Jugendprogramm

Jugendprogramm Foto: Colourbox

Jugendprogramm

Das Goethe-Institut fördert in hohem Maße deutschstämmige Jugendliche und veranstaltet jährlich internationale Sommercamps, Workshops zu diversen Themen sowie Landeskundeseminare. Die Referenten sind diplomierte Muttersprachler und hochqualifizierte Lehrkräfte des Goethe-Instituts.

Darüber hinaus sind wir bereit, neue Ideen und Jugendinitiativen zu fördern. Im Vordergrund stehen Projekte, die Bezug auf moderne Kultur und Gesellschaft haben sowie Projekte mit interkulturellen Inhalten.

Das Goethe-Institut Krakau (GI) und das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) veranstalten zusammen mit dem Verband der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen (VdG)/Bund der Jugend der Deutschen Minderheit das siebte deutschsprachige internationale Sommercamp für Jugendliche deutscher Minderheiten.
Das Jugendcamp wird vom 12.07.2020 (Anreisetag) bis zum 24.07.2020 (Abreisetag) in Węgierska Górka   in Polen durchgeführt.
 
Ziele des Sommercamps sind:
- Förderung der deutschen Sprache
- Vermittlung von Medienkompetenzen
- Auseinandersetzung mit den Werten und Themen eines gemeinsamen Europas wie u. a. demokratische Partizipation, Meinungsfreiheit, soziales Engagement, zivilgesellschaftliche Teilhabe, Rolle der Medien, Populismus, Migration, Diversität
- Auseinandersetzung mit Fragen der eigenen Identität und Geschichte
- Förderung sozialer Kompetenzen
 
Eingeladen sind insgesamt 80 Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren mit einem Bezug zu den deutschen Minderheiten.
Das Programm des Sommercamps besteht aus Sprachunterricht in Projektform und Workshops zur Vermittlung methodischer und inhaltlicher Fertigkeiten und Kompetenzen. Die Jugendlichen werden in sechs Gruppen eingeteilt, die jeweils von einer Deutschlehrkraft und einer Workshop-Leitung betreut werden. Am Ende des Sommercamps präsentieren alle Gruppen ihre Ergebnisse der Projektarbeit in Anwesenheit von politischen Vertretern aus Deutschland und Rumänien. Ein Rahmenprogramm mit kulturellen und sportlichen Aktivitäten rundet das zweiwöchige Sommercamp inhaltlich ab.
Die Camp-Sprache ist Deutsch; die Jugendlichen haben Deutschkenntnisse ab A2.
 
Die Ausschreibung für die Jugendlichen mit einem Bezug zu den deutschen Minderheiten erfolgt über die Verbände der deutschen Minderheit in der Ukraine.

Das Goethe-Institut sucht für das Engagement am Sommercamp 6 Deutschlehrkräfte, 6 Workshop-Leitungen sowie Organisationsleitung. Die Bewerbungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte dem Dokument: Die Unterlagen für die Bewerbung um die Stelle einer Deutschlehrkraft und einer Workshop-Leitung können bis zum 14.02.2020 eingereicht werden.