Inklusion in der Kultur

Dacha Diary instagram.com/dacha_diary

Das langjährige Projekt erkundet das kreative Schaffen von Menschen mit Down-Syndrom und schlägt eine Brücke zwischen diesen ungewöhnlichen Künstler*innen, zwischen Akteur*innen der Zivilgesellschaft und der jungen Kunstszene in der Ukraine.

Seit mehreren Jahren arbeitet das Goethe-Institut Ukraine dabei mit seinen Partnern atelienormalno (Kyiv), Touchdown 21 (Bonn) und KUNSTHAUS KAT18 zusammen.

Über das Projekt

Inklusion in Kultur

Das Projekt "Inklusion in der Kultur" ist als Programm des Austausches von Erfahrungen, Wissen, Meinungen und Ideen entstanden. Hier wird in einer vertrauensvollen Atmosphäre und in Partnerschaft neue Kunst geschaffen.


Künstler*innen-Residenz DACHA DIARY 2021



Residenz "Normalno" 2020


Art Access Festival 2020


Ausstellung "Was wichtig ist" 2018-2019


Östliche Partnerschaft

GEFÖRDERT DURCH

 

 

Civil Society Cooperation Auswärtiges Amt

Top