Jugendliteratur Plus

Jugendliteratur Plus © Colourbox

Projekt für Deutschlehrer von den Begegnungszentren der Deutschen Minderheit

Das Projekt „Jugendliteratur Plus“ richtet sich vor allem an die Deutschlehrer, die an den Begegnungszentren der deutschen Minderheit tätig sind.
 
Die Teilnehmer des Projektes „Jugendliteratur Plus“ profitieren dabei mehrmals – man bekommt für den Sommer eine spannende Lektüre, im Herbst neue Ideen für den Deutschunterricht, die Gelegenheit an einem neuen Wettbewerbsformat teilzunehmen und gleichzeitig eine Chance für ein Vollstipendium für den einwöchigen Besuch in Deutschland im Herbst 2019.
   
Phase 1 – bis zum 30.06.2018
Für einen Wettbewerb anmelden und für einen Buchtitel entscheiden.
 
Dafür melden Sie sich über das Online-Formular für die Teilnahme am Projekt „Jugendliteratur Plus“. Beim Ausfüllen des Online-Formulars geben Sie gleich die Buchtitel in prioritärerer Reihenfolge an, die Sie gerne lesen würden. Mit den Kurzbeschreibungen von Inhalten der Jugendromane können Sie sich unten bekannt machen.
 
Im Online-Formular können Sie 4 Optionen angeben:
 
„Checkpoint Europa“ von Manfred Theisen
„Drohnenpilot“ von Thorsten Nesch
„Miese Opfer“ von Silas Mathes
„Echt“ von Christoph Scheuring
 
Nach der Anmeldung und Auswahl der Projektteilnehmer bekommen Sie vom GI ein Buch zugeschickt.
 
Phase 2 – Juli-August 2018
Jugendromane im Sommer durchlesen

Phase 3 – Oktober/November 2018
Teilnahme am Workshop inkl. Literaturkritikerwettbewerb im Herbst 2018 in Kiew
 
Phase 4 – November/Dezember 2018
Entwicklung von Didaktisierungen bzw. Projektideen zum Einsatz des gelesenen Romans bzw. der gelesenen Romane im Deutschunterricht und Einreichung der Didaktisierungen beim GI bis Ende 2018.
 
Phase 5 – Januar/Februar 2019
Auswahl der besten Projektideen für den Deutschunterricht und Auszeichnung aller Gewinner mit wertvollen Preisen vom GI. Als 1. Platz wird das Vollstipendium für ein einwöchiges Programm in Frankfurt mit dem Besuch der Frankfurter Buchmesse vergeben. 
 
Voraussetzungen für die Teilnahme am Projekt:

  • Unterrichtstätigkeit an einem der Begegnungszentren im Schuljahr 2018/2019, optimal mit dem Einsatz in den Jugendkursen
  • Deutschkenntnisse ab B2-Niveau
  • Interesse für moderne deutsche Jugendliteratur
  • Verbindliche Teilnahme an allen Projektphasen 
Der Anmeldeschluss ist der 30.06.2018.