
  • Stadtbibliothek Konstanz im Kulturzentrum am Münster (Wessenbergstr. 39 / 43 78462 Konstanz)
  • Mediathek Müllheim (Nußbaumallee 7 79379 Müllheim)
  • Stadtbibliothek Sindelfingen (Rathausplatz 4 71063 Sindelfingen)
  • Stadtbücherei Waiblingen (Kurze Straße 24 71332 Waiblingen)
  • Stadtbibliothek Göppingen (Kornhausplatz 1 73033 Göppingen)
  • Stadtbücherei Esslingen (Heugasse 9 73728 Esslingen)
  • Ortsbücherei Ingersheim (Wilhelmstraße 30 74379 Ingersheim)
  • Stadtbücherei Löffingen (Rathausplatz 14 79843 Löffingen)
  • Stadtbücherei Bad Mergentheim (Hans-Heinrich-Ehrler-Platz 35 97980 Bad Mergentheim)
  • Stadtbibliothek Tuttlingen (Schulstr. 6 78564 Tuttlingen)
  • Bücherei Denkendorf (Furtstr. 10 73770 Denkendorf)
  • Stadtbibliothek Lörrach (Basler Str. 152 79539 Lörrach)
  • Gemeindebücherei Forst (Langestr. 4 76694 Forst)
  • Bücherei im FORUM (Bachgasse 2 72411 Bodelshausen)
  • Mediathek Oberderdingen (Brettener Str. 42 75038 Oberderdingen)
  • Stadtbibliothek (Hauptstr. 8 68526 Ladenburg)
  • Stadtbücherei Buchen (Wimpinaplatz 3 74722 Buchen(Odenwald))
  • Stadtbücherei Gerlingen (Schulstraße 13 70839 Gerlingen)
  • Gemeindebücherei (Jacob-Burckhardt-Str. 8 79639 Grenzach-Wyhlen)
  • Stadtbücherei Kornwestheim (Stuttgarter Str. 65, 70806 Kornwestheim)
  • Stadtbücherei Nürtingen (Marktstraße 7 72622 Nürtingen)
  • Stadtbibliothek Ettlingen (Obere Zwingergasse 12 76275 Ettlingen)
  • Stadtbibliothek Rheinfelden (Baden) (Kirchplatz 6 79618 Rheinfelden (Baden))
  • Bücherei Oberstenfeld (Gronauer Str. 1 71720 Oberstenfeld)
  • Bücherei in der Storchenkelter (Starengasse 12 74366 Kirchheim am Neckar)
  • Stadt Überlingen, Stadtbücherei (Steinhausgasse 3, 88662 Überlingen)
  • Ira Betz (Heinsheimer Straße 16 74906 Bad Rappenau)
  • Stadtbücherei Backnang (Im Biegel 13, 71522 Backnang)
  • Gemeindebücherei Mötzingen (Schlossgartenstr. 7, 71159 Mötzingen)
  • Bibliothek am Bildungszentrum Markdorff (Ensisheimer Str. 30 88677 Markdorf)
  • Gemeindebibliothek Sandhausen (im Friedrich-Ebert-Schulzentrum, Eingang Büchertstraße 69207 Sandhausen)
  • Gemeindebücherei Kressbronn a. B: (Hauptstr. 19 88079 Kressbronn a. B:)
  • Stadtbücherei Weikersheim (Laudenbacher Straße 3 97990 Weikersheim)
  • Ortsbücherei Leutenbach (Rathausplatz 1 71397 Leutenbach)
  • Stadtbücherei MIZ BIberach (Viehmarktstr. 8 88400 Biberach)
  • Mediothek Pliezhausen (Friedrichstraße 50 72124 Pliezhausen)
  • Stadtbibliothek St. Georgen (Gerwigstr. 29 78112 St. Georgen)
  • Stadtbücherei Bad Waldsee (Spitalhof 2, 88339 Bad Waldsee)
  • Ortsbücherei Schlechtbach (Rathausplatz 5 73635 Rudersberg-Schlechtbach)
  • Stadtbücherei Weilheim an der Teck (Im Winkel 4 73235 Weilheim an der Teck)
  • Stadtbücherei Weinstadt (Poststr. 15/3 71384 Weinstadt)
  • Kinder-und Jugendbücherei Dreifaltigkeit (Am Feuerbach 44 77654 Offenburg)
  • Stadtbücherei Biberach (Schulbücherei im HHEF Wilhelm-Leger-Str. 4 88400 Biberach)
  • Stadtbibliothek Rastatt (Herrenstraße 24 76437 Rastatt)
  • Stadtbibliothek Ditzingen (Am Laien 3 71254 Ditzingen)
  • Otto-Rombach-Bücherei (Hauptstraße 19 74321 Bietigheim-Bissingen)
  • Gemeindebücherei Brühl (Baden) (Gemeindebücherei Brühl (Baden) Ormessonstr. 3 68782 Brühl (Baden))
  • Stadtbücherei Bönnigheim (Stadtbücherei Bönnigheim Im Schulzentrum 74357 Bönnigheim)
  • Stadtbücherei Rottweil (Friedrichsplatz 2 78628 Rottweil)
  • Stadtbücherei Metzingen (Christophstrasse 7 72555 Metzingen)
  • Stadtbücherei Walldorf (Hirschstr. 15 69190 Walldorf)
  • MEDIENWELT Neckarwestheim (Marktplatz 1 74382 Neckarwestheim)
  • Gemeindebücherei Ketsch (Goethestr. 22 68775 Ketsch)
  • Städtische Mediothek (Blumenstr. 5 97941 Tauberbischofsheim)
  • Stadtbibliothek Nagold (Im Burgcenter Marktstraße 60/1 72202 Nagold)
  • Stadtbibliothek Sigmaringen (Alte Schule, Schulhof 4, 72488 Sigmaringen)
  • Stadtbibliothek Stuttgart (Ebene Kinder Mailänder Platz 1 70173 Stuttgart)
  • Stadtbibliothek Filderstadt (Volmarstraße 16 70794 Filderstadt)
  • Stadtbibliothek Weinheim (Luisenstraße 5/1 69469 Weinheim)
  • Stadtbücherei Bretten (Untere Kirchgasse 5 75015 Bretten)
  • Stadtbibliothek Radolfzell (Marktplatz 8 78315 Radolfzell)
  • Mediathek Schramberg (City-Center, 1 OG Berneckstraße 9 78713 Schramberg)
  • Stadtbücherei Albstadt (Johannesstr. 5 72458 Albstadt Bildungszentrum)
  • Stadtbibliothek Ebersbach Fils (Kirchbergstr. 2 · 73061 Ebersbach an der Fils)
  • Stadtbibliothek Mannheim (N 3, 4 (Dalberghaus) 68161 Mannheim)
  • Schulmediothek Längenfeld (Lisztstr. 30, 72336 Balingen, Deutschland)
  • Stadtbibliothek Erlangen (Marktplatz 1 91054 Erlangen)
  • Stadtbücherei Ingolstadt (Hallstr. 2 85049 Ingolstadt)
  • Stadtbücherei Würzburg (Marktplatz 9 97070 Würzburg)
  • Stadtbücherei Augsburg (Ernst-Reuter-Platz 1 86150 Augsburg)
  • St. Rochus Bücherei (Konrad Kamm Straße 17 97456 Dittelbrunn)
  • Stadtbücherei Schwabmünchen (Holzheystraße 18 86830 Schwabmünchen)
  • Stadtbibliothek Neumarkt (Weiherstraße 7 92318 Neumarkt i.d.OPf.)
  • Stadtbücherei Hof (Wörthstraße 18 95028 Hof)
  • Stadtbibliothek Amberg (Zeughausstraße 1a 92224 Amberg)
  • Stadtbibliothek Aschaffenburg (Schlossplatz 2 63739 Aschaffenburg)
  • Stadtbibliothek Straubing (Rentamtsberg 1 94315 Straubing)
  • Stadtbibliothek Kempten (Allgäu) (Orangerieweg 20-22 87439 Kempten (Allgäu))
  • Stadtbücherei Bamberg (Stadtbücherei Bamberg Ob. Königstr. 4a 96052 Bamberg)
  • Stadtbibliothek Rosenheim (Am Salzstadel 15 83022 Rosenheim)
  • Bibliotheks-und Informationszentrum Haßfurt (Marktplatz 10 97437 Haßfurt)
  • Stadtbücherei Neu-Ulm (Steubenstr. 19 89231 Neu-Ulm)
  • Kath. Öffentliche Bücherei St. Kilian (Kilianstraße 1 63741 Aschaffenburg)
  • Stadtbibliothek Kempten (Orangerieweg 20-22 87439 Kempten (Allgäu))
  • Stadtbibliothek Freising (Weizengasse 3 85354 Freising)
  • Stadtbücherei Höchstadt (Bahnhofstr. 9 91315 Höchstadt)
  • Gemeindebücherei Eichenau (Johanna-Oppenheimer-Platz 1 82223 Eichenau)
  • Gemeindebücherei Kösching (Gemeindebücherei Kösching Marktplatz 1, 85092 Kösching)
  • Stadtbücherei Dachau (Hauptstelle Max-Mannheimer-Platz 3 85221 Dachau)
  • Gemeindebibliothek Grünwald (Südl. Münchner Str. 7 82031 Grünwald)
  • Stadtbibliothek (Marktplatz 1 63755 Alzenau)
  • Stadtbücherei Dillingen (Benediktinergasse 2 Dillingen an der Donau)
  • Stadtbibliothek Erlenbach (Bahnhofsplatz 6 63906 Erlenbach am Main)
  • Stadtbibliothek Burghausen (Stadtplatz 109 84489 Burghausen)
  • Stadtbibliothek Neustadt a.d. Donau (Stadtplatz 3 93333 Neustadt a.d. Donau)
  • Stadtbücherei Freilassing (Martin-Luther-Str. 4a83395 Freilassing)
  • Stadtbücherei Penzberg (Karlstr. 23 82377 Penzberg)
  • KöB Heidenfeld (Kirchgasse 2 (Hinter der Kirche) 97520 Röthlein)
  • Gemeindebücherei Grasbrunn (Leonhard-Stadler-Str. 12 85630 Grasbrunn)
  • Stadtbibliothek Hammelburg (Kirchgasse 4 97762 Hammelburg)
  • Stadtbibliothek Donauwörth (Reichsstrasse 32 86609 Donauwörth)
  • Gemeindebücherei Emmering (Lauscherwörth 5 82275 Emmering)
  • Bücherei Prien (Prien Marketing GmbH Alte Rathausstraße 11 83209 Prien am Chiemsee)
  • Gemeindebücherei Schäftlarn (Fischerschlößlstr. 14 82067 Ebenhausen)
  • Gemeinde- und Schulbibliothek Oberhaching (Pestalozzistr. 16 82041 Oberhaching)
  • Stadtbücherei Weilheim (Unterer Graben 3 82362 Weilheim)
  • Stadtbibliothek Füssen (Lechhalde 3 87629 Füssen)
  • Stadtbücherei Traunreut (Stadtbücherei Traunreut Rathausplatz 14 83301 Traunreut)
  • Kreisbücherei Pfaffenhofen (Scheyerer Str. 51 85276 Pfaffenhofen an der Ilm)
  • Öffentliche Bücherei der Gemeinde Gangkofen (Waisenhausstr. 25 84140 Gangkofen)
  • Regionalbibliothek Weiden (Scheibenstr. 7 92637 Weiden i.d.Opf.)
  • Stadtbibliothek Schwandorf (Sandstraße 5 92421 Schwandorf)
  • Stadtbibliothek Gersthofen (Bahnohfstr. 12 86368 Gersthofen)
  • Stadtbücherei Coburg (Herrngasse 17 96450 Coburg)
  • Stadtbücherei Traunstein (Haywards-Heath-Weg 1 83279 Traunstein)
  • Bücherei Aigen am Inn (Harter Str. 8 94072 Bad Füssing)
  • Stadtbibliothek Germering (Landsberger Str. 41, 82110 Germering)
  • Gemeindebibliothek Ismaning (Mühlenstraße 17 85737 Ismaning)
  • Stadtbücherei Marktoberdorf (Kemptener Straße 8 87616 Marktoberdorf)
  • Stadtbücherei Feuchtwangen (Haus Binz Webergasse 7 91555 Feuchtwangen)
  • Stadtbücherei Hofheim (Marktplatz 1 97461 Hofheim/Ufr.)
  • Kath. Öffentliche Bücherei Dammbach (Wintersbacher Straße 68 a 63874 Dammbach)
  • Pfarr- und Gemeindebücherei Pfeffenhausen (Bahnhofstr. 18 84076 Pfeffenhausen)
  • Katholische öffentliche Bücherei (Kirchplatz 3 63916 Amorbach)
  • Pfarr- und Gemeindebücherei Erlabrunn (Zellinger Straße 3 97250 Erlabrunn)
  • Gemeindebibliothek Neufahrn (Marktplatz 21 85375 Neufahrn)
  • Bücherei St. Adalbero (Traubengasse 27 97072 Würzburg)
  • Bibliothek Markt Manching (Niederfelder Str. 1 85077 Manching)
  • Stadtbücherei Starnberg (Hauptstraße 10 82319 Starnberg)
  • Marktbücherei (Kirchberg 3 93138 Lappersdorf)
  • Gemeindebücherei (Köglweg 5 82024 Taufkirchen)
  • Gemeindebibliothek Krailling (Margaretenstr. 53a 82152 Krailling)
  • Heinrich-Schaumberger-Bibliothek / Stadtbücherei Rödental (Bürgerplatz 1 96472 Rödental)
  • Stadtbibliothek Nürnberg (Am Katharinenkloster 6 90403 Nürnberg)
  • Stadtbücherei Waldkraiburg im Haus des Buches (Siemensstraße 2 84478 Waldkraiburg)
  • Stadtbibliothek Memmingen (Martin-Luther-Platz 1 87700 Memmingen)
  • Stadtbücherei Kaufbeuren (Hauberrisserstr. 8 87600 Kaufbeuren)
  • Stadtbibliothek Dinkelsbühl (Segringer Str. 2 91550 Dinkelsbühl)
  • Stadtbücherei Feuchtwangen (Haus Binz Webergasse 7 91555 Feuchtwangen)
  • Stadtbücherei Regensburg (Haidplatz 8 93047 Regensburg)
  • Volksbücherei Fürth (Fronmüllerstr. 22 90763 Fürth)
  • Stadtbibliothek Treptow-Köpenick (Stefan Heym Bibliothek Selchowstr. 2 12489 Berlin)
  • Stadtteilbibliothek Haselhorst (Gartenfelder Straße 104 13599 Berlin)
  • Manfred-Bofinger-Bibliothek (Karl-Kunger-Straße 30 12435 Berlin)
  • Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg (Hauptstr. 40 10827 Berlin)
  • Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg (Götzstr. 8/10/12 12099 Berlin)
  • Mittelpunktbibliothek Köpenick "Alter Markt" (Alter Markt 2 12555 Berlin)
  • Stadtteilbibliothek Friedrichshagen "Johannes Bobrowski" (Peter-Hille-Straße 1, 12587 Berlin)
  • Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg (Bezirkszentralbibliothek Pablo Neruda | Kinderbibliothek Frankfurter Allee 14 A 10247 Berlin)
  • Kurt-Tucholsky-Bibliothek, Stadtbibliothek Berlin Mitte (z.Hd. Stella Bühler Rostocker Str. 32b1 10553 Berlin)
  • Stadtteilbibliothek Altglienicke (Ortolfstr. 182 12524 Berlin)
  • Stadtteilbibliothek Berlin-Karow (Achillesstraße 77 13125 Berlin)
  • Stadtteilbibliothek Halemweg (Halemweg 18 13627 Berlin)
  • Bibliothek am Wasserturm (Prenzauer Allee 227/228 Berlin 10405)
  • Zentral- und Landesbibliothek Berlin / KiJuBi (Blücherplatz 1, 10961 Berlin)
  • Mittelpunktbibliothek Alte Feuerwache Treptow (Michael-Brückner-Str. 9 12439 Berlin)
  • Janusz-Korczak-Bibliothek (Berliner Straße 120/121 13187 Berlin)
  • Bettina-von-Arnim-Bibliothek (Schönhauser Allee 75 10439 Berlin)
  • Bezirksamt Lichtenberg von Berlin (Anton-Saefkow-Platz 14, 10369 Berlin)
  • Patientenbibliothek Charité (Charité - Hindenburgdamm 30 12203 Berlin)
  • Stadt- und Landesbibliothek Potsdam (Am Kanal 47 14467 Potsdam)
  • Fouqué-Bibliothek (Altstädtischer Markt 8 14770 Brandenburg an der Havel)
  • Kreisbibliothek Landkreis Ostprignitz Ruppin (Alt Ruppiner Allee 39/Haus D, 16816 Neuruppin)
  • Medienzentrum Havelland (Bammer Landstr. 10 14712 Rathenow)
  • Stadtbibliothek Ulrich Plenzdorf (Bertolt-Brecht-Straße 1 15306 Seelow)
  • Gemeindebibliothek (Illgenstr. 26-32, 15732 Schulzendorf)
  • Stadtbibliothek Velten (Bibliotheksgasse 1 16727 Velten)
  • Stadtbibliothek Königs Wusterhausen (Scheederstraße 1c 15711 Königs Wusterhausen)
  • Bibliothek im Bahnhof (Bahnhofsplatz 5 14943 Luckenwalde)
  • Stadtbibliothek Oranienburg (Schloßplatz 2 16515 Oranienburg)
  • Bibliothek Wusterhausen (Bibliothek Wusterhausen Am Markt 3 16868 Wusterhausen/Dosse)
  • Gemeindebibliothek Blankenfelde-Mahlow (Luisenstrasse 4 15831 Blankenfelde-Mahlow)
  • Stadtbibliothek Finsterwalde (Geschwister-Scholl-Straße 2 03238 Finsterwalde)
  • Bibliothek Gransee (Bibliothek Gransee Str. des Friedens 4 16775 Gransee)
  • Stadtbibliothek Templin (Prenzlauer Allee 7 17268 Templin)
  • Bibliothek in der KultOurkate (Dorfaue 5 15566 Schöneiche bei Berlin)
  • Stadtbibliothek Ludwigsfelde (Rathausstraße 3 14974 Ludwigsfelde)
  • Stadtbibliothek Wittenberge (Bernard-Remy-Str. 6a 19322 Wittenberge)
  • Stadtbibliothek Werder (Havel) (Brandenburger Str. 1 a 14542 Werder (Havel))
  • Gemeindebibliothek Birkenwerder (Summter Str.4, 16547 Birkenwerder)
  • Stadtbibliothek (Mönchenkirchplatz 4 14913 Jüterbog)
  • Verein Öffentliche Stadtbibliothek Angermünde e.V. (Berliner Straße 57 16278 Angermünde)
  • Gemeindebibliothek Grünheide (Am Marktplatz 1 15537 Grünheide)
  • Stadtbibliothek Zossen (Kirchplatz 2 15806 Zossen)
  • Bibliothek Brück (Karl-Friedrich-Straße 1 14822 Brück)
  • Dominikanerkloster/Stadtbibliothek (Uckerwiek 813 17291 Prenzlau)
  • Bibliothek Basdorf (Georges-Brassens-Platz 1, 16348 Wandlitz)
  • Stadtbibliothek Fürstenwalde (Domplatz 7 15517 Fürstenwalde)
  • Gemeinde- und Kinderbilbiothek (Dorfstr. 22 15738 Zeuthen)
  • BONA Stadtbibliothek Perleberg (Puschkinstr. 14/19348 Perleberg)
  • Gemeindebibliothek Leegebruch (Birkenallee 1 16767 Leegebruch)
  • Stadtbibliothek Bernau bei Berlin (Breitscheidstr. 43 b (Kulturhof) 16321 Bernau bei Berlin)
  • Gemeindebibliothek Fredersdorf-Vogelsdorf (Waldstr. 26/27 15370 Fredersdorf-Vogelsdorf)
  • Verein Öffentliche Stadtbibliothek Angermünde e.V. (Berliner Straße 57 16278 Angermünde)
  • Stadtbibliothek Bremerhaven (Bürgermeister-Smidt-Str. 10 27568 Bremerhaven)
  • Stadtbibliothek Bremen (Am Wall 201 28195 Bremen)
  • Lesehaus Dulsberg (Alter Teichweg 200 22049 Hamburg)
  • Schulbibliothek an der Winterhuder Reformschule / Stadtteilschule Winterhude (Meerweinstraße 26-28 22303 Hamburg)
  • Bücherhallen Hamburg (Hühnerposten 1, 20097 Hamburg)
  • Kulturforum Hanau (Am Freiheitsplatz 18a 63450 Hanau)
  • Stadtbücherei Rüsselsheim (Am Treff 5 65428 Rüsselsheim)
  • Stadtbibliothek Kassel (Obere Königsstraße 3 34117 Kassel)
  • Stadtbibliothek Bad Homburg (Dorotheenstraße 24 61348 Bad Homburg v.d. Höhe)
  • Stadtbücherei Braunfels (Fürst-Ferdinand-Str. 4a 35619 Braunfels)
  • Kreis- und Stadtbücherei Weilburg (Mauerstr. 1 35781 Weilburg)
  • Stadtbücherei Hofgeismar (Marktstraße 18 34369 Hofgeismar)
  • Stadtbücherei Baunatal (Marktplatz 14 34225 Baunatal)
  • Stadtbücherei Kronberg (Hainstraße 5 61476 Kronberg im Taunus)
  • Gemeindebücherei Trebur (Wilhelm Leuschner Platz 6 65468 Trebur)
  • Stadtbücherei Alsfeld (Schnepfenhain 29. 36304 Alsfeld)
  • Stadtbibliothek Viernheim (Wasserstr. 16 68519 Viernheim)
  • Bibliothekszentrum Klosterbau (Augustinergasse 8 61169 Friedberg)
  • Fachstelle Bücherarbeit im Bistum Fulda/Ergänzungsbücherei (Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars Domdechanei 4 36037 Fulda)
  • Stadtbibliothek Neu-Anspach (Konrad-Adenauer-Straße 2 61267 Neu-Anspach)
  • Bücherei Liederbach (Im Kohlruß 2, 65835 Liederbach am Taunus)
  • Stadtbücherei Schwalbach am Taunus (Marktplatz 15 65824 Schwalbach)
  • Stadtbücherei Alsfeld (Schnepfenhain 29. 36304 Alsfeld)
  • Stadtbibliothek Parchim (Putlitzer Str. 56 19370 Parchim)
  • Stadtbibliothek Hans Fallada (Knopfstr. 18 - 20 17489 Greifswald)
  • Stadtbibliothek Stavenhagen (Malchiner Str. 26 17153 Stavenhagen)
  • Stadtbibliothek Rehna (Gletzower Straße 15 19217 Rehna)
  • Uwe Johnson-Bibliothek Güstrow (Am Wall 2 18273 Güstrow)
  • Stadtbibliothek Gadebusch (Heinrich Heine Straße 2A 19205 Gadebusch)
  • Stadtbibliothek Wisamr (Ulmenstraße 15 23966 Wismar)
  • Stadtbibliothek Malchin (Am Markt 1 17139 Malchin)
  • Stadtbibliothek Grevesmühlen (Rathausplatz 2 23936 Grevesmühlen)
  • Stadtbibliothek Bützow / Krummes Haus (Schlossplatz 2 18246 Bützow)
  • Stadtbibliothek Torgelow (Karlsfelder Str. 51 17358 Torgelow)
  • Stadtbibliothek Ueckermünde (Ueckerstr. 96 17373 Ueckermünde)
  • Stadtbibliothek der Landeshauptstadt Schwerin (Klöresgang 3 19053 Schwerin)
  • Stadtbibliothek Ribnitz-Damgarten (Im Kloster 4 18311 Ribnitz-Damgarten)
  • Stadtbibliothek Anklam (Markt 3 · 17389 Anklam)
  • Stadtbibliothek Boizenburg (Königstraße 4 19258 Boizenburg / Elbe)
  • Stadtbibliothek Osnabrück (Markt 7 49074 Osnabrück)
  • Stadtbibliothek Göttingen (Thomas-Buergenthal-Haus Gotmarstr. 8 37073 Göttingen)
  • Stadtbibliothek Wolfsburg (Porschestr. 51 38440 Wolfsburg)
  • Stadtbibliothek Oldenburg (Peterstr. 1 26121 Oldenburg)
  • Stadtbücherei Hameln (Sudetenstr. 1 31785 Hameln)
  • Mediothek Diepholz (Thouarsstr. 19 49356 Diepholz)
  • Stadtbibliothek Wilhelmshaven (Virchowstr. 29 26382 Wilhelmshaven)
  • Stadtbibliothek Langenhagen (Konrad-Adenauer-Str. 6 30853 Langenhagen)
  • Stadtbücherei Delmenhorst (Lange Str. 1A 27749 Delmenhorst)
  • Stadtbibliothek Lingen (Ems) (Karolinenstraße 10 49808 Lingen (Ems))
  • Medienzentrum Landkreis Peine | Kreisbücherei Edemissen (Am Mühlenberg 3 31234 Edemissen)
  • Medienzentrum Landkreis Peine | Kreisbücherei Wendeburg (Meierholz 44 38176 Wendeburg)
  • Medienzentrum Landkreis Peine | Kreisbücherei Ilsede (Am Schulzentrum 35 31241 Ilsede)
  • Medienzentrum Landkreis Peine | Kreisbücherei Hohenhameln (Am Schulzentrum 3 31249 Hohenhameln)
  • Bibliothek Barnstorf (Markt 4 49406 Barnstorf)
  • Katholische öffentliche Bücherei St.-Vitus Löningen (Gelbrink 4 49624 Löningen)
  • Fahrbücherei Landkreis Celle (Rebberlaher Str. 3a 29348 Eschede)
  • Stadt- und Schulbibliothek Lehrte (Burgdorfer Strasse 16 31275 Lehrte)
  • Gemeindebücherei Westoverledingen (Bahnhofstraße 18 26810 Westoverle)
  • Samtgemeindebücherei Artland (Markt 5 49610 Quakenbrück)
  • Gemeindebücherei Knesebeck (Kirchstraße 1 29379 Wittingen)
  • Stadtbibliothek Achim (Obernstraße 38 28832 Achim)
  • Stadtbibliothek Rotenburg (Am Kirchhof 10 27356 Rotenburg)
  • Stadtbibliothek Cuxhaven (Kapitän-Alexander-Str. 1 27472 Cuxhaven)
  • Stadtbücherei Sulingen (Vogelsang 1 27232 Sulingen)
  • Gemeindebücherei Steinkirchen (p.A. Alter Marktplatz 1A 21720 Steinkirchen)
  • Kath. Öffentliche Bücherei Haren (Martinusplatz 2-4 49733 Haren)
  • Stadtbibliothek Buxtehude (Fischerstraße 2, 21614 Buxtehude)
  • Stadtbücherei Twistringen (Brunnenstraße 5a 27239 Twistringen)
  • Bibliothek Bleckede mit Selbtlernzentrum (Nindorfer Moorweg 2 21354 Bleckede)
  • Stadtbibliothek Verden (Holzmarkt 7 27283 Verden (Aller) Germany)
  • Stadtbücherei Uslar (Graftstr. 7 37170 Uslar)
  • Schulbibliothek Hölty-Gymnaisium (Hindenburgstr. 25 31515 Wunstorf)
  • Stadtbücherei Barsinghausen (Kirchstr. 1 30890 Barsinghausen)
  • Stadtbücherei Bramsche (Mühlenstraße 7, 49565 Bramsche)
  • Bibliothek im Schulzentrum (Am Spalterhals 15 30890 Barsinghausen)
  • Medienzentrum (Medenheimer Str. 15 37154 Northeim)
  • Ortsbücherei Braunschweig-Wenden (38110 Braunschweig Heideblick 20)
  • Kinder- und Jugendtreff Hamberg Leseclub (Stadt Salzgitter Kinder und Jugendtreff Hamberg Jahnstr. 13 38259 Salzgitter)
  • Samtgemeindebücherei Jesteburg (Niedersachsenplatz 5 21266 Jesteburg)
  • Stadtbibliothek Braunschweig (Schlossplatz 2 38100 Braunschweig)
  • Stadtbibliothek Nordhorn (Büchereiplatz 1 48529 Nordhorn)
  • Fahrbücherei Landkreis Cuxhaven (Vincent-Lübeck-Straße 2 27474 Cuxhaven)
  • Bücherei Stelle (Unter den Linden 18b 21435 Stelle)
  • Stadtbibliothek Einbeck (Dr.-Friedrich-Uhde-Str. 5 37574 Einbeck)
  • Stadtbibliothek Seelze (Goethestraße1 30926 Seelze)
  • Stadtbiblitohek "Alter Bahnhof" (Am Alten Bahnhof 5 38678 Clausthal-Zellerfeld)
  • Gemeindebücherei Ganderkesee (Habbrügger Weg 2 · 27777 Ganderkesee)
  • Bibliothek im Schulzentrum (Am Spalterhals 15 30890 Barsinghausen)
  • Stadtbibliothek Salzgitter (Joachim-Campe-Str. 4 38226 Salzgitter)
  • Kinder- und Jugendbücherei der Ratsbücherei (Am Marienplatz 3 21335 Lüneburg)
  • Öffentliche Bücherei St Matthäus (Hertersplatz 14 53347 Alfter)
  • Stadtbibliothek Gelsenkirchen (Ebertstraße 19 45879 Gelsenkirchen)
  • Mediothek Krefeld (Theaterplatz 2 47798 Krefeld)
  • Stadtteilbücherei Bergisch Gladbach Bensberg (Schloßstraße 46-48 51465 Bergisch Gladbach)
  • Stadtbibliothek Siegen (Markt 25 57072 Siegen)
  • Stadtbibliothek Mönchengladbach (Roermonder Straße 50 - 54 41068 Mönchengladbach)
  • Stadtbibliothek Neuss (Neumarkt 10 41464 Neuss)
  • Stadtteilbibliothek Osterfeld (Kirchstr. 10 46117 Oberhausen)
  • Stadtbibliothek Oberhausen (Langemarkstr. 19-21 46045 Oberhausen)
  • Stadtbibliothek Gütersloh (Blessenstätte 1 33330 Gütersloh)
  • Stadtbibliothek Leverkusen (Friedrich-Ebert-Straße 3d 51373 Leverkusen)
  • Stadtbibliothek Bielefeld Kinderbibliothek (Kavalleriestr. 17 33602 Bielefeld)
  • Stadtbücherei Münster (Alter Steinweg 11 48143 Münster)
  • Stadtbibliothek Bonn (Mülheimer Platz 1 53111 Bonn)
  • Stadtbibliothek Paderborn, Kinderbibliothek (Marienplatz 11a, 33098 Paderborn)
  • Bibliothek Moers (Hanns-Dieter-Hüsch-Bildungszentrum Wilhelm-Schroeder-Straße 10 47441 Moers)
  • Stadtbüchereien Hamm (Platz der Deutschen Einheit 1 59065 Hamm)
  • Stadtbibliothek Mülheim an der Ruhr (Synagogenplatz 3 45468 Mülheim an der Ruhr)
  • Familienbibliothek Türmchen (Eduard-Weitsch-Weg 13 45768 Marl)
  • Stadtbücherei Wesseling (Alfons-Müller-Platz 50389 Wesseling)
  • Stadtbücherei Ibbenbüren (Oststr. 28 49477 Ibbenbüren)
  • Stadtbücherei Neukirchen-Vluyn (Missionshof 5 47506 Neukirchen-Vluyn)
  • Dorte-Hilleke-Bücherei Menden (Hauptstraße 48 58706 Menden)
  • Thomas Valentin-Stadtbücherei (Fleischhauer Str. 2, 59555 Lippstadt)
  • Stadtbücherei Neubeckum (Gottfried-Polysius-Straße 8 59269 Beckum)
  • Stadtbibliothek Minden (32423 Minden Königswall 99)
  • Stadtbibliothek Herten (Glashaus Hermannstr. 16 45699 Herten)
  • Stadtbücherei Lüdenschied (Graf-Engelbert-Platz 6 58511 Lüdenscheid)
  • Stadtbücherei Bad Salzuflen (Osterstr. 52-54 32105 Bad Salzuflen)
  • Stadtbibliothek Rheine (Matthiasstr. 37 · 48431 Rheine)
  • Stadtbibliothek Bocholt (Hindenburgstraße 5 46395 Bocholt)
  • Stadtbibliothek Bergheim (Konrad-Adenauer-Platz 1 50126 Bergheim)
  • Stadtbibliothek Viersen (Rathausmarkt 1b 41747 Viersen)
  • Stadtbibliothek Dormagen (Marktplatz 1 41539 Dormagen)
  • Stadtbibliothek Dorsten (Im Werth 6 46282 Dorsten)
  • Stadtbücherei Hilden (Nové-Město-Platz 3 40721 Hilden)
  • Kreis-und Stadtbücherei Gummersbach (Moltkestr. 43 51643 Gummersbach)
  • Bücherei St. Lamberti Ochtrup (Marktstr. 8 48607 Ochtrup)
  • Stadtbibliothek Werther (Westf.) (Schlossstr. 36 33824 Werther)
  • Öffentliche Bücherei St. Otger (Dufkampstr. 33 48703 Stadtlohn)
  • Stadtbücherei Werl (Steiner Str. 30 59457 Werl)
  • Stadtbücherei Gevelsberg (Wittener Straße 13 58285 Gevelsberg)
  • Stadtbücherei Monschau (Wilhelm-Jansen-Str. 5 52156 Monschau)
  • Stadtbibliothek Salzkotten (Marktstr.2 33154 Salzkotten)
  • Bibliothek Verl (Hauptstraße 15 33415 Verl)
  • Gemeindebibliothek Steinhagen (Kirchplatz 26a 33803 Steinhagen)
  • Stadtbibliothek Kreuztal (Marburger Straße 10, 57223 Kreuztal)
  • Öffentliche Bücherei St. Johannes d. T. (Adolf-Kolpingstr. 4 53340 Meckenheim)
  • Stadtbücherei Emmerich am Rhein (Hinter dem Hirsch 1 D - 46446 Emmerich am Rhein)
  • Stadtbücherei Radevormwald (Schlossmacherstr. 4-5 42477 Radevormwald)
  • Stadtbücherei Spenge (Poststr. 6a 32139 Spenge)
  • Stadtbücherei Altena (14-18 Marktstr. 58762 Altena)
  • Stadtbücherei Meschede (Stadtbücherei Meschede Franz-Stahlmecke-Platz 2 59872 Meschede)
  • Stadtbibliothek Dinslaken (Friedrich-Ebwrt-Strasse 84 46535 Dinslaken)
  • Literaturhaus Nettersheim (Krausstraße 2 53947 Nettersheim-Zingsheim (hochwasserbedingte Adressänderung))
  • Stadtbücherei Würselen (Kaiserstr. 36 52146 Würselen)
  • Stadtbücherei Nettetal (Lobbericher Str. 1 41334 Nettetal)
  • KÖB St. Bonifatius Freckenhorst (Stiftsmarkt 12 48231 Warendorf)
  • Stadtbibliothek Wipperfürth (Marktplatz 9 51688 Wipperfürth)
  • Stadtbibliothek Ahaus (Wüllener Str. 18 48683 Ahaus)
  • Stadtbücherei Löhne (Alte Bünder Str. 6 32584 Löhne)
  • Stadtbücherei Herzogenrath (Erkensstr. 2 b 52134 Herzogenrath)
  • Mediathek Kamp-Lintfort (Freiherr-vom-Stein-Straße 26 47475 Kamp-Lintfort)
  • Stadtbücherei Espelkamp (Wilhelm-Kern-Platz 14 32339 Espelkamp)
  • Stadtbücherei St. Felizitas (Steverstraße 31 59348 Lüdinghausen)
  • Stadtbücherei Steinfurt (Markt 19 48565 Steinfurt)
  • Öffentliche Bücherei Geldern (Kirchplatz 2 47608 Geldern)
  • Stadtbücherei Wermelskirchen (Kattwinkelstr. 3 42929 Wermelskirchen)
  • Stadtbücherei Jülich (Kleine Rurstraße 20 52428 Jülich)
  • Stadtbücherei Lemgo (Papenstr. 40 32657 lemgo)
  • Senne Bücherei Hövelhof (Schloßstraße 7 33161 Hövelhof)
  • Bibliothek Neunkirchen (Rathaus Bahnhofstraße 3 57290 Neunkirchen)
  • Stadtbücherei (Moormannplatz 12 59368 Werne)
  • Stadtbücherei Warendorf (Kurze Kesselstraße 17 48231 Warendorf)
  • Stadtbücherei (Berliner Platz 14a 45739 Oer-Erkenschwick)
  • Stadtbücherei Brühl (Carl-Schurz-Str. 24 50321 Brühl)
  • Stadtbibliothek Schleiden (Am Markt 22 53937 Schleiden)
  • Öffentliche Bücherei St. Martin (Lindenplatz 4, 53359 Rheinbach)
  • Stadtbibliothek Greven (Kirchstr. 3, 48268 Greven)
  • Stadtbücherei Julie Hirschfeld (Mittelstraße 67 32805 Horn-Bad Meinberg)
  • Stadtbibliothek Kempen (Burgstraße 19 47906 Kempen)
  • Bücherei St. Antonius Kaarst-Vorst (Antoniusplatz 17 41564 Kaarst)
  • Bücherinsel Brand (Donatusplatz 1 52078 Aachen)
  • Gemeindebücherei Morsbach (Bahnhofstr. 2 51597 Morsbach)
  • Stadtbibliothek Bielefeld (Neumarkt 1 33602 Bielefeld)
  • Stadtbibliothek Castrop-Rauxel (Im Ort 2 44575 Castrop-Rauxel)
  • Stadtbibliothek Bergkamen (Am Stadtmarkt 1 59192 bergkamen)
  • Stadtbücherei Frechen (Johann-Schmitz-Platz 1-3 50226 Frechen)
  • Stadtbücherei Eschweiler (Johannes-Rau-Platz 1 52249 Eschweiler)
  • Stadtbibliothek Ratingen (Peter-Brüning-Platz 3 40878 Ratingen)
  • Remigius Bücherei (Am Vennehof 1 46325 Borken)
  • Öffentliche Bücherei St. Georg Vreden (Kirchplatz 12 48691 Vreden)
  • Stadtbücherei Datteln (Kolpingstr.1 45711 Datteln)
  • Stadtbibliothek Hennef (Beethovenstr. 21 53773 Hennef)
  • Stadtbücherei Tönisvorst (Hochstr. 20A, 47918 Tönisvorst)
  • Stadtbibliothek Emsdetten (Kirchstraße 40 48282 Emsdetten)
  • Stadtbibliothek Wuppertal (Kolpingstr. 8 42103 Wuppertal)
  • Stadtbibliothek Duisburg (Steinsche Gasse 26 47051 Duisburg)
  • Stadtbibliothek Köln / Erwerbung (Josef-Haubrich-Hof 1 50676 KölnAnke Jording)
  • Stadtbücherei Bochum (Zentralbücherei (im BVZ) Gustav-Heinemann-Platz 2-6 44777 Bochum)
  • Stadt- und Landesbibliothek Dortmund (Max-von-der-Grün-Platz 1-3 44137 Dortmund)
  • Stadtbüchereien Düsseldorf (Konrad-Adenauer-Platz 1 40210 Düsseldorf)
  • Stadtbibliothek Essen (Hollestr. 3 45127 Essen)
  • Stadtbücherei Telgte (Kapellenstr. 2 48291 Telgte)
  • Stadtbüchrei Enger (Bahnhofstr. 15 32130 Enger)
  • Stadtbücherei Plettenberg (Alter Markt 3 58840 Plettenberg)
  • Stadtbücherei Bergneustadt (Goethestr. 13 51702 Bergneustadt)
  • Stadtbücherei Haan (Neuer Markt 17 42781 Haan)
  • Stadtbibliothek Oelde (Geiststr. 14 59302 Oelde)
  • Stadtbücherei Haltern am See (Lavesumer Str. 1g 45721 Haltern am See)
  • Stadtbücherei Soest (Severinstr. 10 59494 Soest)
  • Öffentliche Bücherei St. Martin (Lindenplatz 4, 53359 Rheinbach)
  • Stadtbibliothek Greven (Kirchstr. 3, 48268 Greven)
  • Bibliothek Witten (Husemannstr. 12 58452 Witten)
  • Universitätsklinikum Essen (AöR) (Institut für PatientenErleben gGmbHErdgeschoss, Raum 43.0.020 Hohlweg 8 D-45147 Essen)
  • Stadtbibliothek Aachen (Couvenstr. 15 52062 Aachen)
  • Stadtbibliothek Ludwigshafen (Bismarckstraße 44-48 67059 Ludwigshafen am Rhein)
  • StadtBibliothek Koblenz (Im Forum Confluentes Zentralplatz 1 56068 Koblenz)
  • Gemeindebücherei Böbingen (Schöngewanne 23 67482 Böbingen)
  • Öffentliche Bücherei - Anna Seghers (Rhabanusstraße 3 55118 Mainz)
  • Stadtbücherei Wörth am Rhein (Am Rathausplatz 76744 Wörth am Rhein)
  • Stadtbücherei Ramstein (Am Neuen Markt 6 66877 Ramstein-Miesenbach)
  • Stadtbücherei Neustadt an der Weinstraße (Marstall 1 67433 Neustadt an der Weinstraße)
  • Stadtbücherei Trier (Domfreihof 1b 54290 Trier)
  • Stadtbibliothek Speyer (Kinder- und Jugendbibliothek Bahnhofstraße 54 67346 Speyer)
  • Kinder- und Jugendbücherei Worms (Marktplatz 10 67547 Worms)
  • Kreis- und Stadtbücherei Kusel (Fritz-Wunderlich-Str. 47 66869 Kusel)
  • Stadtbücherei Schifferstadt (Rehbachstrasse 2 67105 Schifferstadt)
  • Mediathek Ingelheim (Friedrich-Ebert-Str. 16 55218 Ingelheim)
  • Stadtbücherei Lahnstein (Kaiserplatz 1 56112 Lahnstein)
  • Stadtbücherei Wittlich (Schloßstraße 10 54516 Wittlich)
  • Stadtbücherei Frankenthal (Stadtbücherei Frankenthal Welschgasse 11 67277 Frankenthal / Pfalz)
  • Stadtbücherei Lahnstein (Stadtbücherei Lahnstein Kaiserplatz 1 56112 Lahnstein)
  • Verbandsgemeindebücherei Eisenberg (Pfalz) (Hauptstr. 86 67304 Eisenberg (Pfalz))
  • Zentralbücherei Prüm (Kalvarienbergstraße 1 54595 Prüm)
  • Bücherei³ / Stadtverwaltung Bingen (Basilikastraße 6 55411 Bingen am Rhein)
  • Stadtbücherei Bad Dürkheim (Römerstraße 20 67098 Bad Dürkheim)
  • Stadtbücherei Pirmasens (Dankelsbachstr. 19 66953 Pirmasens)
  • Hermeskeiler Stadtbücherei (Langer Markt 17 54411 Hermeskeil)
  • Zentralbücherei der Verbandsgemeinde (Zentralbücherei Friedhofstr. 3 67714 Waldfischbach-Burgalben)
  • Stadtbücherei Grünstadt (Kreuzerweg 2 67269 Grünstadt)
  • Stadtbücherei Hachenburg (Stadtbücherei Werner A. Güth Im Vogtshof Mittelstraße 2 57627 Hachenburg)
  • Gemeindebücherei Hargesheim (Schulstrasse 1 55595 Hargesheim)
  • Gemeindebücherei Essenheim (Kirchstraße 2 55270 Essenheim)
  • Gemeindebücherei-Rieschweiler-Mühlbach (Hohlweg 3 66509 Rieschweilder-Mühlbach)
  • Gemeindebibliothek (Gemeindebibliothek Mutterstadt Ludwigshafener Str. 3 67112 Mutterstadt)
  • Gemeindebücherei Offenbach (Haupstr. 9 76877 Offenbach/Queich)
  • Bibliothek Sprendlingen-Gensingen (Am Weiher 1 55576 Sprendlingen)
  • Erlebnisbücherei Saarburg (Graf-Siegfried-Str.32 54439 Saarburg)
  • Gemeindebücherei Dannstadt (Kirchenstr. 17 67125 Dannstadt-Schauernheim)
  • StadtBibliothek Neuwied (Pfarrstraße 8 56564 Neuwied)
  • Stadtbibliothek Konz (Konstantinstr. 50 54329 Konz)
  • Gemeindebücherei Limburgerhof (Carl-Bosch-Str. 9 67117 Limburgerhof)
  • Stadtbücherei Mayen (Theodore-Dreiser-Haus Boemundring 6 56727 Mayen)
  • Schul- und Stadtbücherei Osthofen (Heinrich-Heine-Str. 9-11 67574 Osthofen)
  • Stadtbibliothek Idar-Oberstein (Hauptstr. 373a 55743 Idar-Oberstein)
  • Gemeindebibliothek (Ludwigshafener Str. 3 67112 Mutterstadt)
  • Stadtbibliothek Saarbrücken (Gustav-Regler-Platz 1 66111 Saarbrücken)
  • Stadtbibliothek Sulzbach (Mühlenstraße 4-10 66280 Sulzbach/Saar)
  • Stadtbibliothek Merzig (Hochwaldstraße 47 66663 Merzig)
  • Stadtbibliothek Homburg (Marktplatz 8 66424 Homburg)
  • Stadtbibliothek Saarlouis (Stadtbibliothek Saarlouis Kaiser-Friedrich-Ring 26 66740 Saarlouis)
  • Stadtbibliothek (Marktplatz 12 66687 Wadern)
  • Stadtbücherei St. Ingbert (Kaiserstr. 71, 66386 St. Ingbert)
  • Stadt- und Kreisbibliothek St. Wendel (Wilhelmstr. 11 66606 St. Wendel)
  • Stadtbibliothek Zwickau (Katharinenstr. 44 A 08056 Zwickau)
  • Stadtbibliothek Chemnitz (Moritzstr. 20 09111 Chemnitz)
  • Stadtteilbibliothek Paunsdorf (Platanenstr. 37 04329 Leipzig)
  • Bibliothek Zauckerode (Wilsdruffer Str. 67d 01705 Freital)
  • Stadtbibliothek Görlitz (Jochmannstraße 2-3 02826 Görlitz)
  • Stadtbibliothek Markkleeberg (Geschwister-Scholl- Str. 2 a, 04416 Markkleeberg)
  • Stadtbibliothek Oederan (Markt 7 09569 Oederan)
  • Stadtbibliothek Schkeuditz (Bahnhofstraße 9 04435 Schkeuditz)
  • Stadtbibliothek Annaberg-Buchholz (Klosterstraße 5 09456 Annaberg-Buchholz)
  • AWO-Bibliothek Bad Düben (AWO KV Nordsachsen e.V. Bibliothek Windmühlenweg 16 04849 Bad Düben)
  • Stadtbibliothek Hainichen (Markt 9 09661 Hainichen)
  • Stadtbibliothek "Jacob Georg Bodemer" Zschopau (Schloss Wildeck 1 09405 Zschopau)
  • Stadtbibliothek am Lutherplatz (Lutherplatz 4 04720 Döbeln)
  • Stadtbibliothek Olbernhau (Regiebetrieb Kultur und Tourismus Markt 5 09536 Olbernhau)
  • Stadtbibliothek (Pfarrberg 1 09648 Mittweida)
  • Stadtbibliothek Coswig (Karrasstraße 2 01640 Coswig)
  • Bibliothek Niederwiesa (Bahnhofstr. 9 09577 Niederwiesa)
  • Stadtbibliothek Heidenau (Stadtbibliothek Heidenau im BrunnenEck von-Stephan-Str. 4 01809 Heidenau)
  • Stadtbibliothek Schwarzenberg (Schulberg 1 08340 Schwarzenberg)
  • Stadtbibliothek Frankenberg/Sa. (Markt 15 09669 Frankenberg)
  • Sehmataler Bibliothek & Internettreff (Karlsbader Straße 173 09465 Sehmatal-Neudorf)
  • Stadt- und Schulbibliothek Groitzsch (Sebastians Hof 3 04539 Groitzsch)
  • Stadtbibliothek Naunhof (Markt 6, 04683 Naunhof)
  • Bibliothek Mülsen (Schulstraße 3 08132 Mülsen)
  • Stadtbibliothek "Gert Hofmann" (Moritzstr. 12 09212 Limbach-Oberfrohna)
  • Christian-Weise-Bibliothek (Christian-Weise-Bibliothek Zittau, Neustadt 47, 02763 Zittau)
  • Stadtbibliothek Falkenstein (08223 Falkenstein Friedrich-Engels-Str.20)
  • Stadtbibliothek Leisnig (Kirchstraße 15 04703 Leisnig)
  • Bibliothek Gelenau (Rathausplatz 3 09423 Gelenau)
  • Städtische Bibliotheken Dresden (Schloßstraße 2 01067 Dresden)
  • Stadtbibliothek Sebnitz (Schandauer Str. 8b, 01855 Sebnitz)
  • Bibliothek Mülsen (Schulstraße 3 08132 Mülsen)
  • Leipziger Städtische Bibliotheken (Sprachenzimmer Wilhelm-Leuschner-Platz 10, 04107 Leipzig)
  • Kreisbibliothek Harz (Heiligegeiststr. 8 06484 Quedlinburg)
  • Stadtbibliothek Magdeburg (Breiter Weg 109 39104 Magdeburg)
  • Stadtbibliothek Wittenberg (Wittenberg Schlossstrasse 7 06886 Lutherstadt Wittenberg)
  • Stadtbibliothek Naumburg (Salzstraße 35 06618 Naumburg (Saale))
  • Stadtbibliothek Leuna (Rathaustraße 1 06237 Leuna)
  • Stadtbibliothek Bad Dürrenberg (Hauptstraße 27 06231 Bad Dürrenberg)
  • Gemeindebibliothek Barleben (Ernst-Thälmann-Straße 3 39179 Barleben)
  • Stadtbibliothek Ilsenburg (Marktplatz 1 38871 Ilsenburg)
  • Stadtbibliothek (Manheimerstr. 8 39245 Gommern)
  • Stadtbibliothek Zerbst/Anhalt (Dessauer Str. 23a 39261 Zerbst/Anhalt)
  • Stadt- und Kreisbibliothek "Edlef Köppen" (Dattelner Straße 1 39307 Genthin)
  • Stadtbibliothek (Sangerhäuserstr. 14 06295 Eisleben, Lutherstadt)
  • Stadt-und Kreisbibliothek Klötze (Breite Str. 12 38486 Klötze)
  • Stadtbibliothek "Brigitte Reimann" (Berliner Str. 38, 39288 Burg)
  • Stadtbibliothek Merseburg (König-Heinrich-Straße 20 06217 Merseburg)
  • Stadtbibliothek Oschersleben (Bode) (Hornhäuser Straße 6 39387 Oschersleben (Bode))
  • Stadt-, Kreis- und Gymnasialbibliothek Gardelegen (Im Schlüsselkorb 16 39638 Hansestadt Gardelegen)
  • Stadtbibliothek Köthen (Marktplatz 1 06366 Köthen (Anhalt))
  • Stadtbibliothek (Dr.-W.-Friedrich-Str. 2 06679 Hohenmölsen)
  • Stadtbibliothek Wolmirstedt (Schlossdomäne 1 39326 Wolmirstedt)
  • Bibliothek Thale (Sputnikweg 1 06502 Thale)
  • Regionales Medienzentrum (Geiststr. 2 06295 Lutherstadt Eisleben)
  • Stadt- und Regionalbibliothek "G.E.Lessing" (Rathausstraße 1 39418 Staßfurt)
  • Stadtbibliothek Dessau-Roßlau (Zerbster Straße 10 06844 Dessau-Roßlau)
  • Bibliothek Sandersdorf-Brehna (Am Sportzentrum 19 06792 Sandersdorf-Brehna)
  • Stadtbibliothek Sangerhausen (Kaltenborner Weg 10 06526 Sangerhausen)
  • Stadtbibliothek "Heinrich Heine" (Domplatz 49 38820 Halberstadt)
  • Stadt- und Kreisbibliothek Salzwedel (Vor dem Neuperver Tor 2 29410 Hansestadt Salzwedel)
  • Stadtbibliothek Bernburg (Saale) (Lindenplatz 5 06406 Bernburg (Saale))
  • Stadt und Schulbibliothek Landsberg (Bergstr. 19 06108 Landsberg)
  • Gemeindebibliothek Peißen (Gewerbehof 1 06188 Landsberg)
  • Gemeindebücherei Flintbek (Kätnerskamp 6 24220 Flintbek)
  • Stadtbibliothek Lübeck (Hundestr. 5-17, 23552 Lübeck)
  • Stadtbücherei Neumünster (Wasbeker Str. 14-20 24534 Neumünster)
  • Gemeindebücherei Süderbrarup (Bahnhofstraße 16a 24392 Süderbrarup)
  • Stadt- und Schulbücherei Lauenburg (Weingarten 12 21481 Lauenburg/Elbe)
  • Stadtbibliothek Husum (Herzog-Adolf-Straße 25 25813 Husum)
  • Bücherei Kropp (Schulstufe. 20 24848 Kropp)
  • Stadtbücherei Schleswig (Moltkestr. 1 24837 Schleswig)
  • Stadtbücherei Geesthacht (Rathausstr. 58 21502 Geesthacht)
  • Stadtbücherei Ratzeburg (Unter den Linden 1 23909 Ratzeburg)
  • Stadtbücherei Wedel (Rosengarten 6 22880 Wedel)
  • Stadtbücherei Preetz (Gasstr. 5 24211 Preetz)
  • Gemeindebücherei Hohenwestedt (Friedrichstraße 22 24594 Hohenwestedt)
  • Stadtbücherei Nortorf (Niedernstraße 6 24589 Nortorf)
  • Stadtbücherei (Manfred-Samusch-Str. 3 22926 Ahrensburg)
  • Stadtbücherei Bad Bramstedt (Maienbeeck 11 24576 Bad Bramstedt)
  • Bücherei Tarp (Kirchenweg 1 24963 Tarp)
  • Gemeindebücherei Ellerau (Hojerweg 2 25479 Ellerau)
  • Gemeindebücherei Büsum (An der Mühle 7 25761 Büsum)
  • Büchereizentrale Schleswig-Holstein (Waitzstr. 5 24937 Flensburg)
  • Stadtbibliothek Flensburg (Süderhofenden 40 24937 Flensburg)
  • Bibliothek Berliner Platz (Berliner Platz 1 99091 Erfurt)
  • Stadt- und Kreisbibliothek (Markt 7 (Eingang Brudergasse) 07318 Saalfeld)
  • Stadtbibliothek "Dr. Konrad Duden" Schleiz (Am Schlosspark 1 07907 Schleiz)
  • Stadtbibliothek Eisenach (Georgenstr. 45 - 47 99817 Eisenach)
  • Stadtbibliothek (Am Alten Versuchsfeld 1 07629 Hermsdorf)
  • Stadtbibliothek "Rudolf Hagelstange” (Markt 1 99734 Nordhausen)
  • Stadtbibliothek Altenburg (Lindenaustraße 14 04600 Altenburg)
  • Stadt- und Kreisbibliothek Hildburghausen (Markt 25 98646 Hildburghausen)
  • Stadt- und Kreisbibliothek "HeinrichKirchhof 4 98574 Schmalkalden Heine” (Kirchhof 4 98574 Schmalkalden)
  • Stadt- und Regionalbibliothek Gera (Puschkinplatz 7 a 07545 Gera)
  • Bibliothek Themar (Markt 1 98660 Themar)
  • Gemeindebibliothek Gerstungen - Standort Marksuhl (Bahnhofstr. 1 99834 Gerstungen)
  • Stadt-& Kreisbibliothek Sömmerda (Weißenseer Straße 15 99610 Sömmerda)
  • Kinderbibliothek Sömmerda (Kölledaerstraße 30 99610 Sömmerda)
  • Stadt-, Kreis- und Fahrbibliothek Apolda (Dornburger Str. 14, 99510 Apolda)
  • Stadtbibliothek Heiligenstadt (Petristr.32 37308 Heilbad Heiligenstadt)
  • Stadt- und Kreisbibliothek (An der Liebfrauenkirche 2 99310 Arnstadt)
  • Stadt.- u. Kreisbibliothek Schmölln (Markt 1 04626 Schmölln)
  • Stadtbibliothek Mühlhausen (Sankt Jakobi 1 99974 Mühlhausen)
  • Ernst-Abbe-Bücherei Jena (Carl-Zeiss-Platz 10 07743 Jena)
  • Stadt-und Kurbibliothek (Herzog-Georg-Straße 64 36448 Bad Liebenstein)
  • Stadtbibliothek Rudolstadt (Schulplatz 13 07407 Rudolstadt)
  • Stadt-, Kreis- und Fahrbibliothek Apolda (Dornburger Str. 14, 99510 Apolda)
  • Kinder- und Jugendbibliothek (Marktstraße 21 99084 Erfurt)

Griechenland

  • Goethe-Institut Athen (Omirou 14-16, 106 72 Athen)
  • Goethe-Institut Thessaloniki (Vasilissis Olgas 66, P.O.B. 508 23, 546 42 Thessaloniki)

Italien

  • Goethe-Institut Rom (Centro Culturale Tedesco Via Savoia, 15, 00198 Rom)

Kasachstan

  • Goethe-Institut Kasachstan (Nauryzbai Batyr-Straße 31, 050000 Almaty)

Lettland

  • Goethe-Institut Riga (Marijas iela 13 k-1, 1050 Riga)

Moldau

  • Deutscher Lesesaal in der Stadtbibliothek Chisinau (Str. Alexei Mateevici 82, 2009 Chişinau)

Österreich

  • Stadtbibliothek Dornbirn (Schulgasse 44a, A 6850 Dornbirn)

Polen

  • Goethe-Institut Krakau (ul. Podgórska 34, 31-536 Krakau)
  • Goethe-Institut Warschau (ul. Chmielna 13a, 00-021 Warschau)

Rumänien

  • Goethe-Institut Bukarest (Calea Dorobanti 32, 010573 Bukarest)

Slowakei

  • Goethe-Institut Bratislava (Panenska 33, 81482 Bratislava)

Spanien

  • Goethe-Institut Barcelona - Bibliothek (C/. Roger de Flor 224, 08025 Barcelona)

Tschechien

  • Goethe-Institut Prag (Masarykovo nábřeží 32, 11000 Praha 1)

Ungarn

  • Goethe-Institut Ungarn (Ráday utca 58., 1092 Budapest)

Vorschule

Das geheime Leben der Popel © Mamino Mamino Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Anna Vovchenko


Woher kommt der Rotz und warum braucht ihn jeder Mensch? Wie putzt man sich die Nase und niest richtig? Warum gibt es Rotz in verschiedenen Farben? Haben Tiere Rotz? Wie niesen die Menschen in den verschiedenen Ländern der Welt? Wie viele Liter Schleim schlucken wir jeden Tag?

Dieses Buches enthält Antworten auf diese und weitere Fragen, die neugierige Kinder im Vorschulalter und jüngere Schüler*innen interessieren. In dem Buch Das geheime Leben der Popel erzählt die Autorin in verständlicher und einfacher Form Vorschul- und Grundschulkindern alles Wichtige über Rotz, Erkältung und Niesen, gibt nützliche Gesundheitstipps, widerlegt gängige Mythen und vermittelt Wissenswertes auf interessante Weise.

Dank der witzigen Illustrationen werden die sachlichen Informationen einfach und unaufdringlich wahrgenommen. Der Rotz erscheint als Superheld, der den Körper vor Krankheiten schützt.
Ist das Leben für Zyklopen einfach? © Mamino Mamino Verlag

Pierre ist ein Zyklop. Ist es für ihn einfach, mit einem Auge zu leben? Wenn er sich morgens die Augen reiben möchte, geht das nicht. Wenn er eine Brille tragen möchte, geht das nicht. Aber Pierre lässt sich nicht entmutigen, denn er hat Freund*innen, die er aufrichtig bewundert: das Mädchen Lisa, das im Rollstuhl sitzt und eine geschickte Tänzerin ist, und den blinden Pianisten Marco, der mit seinen Konzerten fast die gesamte Welt bereist hat. Pierre nennt seine Freund*innen „Zyklopen“ und ist sehr stolz auf sie. Pierre lässt sich auch von herausragenden „Zyklopen“ inspirieren – berühmten Menschen, die trotz ihrer Behinderung große Leistungen vollbracht haben.

Willst du mehr über das Leben der „Zyklopen“ erfahren, die Blindenschrift und die Zeichen der Gebärdensprache lernen? Dann mach dich mit Pierre bekannt! „Es gibt so viele interessante Dinge auf der Welt: Man kann immer etwas lernen“, sagt der neugierige Zyklop.
Kennst du Pettersson und Findus? © Navchalna knyha Bohdan Lehrbuchverlag Bogdan
ins Ukrainische übersetzt von Halyna Kyrpa


Zwischen den Feldern auf den Wiesen befindet sich ein kleines Herrenhaus. Dort leben der alte Pettersson und die Katze Findus.

Findus hat einmal ein Spiel erfunden. Er versteckte Dinge, die Pettersson finden musste. Es war nicht leicht für Pettersson, aber Findus und die Hühner halfen ihm.
Aufruhr im Gemüsebeet © Navchalna knyha Bohdan Lehrbuchverlag Bogdan
ins Ukrainische übersetzt von Halyna Kyrpa


Opa Pettersson hat zehn Hühner in seinem Hühnerstall. Findus, der Kater, ärgert sie immer und sie jagen sich gegenseitig. Pettersson zufolge sind die Hühner die besten Freunde von Findus. Doch eines Tages bringt Pettersson einen Hahn für die Hühner: „Seht, wir haben einen Hahn“, rufen sie, „was für ein schöner Hahn!“ Aber das gefällt Findus nicht, denn er hat das Gefühl, dass der Hahn ihm die Hühner wegnimmt.
i © Portal Portal Verlag
illustriert von Romana Ruban


Der Buchstabe „Ї“ ist etwas Besonderes, es gibt ihn nur in der ukrainischen Sprache, in anderen Sprachen nicht. Was passiert, wenn man ihn aus so bekannten ukrainischen Wörtern wie „Igel“, „Esszimmer“ oder „gehen“ entfernt? Verwirrung! Die Wörter „Ukraine“ und „Kyjiv“, die die wichtigsten Namen unseres Landes und unserer Hauptstadt bezeichnen, enthalten auf Ukrainisch ebenfalls den Buchstaben „Ї“. Einmal wurde sogar versucht, das „Ї“ zu verbieten. Aber es hat überlebt und sich im ukrainischen Alphabet niedergelassen.
Pip und Posy © ArtBooks ArtBooks Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Volodymyr Chernyshenko


Posy war dabei, in aller Ruhe Muffins zu backen, als plötzlich ein Monster auftauchte. Die arme Posy! Sie war sehr erschrocken, aber dann entdeckte sie, dass es kein Monster war, sondern Pip in Verkleidung.

Eine lustige Geschichte für Kleinkinder, in der es darum geht, mutig zu sein und die Rollen zu wechseln. Dieses fröhliche und farbenfrohe Buch wird sofort die Aufmerksamkeit der Kleinen auf sich ziehen, und sie werden es nicht mehr aus der Hand geben wollen. Und die Hauptfiguren dieser Geschichte werden zu den besten Buchfreund*innen Ihres Kindes.
Ich bin der Kilimandscharo © Krokus Krokus Verlag
illustriert von Larysa Chaika


Die kleine Heldin dieses Buches stellt sich vor, dass sie in Afrika lebt – in ihrer imaginären, magischen und sanften Welt, in der freundliche Menschen und Tiere leben. Sie erlebt einen Tag voller lebendiger Eindrücke, die ihr helfen, ihre innere Welt besser zu verstehen und die Menschen, die ihr nahestehen, noch mehr zu lieben. Das in zarten Worten geschriebene und elegant illustrierte Buch eignet sich sowohl für die Lektüre in der Familie als auch für Diskussionen im Schulunterricht.
Lauf, Salamander! © Krokus Krokus Verlag
illustriert von Maryana Mykytiuk


Feuersalamander, Regentropfen, Sysmoloko, Maul- und Klauenseuche, Sysak, Kachur – so viele Namen für die in den Karpatenwäldern lebende gefleckte Echse! Sie wird nicht zufällig Feuereidechse genannt. Der Salamander hat eine echte Superkraft, die ihn jeden Tag bei erstaunlichen Abenteuern rettet. Die spannende Geschichte, die interessanten Fakten und die farbenfrohen Illustrationen dieses informativen Buches helfen Kindern und Erwachsenen, mehr über die magische Welt der Natur und ihrer Bewohner zu erfahren.
Die Schnecke und der Buckelwal © Chytarium Chytarium Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Oksana Lushchevska
illustriert von Axel Scheffler


Was können eine winzige Schnecke und ein riesengroßer Wal gemeinsam haben? Einen Traum! Das Buch erzählt von einer Schnecke, deren größter Wunsch es ist, eine Weltreise zu machen. Ein großer Buckelwal hilft der kleinen Schnecke dabei, diesen Wunsch in die Tat umzusetzen. Die beiden begeben sich auf eine lange und abenteuerliche Ozeanreise. Auf dieser Reise lernen sie wunderschöne Kontinente kennen und erleben unvergessliche, nicht selten gefährliche Abenteuer. Sie erfahren viel Neues und finden das Wertvollste, das es im Leben gibt – echte Freundschaft! Eine zauberhafte Geschichte in Reimen, die dank ihrer farbenfrohen Illustrationen noch an Reiz gewinnt.
Lieblingsgedichte © Ababahalamaga Verlag A-BA-BA-HA-LA-MA-HA
herausgegeben von Ivan Malkovych
illustriert von Viktoria Kovalchuk, Yana Hrankovska, Kost Lavro, Kateryna Shtanko, Oksana Ihnashchenko, Alison Jane, Zhenko Musienko, Ivan Musienko und Ivan Sulyma


Eine der bekanntesten Gedichtsammlungen, die man in jedem kinderreichen ukrainischen Haus finden kann: Mehr als 100 wunderschöne Gedichte ukrainischer und nicht-ukrainischer Autor*innen sind hier in einem Buch versammelt. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ergänzt wird das Ganze durch schöne Illustrationen bekannter Zeichner*innen aus der Ukraine.
 
Gute Nacht Geschichten © Chorni Vivtsi Verlag Vydavnytsvo 21
ins Ukrainische übersetzt von Nelia Vakhovska
illustriert von Erwin Moser


Das Buch enthält die besten Geschichten und Illustrationen aus Erwin Mosers früheren Büchern. Hier begegnen die kleinen Leser*innen dem Bücherkater Xaver Rotpelz, dem schweigsamen Ameisenbären und vielen anderen lustigen und schlauen Tieren. Wie kann man einem Känguru das Skilaufen beibringen? Oder wer hat den Schatz der Schildkröte gefunden? Dies und mehr verrät die Lektüre dieses Buches.
Mighty Mighty Construction Site © Artbooks Artbooks Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Volodymyr Chernyshenko
illustriert von Tom Lichtenheld


Die Fortsetzung der Geschichte über die großen Kraftfahrzeuge, die sich mittlerweile erholt haben und nun wieder bereit sind, auf der Baustelle tüchtig zuzupacken. Schon beim ersten Sonnenstrahl haben sich unsere „Bauarbeiter“ gereckt, ihre Windschutzscheiben gewischt und die Betonmischer vollgepumpt. Mit diesen lustigen „Bauarbeitern“ lernen die kleinen Leser*innen, wie abenteuerlich es auf der Baustelle zugehen kann.
Oh, wie schön ist Panama © Urbino Urbino Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Olga Sydor
illustriert von Janosch


„Wenn man einen Freund hat, braucht man sich vor nichts zu fürchten!“ Dass der kleine Bär und der kleine Tiger dicke Freunde sind, weiß jedes Kind. Zusammen sind die beiden wunderbar stark, stark wie ein Bär und stark wie ein Tiger. In ihrem Haus am Fluss haben sie es gemütlich. Eines Tages findet der kleine Bär eine Kiste, die von oben bis unten nach Bananen riecht. Auf der Kiste steht „Panama“. Also machen sich der kleine Bär und sein Freund, der kleine Tiger, auf den Weg dorthin, in das Land ihrer Träume.
Manuel und Didi © Vydavnytstvo Starogo Leva Verlag Alter Löwe
ins Ukrainische übersetzt von: Liudmyla Nor
illustriert von Erwin Moser


Das Leben der kleinen Mäuse Manuel und Didi ist voller Abenteuer. Da sind Neugier, Findigkeit, Klugheit und Mut gefragt. Manuel hat stets abertausende Ideen und Didi ist immer bereit, seinem Freund beim Umsetzen dieser Ideen behilflich zu sein. Die Kurzgeschichten des österreichischen Schriftstellers Erwin Moser, die der Autor auch mit farbigen Illustrationen versehen hat, sind zum Vorlesen besonders gut geeignet. Das Buch hilft Kindern, das Wundervolle im Leben zu entdecken, das Schöne zu sehen und Neues zu erfahren. Sie lernen auch, dass echte Freundschaft ein wahrer Schatz ist.
 
Die Elster diktierte und der Igel schrieb es auf © Krokus Krokus Verlag
illustriert von Kateryna Reyd

 
Dieses Buch lebt – und tut, was ihm in den Sinn kommt. Hier erweisen sich Wörter, die an sich gar nicht existieren, als vollkommen verständlich und andere Wörter, die allen seit Langem bekannt sind, verblüffen mit Unerwartetem. Die handelnden Figuren flüchten bei der erstbesten Gelegenheit auf benachbarte Seiten, Bücher und Zeilen springen herum und streifen umher. Dieses Buch ist so lebendig, eines Morgens ist sogar ein gesamter Vers aus ihm herausgesprungen, so ein kleiner bunter. Er hatte auch einen Reim bei sich: „Heckenrose – Tabakdose“. Habt ihr den Vers nicht gesehen? Schön, dann werden wir ihn suchen, und ihr seht sich derweil den Rest des Buches an.
Etwas wunderliche Geschichten © Vydavnytstvo Originaltitel: „Natuke napakad lood“
Verlag Vydavnytsvo
ins Ukrainische übersetzt von Katya Novak
illustriert von Piret Raud

 
Diese Sammlung von dreißig amüsanten Geschichten von einer der führenden zeitgenössischen Kinderbuchautorinnen Estlands sind nicht nur für Vorschulkinder interessant zu lesen, sondern auch – altersunabhängig – für alle Liebhaber von Fantasy und des Absurden. In Piret Rauds Buch lebt, fühlt und atmet alles: sei es ein kuschelaffiner Pullover, ein schüchternes Mobiltelefon oder eine Kuh mit einem Faible für Ikebana. Sogar die Lebensmittel haben ein Eigenleben – und was für eines! Da gibt es ein Ei, das auf Yoga steht, eine träumende Karotte und einen Kringel, der Geburtstag feiert. Es ist eine wunderliche, exzentrische und mitunter alberne Welt, in die wir Leser*innen einen Einblick erhalten.  
 
Was mir der Mond erzählte © Vydavnytstvo Originaltitel: „What The Moon Told Me“
Verlag Vydavnytsvo
ins Ukrainische übersetzt von Ana More
illustriert von Yuliya Gwylim
https://moon.yufrukt.com/

 
In dem Buch Was mir der Mond erzählte erfahren junge Leser*innen, wie Kinder heute Abend zu Bett gehen, die auf der gesamten Welt verstreut unter ganz unterschiedlichen Bedingungen leben. Sie werden dabei nicht nur ein traumhaft schönes Kinderbuch lesen, sondern auch eine Anleitung für gesellschaftlichen Wandel. Der beste Zeitpunkt, um mit einem Kind über die Verschiedenartigkeit und Gleichheit der Menschen zu sprechen, ist die Phase in seiner Entwicklung, wenn es beginnt, Unterschiede festzustellen. Mit drei Jahren erkennen Kinder bereits Unterschiede im Aussehen und bei der Hautfarbe. Zwischen dem vierten und sechsten Lebensjahr identifizieren sie ihre ethnische Zugehörigkeit und ihre eigene Familie. Deshalb ist es in diesem Alter besonders wichtig, Toleranz und Respekt zu entwickeln.
Das Buch über drei tapfere Ritter © Ranok Ranok Verlag
illustriert von Natalia Chorna

 
Es waren einmal drei tapfere Ritter – oder Ritterinnen? – auf der Suche nach Abenteuern … Ihr nehmt vermutlich an, dass sich dies vor langer Zeit zugetragen hat, nicht wahr? Keineswegs! Diese Geschichte könnte auch gerade jetzt stattfinden, in unserer Gegenwart. Die Geschichte von Anna Tretiak dreht sich um spielerische Fantasie, dank derer Kinder – und Erwachsene! – alles werden können, was sie sich nur wünschen: Astronaut*innen oder Dinosaurierbändiger*innen, Entdecker*innen neuer Welten, Ritter oder … Ritterinnen. Und dabei ist es gar nicht nötig, sich auf die Suche nach Abenteuern zu begeben, denn in der Fantasie können selbst gewöhnliche Ereignisse zu aufregenden Erlebnissen werden.  
 
Der Berg Howerla © Krokus Krokus Verlag
illustriert von Svitlana Balukh

 
Die Howerla ist der höchste Berg der Ukraine. Ihr Gipfel wird jeden Tag von einer Vielzahl von Menschen erklommen. Aber was wissen wir eigentlich sonst von ihr? Woher stammt der Name Howerla? Wohin fließt das Wasser der Prut‑Wasserfälle? Und warum ist es so wichtig, nicht die Berghänge hinunterzutrampeln? Die Geschichte wird von dem Berg selbst erzählt. Interessante Tatsachen und erstaunliche Illustrationen führen die Leser*innen in die vielgestaltige Welt der Howerla-Bewohner*innen und erinnern uns daran, dass alle Dinge um uns herum eine besondere Stimme haben – selbst die Steine.
 
Der kleine flinke Fuchs © Ababahalamaga Verlag A-ba-ba-ha-la-ma-ha
illustriert von Ivan Sulyma


Mutter Fuchs hatte den kleinen Fuchs namens Schustryk immer gewarnt: „Geh niemals, niemals alleine aus dem Haus, denn im Wald und vor allem jenseits des Waldes hausen die Zweibeiner, und die sind sehr gefährlich …“ Aber wie sollte das kleine flinke Füchslein Schustryk einfach so zu Hause sitzen, wo es doch draußen so viel schöner war? Und so gerät Schustryk bei dem Versuch, seiner Mutter eine angenehme Überraschung zu bereiten, in ein heilloses Durcheinander …    
Wie flennt man richtig? © Ranok Ranok Verlag
illustriert von Marichka Trushkovska


Eine Sammlung amüsanter Gedichte, die den Leser*innen richtiges Weinen beibringen. Darüber hinaus lernen die Kinder und deren Eltern originelle und unkonventionelle Reime, Neologismen, Paronyme und Synonyme kennen. Eine Garantie für gute Laune und ein bisschen Schabernack liefern Abzählreime, Verse ohne Ende, lustige Gedichte über Monster und Tipps für sicheres Flennen.  
 
Mein leisestes Buch © Ranok Ranok Verlag
illustriert von Nastia Sorozhynska


Das ist die Geschichte eines Mädchens, das Schweigen und Stille liebt. Im lauten Kyjiw und einem Haus mit zwei Brüdern hat sie es nicht leicht. Ihre Mutter kennt aber einen geheimen, stillen Ort in der Stadt und führt ihre Tochter dorthin. Bei diesem Ort handelt es sich um eine Bibliothek. Hinter der alten Tür ist es angenehm kühl. Das Wichtigste aber ist, dass man dort nicht laut sprechen, sondern nur flüstern darf. Während die Mutter arbeitet, genießt die Tochter die Stille und widmet sich den Büchern: Sie reist auf eine unbewohnte Insel, in einen Erdbau der Ziesel und schließlich in den Frühlingswald. Die Stille erfüllt und begeistert sie. Die gemeinsam verbrachte Zeit bringt Mutter und Tochter einander näher.
 
Honig für Mama © Ababahalamaga Verlag A-ba-ba-ha-la-ma-ha
illustriert von Sofia Us
https://www.translit-portal.de/werke/honig-fuer-mama/


Das kleine Hasenkind geht allein in die Stadt, um Honig für seine erkältete Mutter zu besorgen – denn Tee mit Honig ist die beste Medizin gegen Halsschmerzen. Die Stadt ist sehr groß und das Häschen sehr klein. Und so kommt es, dass sich das Häschen verirrt … Ein liebenswertes, anrührendes Bilderbuch für die Kleinsten, mit ausdrucksstarken Zeichnungen und einem Happy End.
 
Kleines Aufklärungsbuch für Kinder © Talant Verlag Talant (SPD Humenna)
illustriert von Maryana Hilevych


Dieses Buch handelt von wichtigen Dingen, nämlich von den Organen, die wir mit unserer Unterwäsche bedecken. Wir tun das nicht, weil sie uns hässlich oder gar peinlich erscheinen, sondern weil wir sie achten und mit besonderem Respekt behandeln. Wir nennen sie Geschlechtsorgane oder auch Genitalien. Diese Organe bedürfen besonderer Pflege und darüber wollen wir sprechen. Dieses Buch ist folgenden Fragen gewidmet: Wie heißen die einzelnen Genitalien und wo befinden sie sich? Was muss man bei der Intimpflege beachten und warum ist sie so wichtig? Außerdem erklären wir, welche Regeln es beim Gang auf eine (öffentliche) Toilette zu beherzigen gilt, wie es zu einer Erektion kommt, was bei der Menstruation vor sich geht und woher die Kinder kommen. 
Der kleine Corgi © Talant Verlag Talant (SPD Humenna)
illustriert von Olena Bardi


Der kleine Corgi ist ein aufgewecktes Hündchen, das die große Welt erforscht. Corgi weiß, dass seine Mutter die beste ist, denn bei ihr ist es warm und friedlich. Er weiß auch, dass sein Vater groß und stark ist, weshalb der kleine Corgi so werden will wie sein Vater. Er weiß außerdem, dass Katzen und Hunde Freunde sind, so wie er und der kleine Kater Khvostyk; obwohl sein Großvater anderes behauptet. Das Hündchen tollt herum, macht Unfug, forscht, verirrt sich, kommt in Schwierigkeiten … Aber stets weiß Corgi ganz genau: Immer ist ein Mensch bei ihm, der ihn sehr lieb hat. Diese rührenden Kurzgeschichten gefallen unseren Kleinsten und eignen sich wunderbar zum abendlichen Vorlesen.
Lieblingsgedichte © Ababahalamaga Verlag A-ba-ba-ha-la-ma-ha
illustriert von Kost Lavro, Viktoria Kovalchuk, Oksana Ihnashchenko, Kateryna Shtanko, Vita Konotop-Khaidurova und anderen


Hierbei handelt es sich um eines der erfolgreichsten Bücher des Verlages A‑ba‑ba‑ha‑la‑ma‑ha. Jede weitere Ausgabe wird ergänzt um neue Bilder und Gedichte. Das Buch umfasst wertvolle Beispiele ukrainischer Lyrik – klassischer und zeitgenössischer – sowie meisterhafte ukrainische Übersetzungen ausländischer Lyrik‑Klassiker. Die aktuelle Ausgabe wurde durch die Aufnahme wunderschöner ukrainischer Kinderlieder (inklusive Noten) bereichert. Das Buch gibt es auch als Hörversion (CD). Vorgetragen werden die Gedichte oder Lieder von bekannten Schauspieler*innen und von Kindern. Begleitet werden sie von Musikinstrumenten, aber auch von Hähnen, Fröschen, Katzen, kleinen Hunden und … Dampfloks.

Grundschule

Mama © Nebo BookLab Publishing Verlag Nebo BookLab Publishing
ins Ukrainische übersetzt von Yanis Sinaiko
illustriert von Quentin Gréban


Mama ist ein einzigartiges Buch, das zarte Illustrationen und berührende Gedichte über den wichtigsten Menschen im Leben eines jeden Menschen vereint. Dieses Buch lässt niemanden gleichgültig. Die Geschichten, die auf seinen Seiten erzählt werden, sind unglaublich emotional und aufrichtig.

Diese Ausgabe enthält Porträts von Müttern aus verschiedenen Teilen unseres Planeten und sogar aus verschiedenen Epochen. Jedes Porträt wird von schönen Gedichten begleitet, die ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit vermitteln. Jedes Porträt hat seine eigene Geschichte und Stimmung. Keines gleicht den anderen, und so zeichnet jedes von ihnen ein unverwechselbares Bild einer Mutter: Mal ist sie müde, mal ist sie traurig, mal lächelt sie und mal ist sie ein wenig nachdenklich. Jedes der Porträts weckt auf die eine oder andere Weise viele verschiedene Gefühle bei den Lesenden.
Schulwissenschaft © Portal Portal Verlag
illustriert von Yuliia Tveritina


Die Schriftstellerin Halyna Tkachuk kennt die Sorgen und Nöte heutiger Schüler*innen ebenso gut wie die der Schüler*innen in den verschiedenen Epochen vor unserer Zeit – von der Kiewer Rus bis zur sowjetischen Schule, die wir geerbt haben.

Das Buch ist nicht nur lustig, sondern auch informativ. Die Leser*innen lernen Unterrichtsmethoden und
-fächer kennen, die sich deutlich von den heutigen unterscheiden. Und auch mit verschiedenen Strafen für Ungehorsam, bei deren Lektüre man froh ist, dass keine davon bis heute überlebt hat. Daher ist Schulwissenschaft ein sehr optimistisches Buch, das die Liebe zur Schule auch bei denjenigen wiederbeleben kann, deren Augen bei der Erwähnung des Wortes „Schule“ schon lange nicht mehr leuchten.
Hilda und der Steinwald © ArtBooks ArtBooks Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Volodymyr Chernyshenko


Hilda ist nur noch selten zu Hause. Sie verbringt ihre Tage auf der Suche nach Abenteuern und neuen Eindrücken, und ihre Mutter beginnt sich Sorgen zu machen. Eines Tages, während eines Streits, finden sich Hilda und ihre Mutter plötzlich weit weg in einem geheimnisvollen Steinwald wieder – in der Heimat der Trolle! Werden Tochter und Mutter in der Lage sein, als Team zu arbeiten, um den Klauen dieser unheimlichen Kreaturen zu entkommen?
Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt. Mein kaputtes Königreich © Nebo BookLab Publishing Verlag Nebo BookLab Publishing
ins Ukrainische übersetzt von Marharyta Kryhovetska
illustriert von Rán Flygenring


Das Leben ist ein riesiger Pfannkuchen – mal süß, mal salzig. Und Maulandia ist ein wahres Paradies: Sträucher und Knospen blühen, Bienen summen, die Sonne scheint, Katzen spielen, schnurren und fangen Insekten im Flug ...

Aber das war einmal. Der Schuldige an dieser ganzen Geschichte hat den größten Fehler seines Lebens begangen, den er mehr als einmal bereuen wird. Warum haben sich Mama und dieser Mann getrennt? Die Mutter antwortet, dass sie sich nicht mehr verstehen. Blabla, Blabla, Blabla! Das ärgert mich einfach. Also muss ich die Sache selbst in die Hand nehmen und mir einen echten Plan ausdenken. Einen Plan zur Rückeroberung von Maulandia!
Dustefjerten © Krokus Krokus Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Iryna Sabor
illustriert von Maryna Demkovich, Dmytro Demkovich


Auch der Alltag kann interessant sein – das musste der norwegische Autor Rune Belsvik seinem Sohn beweisen, als der ein Märchen über einen Löwenangriff hören wollte und nicht über den Aufbau von Beziehungen zu seiner Umgebung. Und so wurde Bulkalo geboren. Und dessen kleines Land am Fluss mit einer kleinen, aber sehr bunten Bevölkerung: dem schüchternen Pundyk, der künstlerischen Oktava, dem fleißigen Bäcker Fuchs und dem heimtückischen Zagribayko. Deren Abenteuer beginnen eigentlich mit Kleinigkeiten: Es genügt, über eine Schaufel zu stolpern und dann eine Ente mit einem Ei zu retten oder einen Fluss mitten im Zimmer anzulegen. Da zögern weder der Flussdieb noch der Löwe. Und aus dem geretteten Ei schlüpft vielleicht ein echtes Entenküken, um das du dich kümmern musst – dem du erklären musst, wo der Mond am Himmel steht, und das du mit Pudding füttern musst. Und dann trinken alle zusammen Saft aus Lügenmärchen oder Stockenten und essen Chips.
Kinder von Luftangriffsalarmen © Vydavnytstvo Vydavnytstvo Verlag
illustriert von Olena London


Ominöse Raketen – die Artillerie des russischen Bösen – haben uns zu Kindern von Luftangriffen gemacht. Schutzräume, Fluchtwege, Luftschutzbunker, andere Städte und Länder sind unsere neue Realität. Aber wir werden sicher sein, wir werden gewinnen und wir werden uns definitiv in Kinder von Luftküssen verwandeln. Hier finden sich zwischen den Buchdeckeln verstörende Kindheitserlebnisse von Krieg und Hoffnung.
Wohin und woher © Vydavnytstvo Staroho Leva Verlag Alter Löwe

Nichts im Universum befindet sich in einem Zustand der völligen Ruhe. Bewegung ist natürlich: Die Erde, das Wasser auf der Erde, die Atmosphäre, die Kontinente und alle lebenden Organismen sind in ständiger Bewegung. Wir gehen, rennen, springen, krabbeln, schwimmen und fliegen. Wir reisen. In diesem Buch geht es um Bewegung und um Reisen: nicht nur von Menschen, sondern auch von Tieren, Pflanzen, Wind, Wasser und unserem Planeten. Das Buch erzählt von Reisen zum Zweck des Handelns oder zur Eroberung, von Reisen zum Vergnügen und zur Entspannung oder zum Überleben, von wissenschaftlichen Expeditionen und Pilgerreisen. Es geht um Wanderungen, Karten, Navigation und letztlich darum, seinen eigenen Weg zu finden. Die beiden Wörter, die Reisende am häufigsten hören, sind: „wo“ und „woher“, die häufigsten Fragen: „Wohin gehst du?“ und „Woher kommst du?“. Dieses Buch ist eine visuelle und intellektuelle Reise durch Tausende von Jahren auf der Suche nach Antworten auf diese und viele andere Fragen.
Ukrainische Ungeheuer © Portal Portal Verlag
illustriert von Mariia Foya


In der Antike lebten Strauße an der Stelle des künftigen Odessa und Krokodile im künftigen Kyjiv. Sie glauben es nicht? Im Laufe der Jahrtausende haben sich das Klima und die Landschaft verändert. Verschiedene Arten tauchten auf, veränderten sich, zogen um und starben aus. Dieses Buch erzählt von Dutzenden prähistorischer Tiere, die auf dem Gebiet der heutigen Ukraine lebten: von winzigen bis zu riesigen, von völlig bizarren bis zu solchen, die noch auf der Erde existieren.
Nero Corleone © Nebo BookLab Publishing Verlag Nebo BookLab Publishing
ins Ukrainische übersetzt von Svitlana Lisna
illustriert von Quint Buchholz


Die Geschichte von Elke Heidenreich erzählt von dem charismatischen schwarzen Kater Nero Corleone. Intelligenz und Sinn für Humor sind die beiden unschätzbaren Eigenschaften, die dieser Schelm besaß. Seine Feinde fürchteten ihn, seine Freunde respektierten ihn. Zuversicht und Mut verhalfen dem auch Löwenherz genannten Kater bei der Eroberung der Welt in der Größenordnung mehrerer Häuser und mehrerer Länder.

Die Spielregeln von Nero Corleone sind einfach – er hat definitiv das Sagen. Punkt.
Snörfried aus dem Wiesental © Chytarium Chytarium Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Nelia Vakhovska


Ein Snöfrid hat es eigentlich gern ruhig. Aber wenn mitten in der Nacht drei Feen-Männlein vor der Tür stehen, kann das nur eins bedeuten: mehr Aufregung, als Snöfrid lieb ist. Prinzessin Gunilla ist entführt worden – und Snöfrid soll angeblich genau der Richtige sein, um sie zu retten. Dazu muss er wohl zu einer langen, abenteuerlichen Reise aufbrechen, gemeinsam mit treuen Gefährten gefährliche Gefahren überstehen und die miesen, fiesen Trolle aus Nordland vertreiben. Und es er sich’s versieht, beginnt für Snöfrid ein ganz und gar unglaubliches Abenteuer …
36 und 6 Katzen als Retter in der Not © Vydavnytstvo Starogo Leva Verlag Alter Löwe
illustriert von Natalka Haida

Die Buchreihe „36 und 6 Katzen“ ist ein wahrer Bestseller unter den ukrainischen Kindergeschichten. Dafür gibt es mehrere Gründe. Erstens: Das Buch birst vor Humor – man denke allein an die Konstellation von 36 erwachsenen und sechs kleinen Katzen. Zweitens: In jedem Buch vollbringen die Katzen gemeinsam eine gute Tat. Zum Beispiel helfen sie dabei, ein neu eröffnetes Kaffeehaus zu einem echten Renner zu machen, klären Verbrechen auf oder finden eine Wasserquelle für ihre Stadt. Außerdem freunden sie sich mit alten Heimbewohner*innen an und helfen, wenn Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdienste keine Zeit haben.  
Viktor, der Roboter © Ranok Ranok Verlag
illustriert von Toll de Lavr


Mit diesem Buch tauchen Kinder in die Welt neuer Technologien, Erfindungen und kindlicher Fantasien ein. Die Protagonist*innen treiben sich mit Flugautos in den Galaxien herum, im Weltall werden Kunststerne und -planeten geschaffen. Trotz des wissenschaftlichen Hintergrunds des Buches finden die jungen Leser*innen hier eine Geschichte über die erste Liebe, menschliche Beziehungen und die Wahl zwischen Gut und Böse.
Eine Überraschung für die Eulen © Krokus Krokus Verlag
illustriert von Yulia Shalimova


Eine aufschlussreiche Bilderbuchreihe über die faszinierende Natur der Ukraine, die einzigartigen Vertreter der ukrainischen Fauna – wie etwa den Feuersalamander, den Waldkauz, den Hirschkäfer oder den Luchs – und den höchsten Berg der Ukraine (die Howerla). Jede Geschichte enthält Wissenswertes über seltene Tierarten. So erfahren die Leser*innen, welches das größte Problem der Eulen ist, welche Folgen die Waldzerstörung für die Umwelt hat, wie der Hirschkäfer lebt oder wer die Howerla besiedelt.
 
Der Käfer schrieb an niemanden © Vivat Vivat Verlag
illustriert von Halyna Rohova


Eine Sammlung moderner Kindergedichte über die Weltwahrnehmung und die Wunder, die uns umgeben. Die Geschichten in Versen erzählen von der faszinierenden Natur sowie der Welt der Tiere und Insekten. Die Protagonisten (die verzauberte Gans, die Terrier-Hündin Undina und der Käfer, der an niemanden schrieb) und deren Geschichten berühren und reißen einen mit. Der Stil des Autors ist auch hier wiederzuerkennen: humorvoll, witzig und mit spielerischem Reim, dank dessen man sich die Texte leicht merken kann.
 
Lu, die Tierärztin © Knygolove Verlag Knyholav
illustriert von Zhenia Vasylieva

Luisa – oder einfach Lu – möchte gern Tierärztin werden. Sie kümmert sich um mehrere Haustiere: einen Hund, eine Wollmaus, eine Achatschnecke, eine Ratte und eine Stabschrecke. Lu passt auf ihre Tiere gut auf, das heißt aber nicht, dass diese nicht dennoch hin und wieder etwas ausfressen würden. Einmal machen sie sich sogar über Papas Omelett her. Die junge Tierärztin führt einen Blog, in dem sie vieles Interessantes aus dem Leben der Tiere beschreibt. Um den Ernst ihrer Absichten zu bekräftigen, haben sich Lu und ihr treuer Freund Max als Freiwillige bei einer Tierklinik gemeldet.
Die Eule, die eine Lerche werden wollte © Chorni Vivtsi Verlag Schwarze Schafe
illustriert von Khrystyna Lukashchuk

Die Lerche schwärmt ihrer Freundin, der Eule, vor, wie toll es ist, tagsüber durch die Gegend zu fliegen, die Sonne zu genießen und mit den anderen Vögeln zu singen. Die Eule denkt sich: Das will ich auch! Aber als sie sich von ihrem Nachtleben verabschiedet, merkt sie schnell, dass ihr die neuen Lebensumstände zu laut, zu hell und zu quirlig sind. Ganz zu schweigen davon, dass sie bei Tageslicht schlecht sieht und keine Beute machen kann. So ist es doch ganz gut eingerichtet, dass die Eule nachts und die Lerche tagsüber aktiv ist. Freundinnen bleiben sie sowieso!
 
Als ich eine Füchsin war ... © Vivat Vivat Verlag
illustriert von Mariia Foia


Eine fünfjährige Waise lebt mit ihren Großeltern und ihrem Hund Merkur in einem gemütlichen Haus. Das Mädchen stellt sich gern vor, sie sei eine Füchsin. Sein Opa hat ihm nämlich erzählt, er habe es neben einem Fuchsbau gefunden. Das glückliche Leben des Mädchens endet mit dem Tod seiner geliebten Oma. Der Opa muss nun für seine „Füchsin“ neue sorgsame Eltern finden, und die Enkelin muss diese keineswegs einfache Entscheidung akzeptieren. Die Unterstützung eines imaginären Freundes namens Schutzengel Re und die bedingungslose Liebe seiner Nächsten helfen dem Mädchen, diese Schicksalsschläge zu überwinden.
 
Der Krieg, der Rondo veränderte © Vydavnytstvo Starogo Leva Verlag Alter Löwe

„Der Krieg säte auf seinem Weg schwarze Blumen – trockenes, stechendes Unkraut. Stumm und ohne Duft.“ Sicher, es gibt außer Romana Romanyšyn und Andrij Lesiv weitere, sehr gute ukrainische Illustrator*innen. Doch mit Vijna ist den beiden Künstler*innen des Designstudios Agrafka einmal mehr gelungen, eines der herausragenden ukrainischen Bilderbücher 2015 zu kreieren. Nach dem Opera Prima Award für Stars and Poppy Seeds 2014 gab es 2015 für Vijna eine New Horizons Mention des Bologna Ragazzi Awards.

Die Parabel erzählt, wie drei kindliche Feingeisterwesen dem Ort Rondo, in dem plötzlich und unerklärlich ein Krieg ausbricht, mit der Erfindung einer Lichtmaschine Hoffnung bringen und den Krieg vertreiben. In poetischem Kontrast von Licht, Zartheit, Blumen und Musik mit Dunkelheit, Härte und Stummheit macht das Buch spürbar, dass Krieg bei seinen Opfern nicht nur bleibende Wunden hinterlässt, sondern dass er jeden treffen kann und letztlich immer unfassbar bleibt.
Die Abenteuer von Stefa und Tschakalka © Vivat Vivat Verlag

Stefa ist ein Mädchen, das eigentlich nur vor Zahnärzt*innen und großen Höhen Angst hat. Aber auch vor der mysteriösen Tschakalka, die in der Nacht unartigen Kindern erscheint, fürchtet sie sich. Einmal war Stefa so unartig, dass Tschakalka zu ihr kam. Tschakalka war real, sie hatte sogar ein Diplom: Expertin für pädagogische Wissenschaften. Es stellte sich heraus, dass Tschakalka gar nicht so schrecklich war, wie Stefa sie sich vorgestellt hatte.

Das Buch enthält noch andere lehrreiche und märchenhafte Geschichten. Außer Stefa kommen viele außergewöhnliche Figuren vor: der Kotfresser, Pfötchenbiss, Ksenia Wolf, Max Hase, zwei Svyryd Petrowytschs und das Ungeheuer Babaj der Große. Stefa und ihre Wegbegleiter haben miteinander viel Spaß, sie wandern durch einen dichten Wald und erleben unglaubliche Geschichten – so unglaublich, dass es einem nicht selten schwerfällt, Realität von Fantasie zu unterscheiden.
 
Armer Petterson © NK Bohdan Verlag Navčalna knyha Bohdan

Der alte Pettersson, der mit Kater Findus auf einem kleinen Bauernhof lebt, kann manchmal ziemlich schlechte Laune haben. „Lass mich in Ruhe“, ärgert sich der Alte, wann immer Findus versucht, ihn aufzuheitern. Der Kater schlägt zum Beispiel vor, dass man gemeinsam Fische fangen gehen könnte. Der Alte will aber nicht, zumal es draußen feucht und kalt ist und er selbst viel zu tun hat. Kater Findus weiß aber ganz genau, wie er aus dem griesgrämigen wieder einen fröhlichen Pettersson macht. Nicht umsonst heißt der Kater Findus.
Jim Knopf © Ababahalamaga Verlag A-BA-BA-HA-LA-MA-HA
ins Ukrainische übersetzt von Ihor Andrushchenko

Jim Knopf ist ein kleiner Junge mit dunkler Hautfarbe, der auf der winzigen Insel Lummerland lebt. Irgendwann ist die Insel zu klein. Also muss jemand gehen, beschließt König Alfons der Viertel‑vor‑Zwölfte. Aber soll das ausgerechnet Emma sein, die Lokomotive von Jims bestem Freund Lukas? Das kann Jim nicht zulassen. Gemeinsam mit Lukas und Emma verlässt er die Insel und macht sich auf zum großen Abenteuer: mit Scheinriesen, Halbdrachen und vielen anderen außergewöhnlichen Wesen. Aber werden sie auch eine Lösung für die Rückkehr nach Lummerland finden?
36 und 6 Katzen als Detektive © Vydavnytstvo Starogo Leva Verlag Alter Löwe
illustriert von Natalka Haida 

 
Die 36 und 6 Katzen sind wieder da! Dieses Mal haben sie ein neues Talent an sich entdeckt – das Bilderkratzen. Die von ihnen auf Holzbretter gekratzten Bilder verzieren das Café ihres Frauchens  – aber nicht lange … Eines Tages sind die Bilder nämlich verschwunden. Ein klarer Fall für die 36 und 6 Katzen!
Mein glückliches Leben © Krokus Krokus Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Halyna Kyrpa


Dunne ist vielleicht der glücklichste Mensch auf der Welt. Das stimmt umso mehr, seit sie zur Schule geht. Am Anfang war alles ganz wunderbar. Sie lernt Ella kennen, die ihre beste Freundin wird. Und dann passiert etwas, worauf sie nicht gefasst war …
Familiengeheimnis © Artbooks Artbooks Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Anastasiia Kopivska
illustriert von Javier G. Ratti


Wohin Timmi und seine Freund*innen auch kommen, überall scheinen Geheimnisse und Abenteuer nur auf sie zu warten. Das hat auch einen Grund, den die drei bei einem Besuch in der Bibliothek erfahren ... nachzulesen im ersten Band der Reihe Timmi Tobbson Rätselabenteuer Junior. Diese neue Reihe bietet Erstleser*innen alles, was ihr Herz begehrt: große Schrift und vereinfachte Sprache sowie spannende Geschichten rund um die drei beliebten Jungdetektiv*innen Timmi, Lilli und Marvin. Die vierfarbigen Illustrationen auf jeder Doppelseite sorgen für Atmosphäre und regen die Fantasie an. Ergänzend zur Geschichte bekommen Detektiv*innen und Abenteurer*innen Tipps und werden mit Informationen und Experimenten versorgt. Sie erfahren etwa, wie man Fingerabdrücke nimmt oder das Meerwasser entsalzt.
 
Zwei von Jedem © Krokus Krokus Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Halyna Kyrpa
illustriert von Rebecka Lagercrantz


Siebenbürgen in den 1940er‑Jahren: Eli und Luli sind neun Jahre alt und unzertrennlich. Selbst als Eli plötzlich schwer krank wird, bleibt Luli an seiner Seite. Kaum ist er genesen, muss Luli ihrem Vater nach Amerika folgen. Eli bleibt voller Sehnsucht zurück, doch sein Leben geht weiter. Er feiert seine Bar‑Mizwa und wird erwachsen. Der Zweite Weltkrieg bricht aus: Juden müssen einen Stern tragen, werden aus ihren Häusern vertrieben und nach Auschwitz deportiert. So auch Eli. Er überlebt – in seinen Gedanken immer bei Luli. Als Eli nach dem Krieg nach Schweden kommt, ist er zunächst ohne Perspektive. Doch dann erreicht ihn ein lang ersehnter Brief aus New York …

Mit Zwei von jedem ist Rose Lagercrantz ein Meisterwerk gelungen: die Geschichte einer Kinderfreundschaft, aus der Liebe wird, und die tief berührt. Zwei von jedem ist tief in Rose Lagercrantz’ Familiengeschichte verwurzelt und durch die Illustrationen ihrer Tochter Rebecka ein Familienprojekt, das schon Kinder ab neun Jahren in seinen Bann zieht.
 
Agenten aus dem All © Ranok Ranok Verlag
illustriert von Maryna Shuturma

 
Vitia Malcheniuk ist Schüler und geht in die zweite Klasse. Eigentlich ist er aber Geheimagent und hört auf den Namen Yotan Yotoh. Seine Aufgabe ist es, einen Landplatz für im Anflug befindliche Außerirdische vorzubereiten. In einer Sitzung mit dem Führungsstab erhält Yotan einen geheimen Auftrag; es gelingt ihm jedoch nicht, diesen rechtzeitig auszuführen. In der Folge kommt eine große Gefahr über unseren Planeten, denn das Käsemonster ist auf der Erde gelandet. Wird es Yotan Yotoh gelingen, die Menschheit zu retten und gleichzeitig die Außerirdischen zu schützen? Wie soll er dies schaffen? Allein und ohne Hilfe? Antworten auf diese und andere Fragen gibt die Graphic Novel Agenten aus dem All gegen Käsemonster von Anya Khromova.
Das ungeheuer nette Ungeheuer © Ababahalamaga Verlag A-ba-ba-ha-la-ma-ha
illustriert von Maksym Palenko


In der Erzählung des berühmten ukrainischen Autors Sashko Dermanskyi geht es um die ungewöhnliche Bekanntschaft eines Mädchens namens Sonia mit dem Monster Chu. Chu hat eine bedeutsame Aufgabe: Innerhalb weniger Tage muss er es schaffen, von den Menschen sieben Dankeschöns zu bekommen; andernfalls wird er in das Land des Schreckens verbannt. Auf die beiden warten viele Gefahren und Abenteuer. Aber es zeigt sich, dass eine echte Freundschaft wahre Wunder zu bewirken vermag.  
Wir empfehlen, diese Erzählung mit gewisser Vorsicht zu lesen. Lachen kann immerhin ganz schön anstrengend sein, nicht wahr? 
 
Das rote Paket © Yakaboo Publishing Verlag Yakaboo Publishing
ins Ukrainische übersetzt von Kseniia Kharchenko
illustriert von Linda Wolfsgruber


„Man darf das rote Paket nicht öffnen, man darf es nur weiterschenken“, sagt Oma zur kleinen Anna. Linda Wolfsgruber und Gino Alberti erzählen mit stimmungsvollen Bildern, wie das geheimnisvolle Paket das Leben im Dorf verändert.
36 und 6 Katzen © Vydavnytstvo Starogo Leva Verlag Alter Löwe
illustriert von Natalka Haida


36 und sechs Katzen – genauso viele Vierbeiner der Autorin Halyna Vdovychenko haben sich eines regnerischen Abends im Haus von Frau Krepova eingenistet, und das gegen deren Willen. Frau Krepova kann Straßenkatzen nämlich gar nicht leiden. So ist es an der Sphynx-Katze Baronesse, das Herz der Hausherrin umzustimmen. Was der Einzug von 36 ausgewachsenen und sechs kleinen Katzen allerdings für Folgen haben würde, hätten sich Frau Krepova und ihr Neffe Stas nicht träumen lassen.  
Paddington © Ranok Ranok Verlag
ins Ukrainische übersetzt von V. Doroshenko
illustriert von R. W. Alley


Der kleine Bär Paddington überrascht die Browns immer wieder aufs Neue: Einmal verkauft er seine Gemälde an einen unbekannten Käufer. Ein anderes Mal bastelt er eine Collage an der Zimmerdecke und füttert verbotenerweise Pinguine im Zoo mit Marmeladenbrot. Das Buch umfasst sechs Erzählungen mit wunderschönen Bildern. Das Buch ist ein echtes Vorlesevergnügen für Kinder ab dem dritten Lebensjahr.

Mittelschule

Askania-Nova © Portal Portal Verlag
illustriert von Polina Doroshenko


Ende des 19. Jahrhunderts gründete Baron Falz‑Fein das Reservat Askanija‑Nowa im Süden der Ukraine. Bald folgten turbulente Zeiten: Machtwechsel, wuchernde Banden in der Steppe, Unsicherheit. Da fährt das Mädchen Stefa mit ihrem Vater, einem Biologen, nach Askanien – und gerät selbst in den Strudel der Ereignisse. In diesem Buch geht es um spannende Abenteuer inmitten einer einzigartigen Flora und Fauna vor einem komplexen historischen Hintergrund. Vor allem aber geht es um die Annäherung an die Natur, um Erkenntnis über sich selbst und die eigene Familie und darum, wie aus Ablehnung eine hingebungsvolle Freundschaft entsteht.
Bizarres Kyiv © Portal Portal Verlag
illustriert von AVE


Bizarres Kyjiv von Tetiana Stryzhevska ist ein Führer zu den geheimnisvollen Orten Kyjivs, der die Legenden und Fiktionen der Hauptstadt entlarvt und Antworten auf viele unerwartete Fragen gibt. Wo hat Zmii Horynych gelebt? Auf welchen Berg flogen die Hexen? In welchen Villen „wohnen“ die Geister? Wie hat Oranta die Kyjiver seit Tausend Jahren beschützt? Welche Orte haben eine schreckliche Berühmtheit erlangt?

Es ist ein ideales Buch, um es in der Familie zu lesen und um Jugendliche zu ermutigen, selbst zu lesen. Denken Sie bei der Lektüre von Bizarres Kyjiv darüber nach, warum sich die Menschen zu Legenden und Geheimnissen hingezogen fühlen. Warum entscheiden sich die Menschen zwischen historischen Fakten – mit genauen Daten und Namen – und einer gruseligen Legende immer eher für Letzteres? Was haben Geheimnisse und Marketing‑Gimmicks gemeinsam? Wie Sie nicht zu einer Geisel der Angst werden, wenn das, was Sie gehört oder gesehen haben, Sie mehr erschreckt hat als Sie erwartet haben, erfahren Sie in diesem Buch.
Die Stadt hat mich © Knygolove Knygolav Verlag
illustriert von Anna Ivanenko


Die Stadt hat mich! ist eine illustrierte Publikation für Kinder, die Geheimnisse über alle Vorgänge in der Stadt enthüllt. In 13 Kapiteln erzählt Iryna Ozymok, wie die Einwohner*innen ihre Stadt verwalten, was der Stadthaushalt ist und wie er gefüllt wird, warum man Wärme sparen sollte, wie man nicht im Müll erstickt und warum es sich lohnt, ihn zu sortieren, alles über die Verkehrsmittel und wann und warum es besser ist, zu Fuß zu gehen.

Vor allem aber ist dieses Buch eine Art Anleitung, wie Kinder die Stadt heute beeinflussen können – welche Kinderorganisationen und -initiativen in der Ukraine und auf der gesamten Welt arbeiten, denen man sich anschließen oder von denen man sich inspirieren lassen und selbst etwas tun kann, um das Leben in der Stadt zum Besseren zu verändern.

Es enthält auch viele interessante Fakten über Städte in verschiedenen Teilen der Welt: wo die erste Fußgängerzone entstand, in welcher Stadt sich die älteste U‑Bahn befindet, wo das höchste Gebäude steht und wer New York die Freiheitsstatue geschenkt hat und vieles mehr.
Reaktoren explodieren nicht. Eine kurze Geschichte der Katastrophe von Tschornobyl © Portal Portal Verlag
illustriert von seri/graph Studio


Den Autor*innen des Buches Reaktoren explodieren nicht. Eine kurze Geschichte der Katastrophe von Tschernobyl gelingt es verbal und visuell, die richtige Sprache zu finden, die es schafft, die große Tragödie ohne Übertreibung – einfach, aber nicht emotionslos – zu erzählen.

Tschernobyl als Stadt, als Kernkraftwerk, als Sperrzone, als Tragödie und als Symbol: Dieses Buch versucht den Menschen, die nach der Katastrophe geboren wurden, diese zu erklären. Tschernobyl soll nicht nur ein Wort sein, an dem die Ukraine erkannt wird, sondern eine bewusste historische Erfahrung. Sie wird hier in mehreren Dimensionen dargestellt: technisch, emotional, natürlich, politisch.

Die Publikation hat bereits mehrere prestigeträchtige Auszeichnungen erhalten – sie gewann den Wettbewerb Bestes Buchdesign des Book Arsenal in der Kategorie Kinderbuch (Design: Seri Studio / Graph) und den Best Book Award 2020 des BookForum in der Kategorie Literatur für Jugendliche und junge Erwachsene.
Das Buch von allen Dingen © Urbino Urbino Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Yaroslav Dovhopolyi
illustriert von Anna Danchyshyn


Thomas lebt in Amsterdam, wo tropische Fische in den Grachten schwimmen und Spatzen Trompete spielen. Oder sieht vielleicht nur er sie? Denn Thomas bemerkt, was andere nicht sehen. Aber sein Leben ist nicht einfach. Denn neben Wundern sieht der Junge auch Engel, die ihm die Augen zuhalten, wenn sein Vater seine Mutter schlägt. Zum Glück wohnt in der Nähe eine freundliche Zauberin – Frau Van Amersfoort, die ihm die magische Welt der Bücher und der Musik eröffnet. Elisa Lederfuß versteht ihn ohne Worte, und Jesus kommt ... nur zum Reden.
Kind auf dem ersten Tiergipfel © Kalamar Kalamar Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Ludmyla Diachenko
illustriert von Simon Bailly


Ein Kunstbuch über Ökologie für Kinder im Grund- und Sekundarschulalter. Eine bezaubernde Geschichte über ein Mädchen, das beschließt, die Welt zum Besseren zu verändern. Gemeinsam mit Kid werden die jungen Lesenden zu Botschafter*innen einer neuen Generation verantwortungsbewusster Kinder.
Waffelherzen an der Angel © Krokus Krokus Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Halyna Kyrpa
illustriert von Oleksandr Shatokhin


Trille ist sich sicher, dass seine Nachbarin Lena Lid seine beste Freundin ist. Aber er ist sich nicht sicher, ob Lena Lid ihn als ihren besten Freund betrachtet.

Die beiden sind neun Jahre alt und erfinden ständig etwas Unglaubliches: Sie werden Straßenmusiker*innen, suchen Lenas Papa, eilen zur Rettung des Gebirgsgarderobenschranks, arrangieren die Arche Noah, dann ... Man kann nicht alle ihre Abenteuer aufzählen, und nicht alle sind lustig – manchmal erleben die Kinder auch sehr traurige Momente.
Baby Aliens Got My Teacher! © ArtBooks ArtBooks Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Sergii Stets
illustriert von Thomas Flintham


Wir nehmen einen Ort, der Kindern vertraut ist, zum Beispiel eine Schule. Wir fügen einen Lehrer hinzu, der plötzlich anfängt, sich seltsam zu benehmen und den Schüler*innen gegenüber zärtlich zu werden. Und dann die wichtigste Zutat: ein Mädchen namens Issy, das sich immer unglaubliche Geschichten ausdenkt, eine erstaunlicher als die andere.

Können Sie erraten, was als Nächstes passieren wird? Die Leser*innen warten auf eine echte Geheimoperation, um die Schule vor der Invasion der Außerirdischen zu retten. Das Buch sorgt garantiert für viele Lacher und ist ideal für Grundschulkinder. Issy und ihre Freund*innen sind überzeugt, dass der Lehrer von einem Außerirdischen besessen ist. Es ist Zeit zu RENNEN!
Aprikosen blühen in der Nacht © Vydavnytstvo Staroho Leva Verlag Alter Löwe

Eine Drohne flog hoch am Himmel über dem Donbass, und dann traf sie den Jungen Ustym und seinen Hund Zhmenka. Das Leben in der Nähe der besetzten Gebiete, in denen der Junge lebt, ist ungewöhnlich, aber auch dort kann man einen wahren Freund treffen, die Welt mit anderen Augen sehen und wissen, dass in seiner Straße bestimmt Aprikosen blühen werden.

Vieles in diesem Buch mag wie ein Märchen anmuten, aber es geht um echte Menschen und Drohnen, die immer noch fliegen und das ukrainische Land schützen, und auch um Träume – wenn der Krieg vorbei ist ...
Anne of Green Gables © Urbino Urbino Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Anna Vovchenko


Die Ereignisse dieses wunderbaren Buches spielen im fernen Kanada, auf Prince Edward Island. Auf der Farm Green Roofs lebt ein älteres Geschwisterpaar, Matthew und Marilla Cuthbert. Eines Tages beschlossen beide, einen Jungen aus einem Waisenhaus aufzunehmen, der ihnen auf dem Hof helfen soll. Ihre Überraschung kannte jedoch keine Grenzen, als sich herausstellte, dass sie statt eines Jungen ein rothaariges, dünnes Mädchen, Anne Shirley, erhielten. Und dieses ungewöhnliche Geschöpf hatte eine überraschend bizarre Veranlagung!
Die Klasse von Frau Möwe © Shkola Škola Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Bozhena Antoniak


Dieses Buch ist ein Bestseller der Jugendliteratur in Polen. Welche Probleme haben Jugendliche? Was interessiert sie? Welche Schwierigkeiten haben sie in der Schule und zu Hause? Vor allem aber: Wie ist es, zum ersten Mal verliebt zu sein? Wie geht man mit all den Gefühlen um? Was macht man, wenn man enttäuscht wird? Das alles steht in diesem Buch: Schüler*innen eines Gymnasiums in Warschau lernen die große Kunst der Akzeptanz. Sie lernen die Menschen so zu nehmen, wie sie sind und erfahren dabei, wie wertvoll eine echte Freundschaft ist.
Für immer und einen Herzschlag © Artbooks ukrainischer Titel: „Gebrauchsanweisung zum Ersatzherzen“
Artbooks Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Serhij Stets


Jonny hat einen Herzfehler und ihm läuft die Zeit davon. Nia hat gerade ihren Zwillingsbruder bei einem tragischen Unfall verloren. Als sich die Wege der beiden kreuzen, ist Jonny nach einer Herz-Transplantation schon wieder auf dem Weg der Besserung – aber auf der verzweifelten Suche nach Informationen über seinen Spender. Von Nia wollte er eigentlich nur ein bisschen was über ihren Bruder erfahren, den ursprünglichen Besitzer des Herzens. Was er nicht geplant hatte: sich in sie zu verlieben ...
Eine wunderschöne Liebesgeschichte über Mut, Hoffnung und die Unvorhersehbarkeit von Liebe.
Arthur and the Golden Rope © Artbooks Artbooks Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Volodymyr Chernyshenko


Stellt euch eine Kammer vor, in der die größten Schätze dieser Welt und Reliquien – von mumifizierten Überresten der alten Monarchen bis zu den glänzenden Schwertern legendärer Krieger – aufbewahrt sind. Diese Kammer ähnelt einem Museum für Antiquitäten und magische Gegenstände. Wie haben es die Vertreter einer Familie geschafft, so eine beeindruckende Sammlung zusammenzustellen? Mit diesem Buch taucht ihr ein in eine zauberhafte Welt, in der mächtige Götter und mythische Tiere leben.
 
The Accidental Prime Minister © Chas Maystriv Verlag Chas Maistriv
ins Ukrainische übersetzt von Natalia Tysovska
illustriert von Tom McLaughlin

 
Kennt ihr Joe Perkins, den zwölfjährigen Jungen, der über Nacht auf der gesamten Welt berühmt wurde? Alles begann ganz zufällig: Der Stadtpark wurde geschlossen und Joes Mutter verlor ihre Arbeit. Während eines Besuchs des Premierministers hatte Joe diesen eigentlich bloß gebeten, den Park nicht zu schließen, aber der Premierminister wollte davon nichts hören. Da sagte ihm Joe unverblümt, was er dachte: Wann werden Politiker*innen endlich damit anfangen, sich um die einfachen Leute zu kümmern – Menschen, die den gesamten Tag nur arbeiten und schon vergessen haben, wie sich ein bisschen Spaß anfühlt? Wenn Joe an der Macht wäre, würde er neue Gesetze einführen: ein Jabot für Frösche! Ein Schwimmbecken im Zug! Bananenförmige Autobusse! Freitägliche Maskenbälle an Donnerstagen! Im Nu war der Premierminister auf Druck des Volkes zurückgetreten und übergab seine gesamte Macht an Joe. Lange genug haben Erwachsene das Land regiert – Zeit, den Kindern eine Chance zu geben! 
Ein Hund namens Money © Vydavnytstvo Starogo Leva Verlag Alter Löwe
ins Ukrainische übersetzt von Natalia Ivanychuk
illustriert von Maria Shuturma


Spielerisch den Umgang mit Geld lernen – das gelingt mit diesem Klassiker. Bodo Schäfer ist der Money-Coach. Er weiß, wie man zu Geld kommt und dieses vermehrt. In erzählerischer Form erklärt er hier die Prinzipien zum Aufbau eines Vermögens: Die 11-jährige Kira findet einen verletzten Labrador. Sie nennt ihn Money, da er aufhorcht, sobald ihre Eltern über ihre Geldsorgen sprechen. Money entpuppt sich als echtes Finanzgenie. Er kennt die Gesetzmäßigkeiten des Reichtums:
- wie man richtig spart
- Geldanlage: die optimalen Strategien
- wie Aktien und Aktienfonds funktionieren
- Schulden abbauen: die 4 wichtigsten Regeln.
Mit diesen und anderen Vermögenstipps kann Kira sich ihre Träume Schritt für Schritt erfüllen und ihren Eltern aus einer finanziellen Misere helfen.
Kira und der Kern des Donuts © Vydavnytstvo Starogo Leva Verlag Alter Löwe
ins Ukrainische übersetzt von Natalia Ivanychuk
illustriert von Maria Shuturma


Kira und ihr sprechender Labrador Money sind zurück. Die beiden sind bereits bekannt aus dem Buch Ein Hund namens Money. Die Geschichte aus dem ersten Teil setzt sich nun fort. Kira reist nach Amerika. Dort erlebt sie spannende Abenteuer und begegnet faszinierenden Menschen. Und nicht alle führen immer nur Gutes im Schilde. Aber natürlich haben diese Abenteuer einen Sinn: Kira lernt, worauf es im Leben wirklich ankommt. Sie entdeckt die sieben Lehren, die einen positiven Charakter formen. Dafür erhält sie natürlich großartige Hilfen. Dieses Mal ist es eine Zauberlupe, die Fotos sprechen lässt. Kira und der Kern des Donuts zeigt Kindern und Erwachsenen auf humorvolle Weise die sieben zentralen Lehren zur Charakterbildung: Freundlichkeit, Verantwortung übernehmen, andere aufbauen, Helfen und Geben, Dankbarkeit, Lernen und Zuverlässigkeit. 
Das Rätsel um den verschwundenen Spatz © Urbino Urbino Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Yaroslava Ivchenko
illustriert von Julia Sarda


London, 1900. Sophie kann ihr Glück kaum fassen, als sie in der Hutabteilung bei Sinclair's angestellt wird, dem prächtigsten Luxuskaufhaus der Stadt. Sophie taucht ein in eine Welt aus Samt und Seide. Doch ihr Traum endet jäh, als ein Kleinod, ein prächtiger Spatz, gestohlen und sie selbst verdächtigt wird. Zusammen mit ihren Freunden kommt Sophie dem wahren Dieb auf die Schliche – und einem spektakulären Geheimnis ...
Charlie und die Schokoladenfabrik © Ababahalamaga Verlag A-ba-ba-ha-la-ma-ha
ins Ukrainische übersetzt von Viktor Morozov
illustriert von Quentin Blake und Yevhenia Hapchynska


Willy Wonka stand ganz allein in dem großen offenen Fabriktor. Seine Augen waren ungewöhnlich lebhaft. Plötzlich machte er ein paar komische kleine Tanzschritte, breitete die Arme aus und rief: „Willkommen, meine kleinen Freunde! Willkommen in der Schokoladenfabrik!“

Der geheimnisvolle Willy Wonka öffnet zum ersten Mal die Tore seiner Schokoladenfabrik. Charlie kann es kaum fassen, dass er als eines der fünf glücklichen Kinder, die eine goldene Eintrittskarte gewonnen haben, dort hineindarf. Denn Willy Wonka macht nicht nur die köstlichste Schokolade – er ist der beste Süßigkeitenerfinder aller Zeiten! Aber Charlie hätte nie gedacht, welche verrückten Abenteuer ihn in Wonkas Schokoladenfabrik wirklich erwarten würden ...
Zwei Toreros © Ababahalamaga Verlag A-ba-ba-ha-la-ma-ha
illustriert von Anatolii Vasylenko

 
Das Buch Zwei Toreros aus dem Dorf Vasyukivka gehört zu den Klassikern der ukrainischen Literatur und war einst Pflichtlektüre an den Schulen. Das Buch wurde in die „Hans Christian Andersen Ehrenliste“ aufgenommen und in zwanzig Sprachen übersetzt. Die außergewöhnliche Fähigkeit des Autors, humoristische Geschichten zu kreieren, bringt seine Leser*innen immer wieder zum Lachen. 

Das Buch erzählt von der Schulzeit zweier unzertrennlicher Freunde: Java und Pavlusha. Beide haben sie den unbändigen Wunsch, weltberühmt zu werden.  
Science Comics: Katzen © Vivat Vivat Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Svitlana Orlova

 
Katzen scheinen allgegenwärtig zu sein: Sie haben unsere Häuser okkupiert und sich mittlerweile auch im virtuellen Raum breitgemacht. Das Comicbuch erzählt davon, wie es den Fellknäueln gelang, zu unseren Lieblingen zu werden, wie ihr Körper aufgebaut ist, wie sie jagen und weshalb sie manchmal so süß schnurren. 

Ein verspieltes Kätzchen begleitet die Leser*innen durch das Buch und lernt mit ihnen dabei viel Wissenswertes über das Leben der vielgestaltigen Vierbeiner, wobei neben den Hauskatzen auch deren räuberische Verwandten nicht zu kurz kommen.  
 
Meri © Ababahalamaga Verlag A-ba-ba-ha-la-ma-ha
illustriert von Maksym Palenko und Rostyslav Popskyi


Die Familie Kovalchuk ist eine Familie wie jede andere auch. Sie besteht aus einer Mutter, einem Vater und zwei Kindern. Andriyko, der Sohn, kann immer noch nicht sprechen – zumindest behaupten das alle, die ihn kennen. Seine kleine Schwester Mariyka hat hingegen keine Freunde und wird von ihren Eltern wenig beachtet. Beim Vater auf der Arbeit geht alles drunter und drüber, während die Mutter sich nur wünscht, dass alles gut wird – eine gewöhnliche Familie, das gewöhnliche Leben …

Doch eines Tages beginnen merkwürdige Vorkommnisse, den Alltag der Familie zu erschüttern: Vorkommnisse, die sich im Laufe der Geschichte immer wundersamer und gefährlicher ausnehmen. Vielleicht wäre alles noch einmal gut gegangen, wären da nicht das Rennpferd Meri, der Brunnengeist Methodius und der heimtückische Herr Vychylias …
Der Klub der roten Sportschuhe © Vydavnytstvo Starogo Leva Originaltitel: „El club de las zapatillas rojas“
Verlag Alter Löwe
ins Ukrainische übersetzt von Olena Zabara
illustriert von Paula Gonzales

 
Vier Freundinnen aus der siebenten Klasse beschließen, einen Klub zu gründen – mit eigenen Regeln und Gesetzen. Dazu gehört auch das Tragen roter Turnschuhe. Es kommt der Tag, da eines der Mädchen mit seinen Eltern nach Deutschland ziehen muss. Die Zurückgebliebenen vermissen ihre Freundin sehr. Da tut sich plötzlich die Gelegenheit auf, sie in Berlin zu besuchen und an einem Wettbewerb teilzunehmen. Wer wird den Sieg erringen? Der Klub der roten Turnschuhe oder die Fashion-Clique? Zu welchen Gemeinheiten deren Anführerin fähig ist, um den Wettbewerb zu gewinnen, ist in diesem fesselnden Jugendroman nachzulesen.
Meine Freundin aus der dunklen Materie © Verlag Alter Löwe Verlag Alter Löwe

Weißt du, wie die Sterne entstehen und woraus die dunkle Materie besteht, das bis heute größte Geheimnis des Universums? Über diese Fragen kannst du lange diskutieren, wenn du aus einer Familie von Astrophysiker*innen stammst und zu Hause ein echtes Teleskop hast. So kannst du dir leicht vorstellen, dass dein Zimmer das offene Weltall ist. Plötzlich stellt sich heraus, dass du dort nicht allein bist – wie aus dem Nichts erscheint ein Mädchen und beteuert, sie sei … aus dunkler Materie! In diesem Buch finden die Leser*innen viele spannende Reiseberichte und die Geschichte einer echten Freundschaft, die zu neuen Entdeckungen und Erfindungen inspiriert.
 
Geheime Gesellschaft von Botanikern © Znannia Snannia Verlag
illustriert von Volodymyr Shtanko


Eine Reihe über die fantastischen Abenteuer von Klym Dzhura, seinen Freunden, seinen Eltern und seiner Oma. Letztere ist übrigens eine herausragende Erfinderin und Anführerin des Geheimbundes. Sie alle widerstehen Außerirdischen, die wie riesige Kröten aussehen. Jedes Buch endet zwar mit einem Sieg über die außerirdischen „Blaufratzen“, dennoch kommen sie immer wieder auf die Erde, in der Absicht, die Menschen zu unterwerfen. Sie versuchen dies, indem sie die Menschen mit einem Angstvirus anstecken oder in willenlose Zombies verwandeln.
 
Harry Potter und der Stein der Weisen © Ababahalamaga Verlag A-ba-ba-ha-la-ma-ha
ins Ukrainische übersetzt von Viktor Morozov


Bis zu seinem elften Geburtstag glaubt Harry, dass er ein ganz normaler Junge ist. Doch dann erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll – denn er ist ein Zauberer! In Hogwarts stürzt Harry von einem Abenteuer ins nächste und muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freund*innen gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.

Das ist der erste Band der international erfolgreichen Harry-Potter-Serie, die Generationen geprägt hat.
Das Geheimnis des ukrainischen Säbels © Ababahalamaga Verlag A-ba-ba-ha-la-ma-ha

Alles begann damit, dass die Familie Rusnak ein Auto kaufte. Es hieß Maschka, war schon ziemlich alt, aber immer noch fahrtüchtig. Als kurze Zeit später ein verrücktes Gespenst die Familie Rusnak davor warnt, dass eine Reliquie aus der Kosakenzeit in falsche Hände geraten könne, beginnt ein großes Abenteuer: wilde Verfolgungsfahrten, lebensgefährliche Fallen, spektakuläre ukrainische Schlösser und Burgen, neue Bekanntschaften mit guten und weniger guten Zeitgenoss*innen …

Eine spannende Geschichte, die einen bis zum Schluss in Atem hält!
Matilda © Ababahalamaga Verlag A-ba-ba-ha-la-ma-ha
ins Ukrainische übersetzt von Viktor Morosov

illustriert von Quentin Blake und Yevheniya Hapchynska

Matilda ist ein sehr besonderes kleines Mädchen. Sie ist blitzgescheit und liest unendlich viele Bücher, sie ist mutig und abenteuerlustig und sie hat ein großes Herz. Jeder Pappkopf könnte das erkennen – doch die Erwachsenen sind leider völlig ahnungslos. Allen voran die gefürchtete Rektorin von Matildas Schule. Sie heißt Knüppelkuh und benimmt sich auch so. Einzig Matildas Klassenlehrerin, Jennifer Honig, erkennt, was in Matilda steckt. Allerdings hat es die Knüppelkuh auf Jenny Honig ganz besonders abgesehen. Womit sie aber nicht rechnet: Matilda ist nicht nur ein Wunderkind, sondern auch ein Zauberkind. Und unerbittlich, wenn es um die Verteidigung ihrer Freund*innen geht ...

Unerschrockene Held*innen voller Kraft und Fantasie, die Kinder stark machen: Egal, wer und wo du bist, egal, wer dich kleinmachen will – mit Entschlossenheit und Mut kannst du deine eigene verrückte Geschichte selbst in die Hand nehmen und alles sein, was du willst.  

Im Übrigen gilt Roald Dahl als literarischer Vater von Joanne K. Rowling.

 
Zwei Toreros © Ababahalamaga Skola Verlag
illustriert von Kateryna Perepelytsya


Der Kinderbuchklassiker Die Toreros aus dem Dorf Vasyukivka erzählt von einer echten Jungenfreundschaft, einer U-Bahn unter einem Schweinestall und von dem ersten Torerokampf im Dorf Vasyukivka. Die Ausgabe 2022 wurde von Olena Maksymenko herausgegeben, der Tochter Vsevolod Nestaikos, und umfasst auch die neuen Episoden, die der Autor seit der Ausgabe des Jahres 2004 geschrieben hat. Außerdem wurden einige Textstellen gestrichen, die für die Gegenwart irrelevant beziehungsweise unverständlich geworden sind. In der aktualisierten Ausgabe finden sich unter anderem Geschichten von Robinson Kukuruzos Flucht auf die Nachprüfungsinsel, vom Bau eines U-Boots oder vom Streichen in der Schule. 
Pollyanna © Book Chef ins Ukrainische übersetzt von Yevheniy Pliasetskyi
illustriert von Yuliia Yasytska

https://www.buechertreff.de/details/21965-eleanor-h-porter-pollyanna/

Die elfjährige Pollyanna ist im Haus ihrer Tante zunächst nicht sehr willkommen. Doch das Waisenkind hat eine Glücksformel: Sie findet in allem etwas, über das man froh sein kann. Das Mädchen erobert die Herzen der Menschen und entdeckt das Geheimnis ihrer vergrämten Tante. Doch dann wird die so überschäumend fröhliche Pollyanna vom Schicksal auf eine harte Probe gestellt ...

Kinder und Erwachsene lieben dieses Buch, das aus jeder Zeile Lebenslust und Zuversicht verströmt.

Junge Erwachsene

Schöne Welt, wo bist Du? © Vydavnytstvo Starogo Leva Originaltitel: „Beautiful World Where Are You“
Verlag Alter Löwe
ins Ukrainische übersetzt von Hanna Yanovska


Alice trifft Felix. Sie ist eine erfolgreiche Schriftstellerin, er arbeitet entfremdet in einer Lagerhalle. Sie begehren einander, doch können sie einander auch trauen? Alice‘ beste Freundin Eileen hat eine schmerzvolle Trennung hinter sich und fühlt sich aufs Neue zu Simon hingezogen, mit dem sie seit ihrer Kindheit eng verbunden ist. Sie lieben sich, doch ist der Versuch der Liebe den möglichen Verlust ihrer Freundschaft wert? 

Zwischen Dublin und einem kleinen Ort an der irischen Küste entfaltet Sally Rooney eine Geschichte von vier jungen Menschen, die sich nahe sind, die einander verletzen, die sich austauschen: über Sex, über Ungleichheit und was sie mit Beziehungen macht, über die Welt, in der sie leben. Schöne Welt, wo bist du? ist eine universelle Geschichte über den Raum zwischen Alleinsein und Einsamkeit und über die Freiheit, sein Leben mit anderen zu teilen – überwältigend klug, voller Klarheit und Trost. 
Kaffee mit Zimt © Urbino Originaltitel: „Kawa z kardamonem“
Urbino Verlag
ins Ukrainische übersetzt von Bozhena Antoniak
illustriert von Nadiya Kushnir

 
Das bisher ruhige Leben der fünfzehnjährigen Gymnasiastin Linka ist nicht mehr so, wie es früher gewesen ist. Ihre Mutter zeigt sich zunehmend müde und gereizt, ihr Stiefvater kommt immer später von der Arbeit nach Hause und Linka muss sich um ihren kleinen Bruder kümmern – und das, obwohl die Abschlussprüfungen bevorstehen und sie sich eigentlich mehr um ihr Studium kümmern müsste. Das Mädchen fühlt sich vernachlässigt. Zu alledem kommt noch, dass ihre Mutter auf unbestimmte Zeit verreisen muss, womit die gesamte Hausarbeit auf Linka lastet. Auch die Beziehung zu ihrer besten Freundin hat sich verschlechtert und ihr Boyfriend, den sie selbst nur für einen guten Freund hält, benimmt sich ihr gegenüber merkwürdig. Und in der Schule gibt es natürlich auch Probleme …

Um sich abzulenken, beschließt Linka, ihre Großmutter zu besuchen, die sie schon lange nicht mehr gesehen hat. In deren Haus stößt das Mädchen zufällig auf eine wunderliche Fotografie. Bei dem Versuch, die Einzelheiten über das Foto herauszufinden, wird Linka mit einem Mal klar: Sie hat eine Schwester, die sie noch nie im Leben gesehen hat …   
Talent. Leitfaden zu seiner Entfaltung © Vydavnytstvo Starogo Leva herausgegeben von der Maria Zholdaks Foundation
Verlag Alter Löwe

 
Talent. Leitfaden zu seiner Entfaltung ist ein Buch, das Jugendlichen und ihren Eltern einen Einblick in verschiedene kreative Berufe gibt und zeigt, wie man ein Talent erkennt, entwickelt und entfaltet. 13 Kreativbranchen, wahre Geschichten von anerkannten ukrainischen Fachleuten, interessante Fakten über Berufe und praktische Tätigkeiten: Das alles hilft, die Sphäre der Kreativität neu zu bewerten und das eigene Supertalent zu erspüren. 
 
Diese tollen Ukrainer © Knygolove Verlag Knygolav
illustriert von Alyona Shostko

 
Bei Diese tollen Ukrainer handelt es sich um eine Art Weltraumreise. Schließlich ist die Ukraine mit ihren Menschen unzweifelhaft ein Kosmos für sich, ein Kosmos mit enormer Anziehungskraft. Hier lässt sich manches finden: eine tausendjährige Geschichte, geheimnisvolle alte Symbole, modernstes Know-how und Essen wie bei Oma. All dies zusammen ergibt eine einzigartige Mischung, ein unwiederholbares Code-Ornament, das die Ukrainer*innen zu einem Ganzen macht und sie von anderen Galaxien unterscheidet

Autor*innenlesungen

Sie möchten eine Lesung mit Autor*innen der Bücher im Koffer veranstalten? Wir haben einige Tipps zusammengestellt, wie das am besten gelingt.


Die Autor*innen


Haben Sie Fragen zum Projekt?

Vielen Dank für Ihr Interesse an dem Projekt. Falls Sie Fragen haben, können Sie sich gern mit uns in Verbindung setzen.

Svitlana Berdnykova


Projektpartner

Ein Koffer voll mit Büchern ist ein Projekt des Goethe-Instituts in Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband e. V. (dbv) und dem Ukrainischen Buchinstitut als Teil eines umfassenden Maßnahmenpakets, für welches das Auswärtige Amt Mittel aus dem Ergänzungshaushalt 2022 zur Abmilderung der Folgen des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine bereitstellt.

 

Top