„Märchen – kein alter Hut“

Märchen - kein alter Hut
© UDGV

Ein Kalenderwettbewerb des Ukrainischen Deutschlehrer- und Germanistenverbandes (UDGV)

Der Mythos und die Vielfältigkeit von Märchen sind sicher nicht nur dem deutschen Kultur- und Sprachraum eigen, doch sie bieten eine wunderbare Annäherung an die Sprache.

Hier setzte der Kalenderwettbewerb des UDGV an: SchülerInnen konnten Motive, die ihnen aus deutschen Märchen bekannt waren, illustrieren ohne Scheu vor der vielleicht (noch) unbekannten Sprache zu haben. Außerdem wurden erfahrene DeutschlernerInnen angesprochen, die z.B. selbst Märchenmotive aufgreifen und diese in kurzen Texten modifizieren konnten. Märchen waren zu allen Zeit höchst aktuell, der Raum für Fantasie und Träume steht jedem offen.

Aufgerufen am Wettbewerb teilzunehmen waren alle SchülerInnen, die sich mit der deutschen Sprache auseinandersetzen und auf „zauberhafte Weise“ die Grenze von Fiktion und Wirklichkeit durchbrechen wollten …

Die zwölf schönsten Einsendungen wurden in einem Kalender veröffentlicht. Den Preisträgern wurde der fertige Kalender nach Abschluss des Projekts zugesandt. Das Goethe-Institut verlieh einen kleinen Sonderpreis für das originellste Märchenmotiv.

Die glückliche Gewinnerin ist Valerija Shchedrovska aus Saporischschija

 

Kontakt:
Ukrainischer Deutschlehrer- und Germanistenverband (UDGV)
Lehrstuhl für Interkulturelle Kommunikation und Translationswissenschaft
Universytetskastr., 1; Raum 417
Nationale Iwan-Franko-Universität Lwiw
79000 Lwiw UKRAINE
Tel.: +38 322 394680

Kalenderwettbewerb des UDGV 
Wettbewerbsbeiträge

(Mit freundlicher Unterstützung des Goethe-Instituts in der Ukraine)