Weltenschreiber: Was mich beschäftigt und so

Was mich beschäftigt und so © Goethe-Institut

Ihr seid zwischen fünfzehn und siebzehn Jahre alt, denkt über das Leben nach, schreibt manchmal gern was auf und findet auch Lesen nicht schlimm. Außerdem könnt ihr diese Sätze lesen und verstehen. 
Ja? Dann lest jetzt bitte unbedingt weiter.
 
Es ist nämlich so: Innerhalb des ganz Südosteuropa und ganz Deutschland umfassenden Projekts WELTENSCHREIBER findet ab dem 14. Oktober in Kiew im Goethe-Institut eine Schreibwerkstatt für Schülerinnen und Schüler statt. Sie wird geleitet von der deutschen Schriftstellerin Sandra Hoffmann und der Lehrerin Natalia Malai aus Kiew. 
 
In mehrtägigen Treffen und regelmässigen kurzen Workshops wollen wir dort kleine Schreibübungen machen, über Dinge sprechen, die euch beschäftigen, überlegen, wie man darüber schreiben kann und wenn ihr darüber geschrieben habt, schauen, was man vielleicht noch besser machen kann. Zum Beispiel, warum haben wir Lust, die eine Geschichte zu lesen und die andere nicht? Was ist ein guter Anfang, ein guter erster Satz für eine Geschichte, und was nicht? Müssen Gedichte gereimt sein, oder geht es auch anders? Wie schreibt man interessante kleine Sachen über das Café in dem ihr gerne seid, über den Sport, den ihr gerne macht, über Freundschaft und Liebe? Eben, über alles was dich/was euch beschäftigt. 
 
Interessiert? 
Dann schreibe doch bitte bis zum 22.09. einen kleinen Text (halbe DINA4-Seite) über deinen persönlichen Helden oder deine persönliche Heldin. Das kann ein Popstar sein, ein Sportler, ein Freund, dein Großvater, euer Hund. Ganz egal. -  Mein Held/Meine Heldin heißt Frau Rackete. Sie rettet im Mittelmeer Menschen vor dem Ertrinken…… - So könnte es beginnen.
 
Wir freuen uns auf deine Bewerbung!
 
Schickt eure Bewerbungen an Frau Osadcha:
Yana.Osadcha@goethe.de

Blockseminare
14-15. Oktober jeweils 9:00 Uhr -13:30 Uhr + 16. Oktober 9:00 - 17:00 Uhr
13-14. Januar jeweils 9:00 Uhr -13:30 Uhr + 15. Januar 9:00 - 17:00 Uhr
27.-29. April jeweils 9:00 Uhr -13:30 Uhr + 30. April 14:00 - 18:00 Uhr, abends 18:00 - 19:30 Abschlusslesung

 
Zwischen den Blockseminaren findet alle zwei Wochen eine 2stündige Werkstatt mit Frau Malai statt.
 

Ob Erzählen, Sprechen, Schreiben, Übersetzen – Sprache ist immer Zugang zu und zugleich Indikator von Teilhabe an Gesellschaft. Mit dem Programm „Weltenschreiber – Das  Literaturvermittlungsprogramm für Kinder und Jugendliche“ möchte die Robert Bosch Stiftung GmbH jungen Menschen die Möglichkeit geben, sich mit Hilfe künstlerischer Ausdrucksformen aktiv an der Gesellschaft zu beteiligen und diese bewusst mitzugestalten.

Das Programm konzentriert sich dabei auf die Methode des Literarischen Schreibens. Diese stärkt nicht nur die Empathie-, Reflexions- und Dialogfähigkeit der Kinder und Jugendlichen, sondern befähigt sie auch dazu, ihre eigene Stimme zu finden und ihrem eigenen Standpunkt Ausdruck zu verleihen.

Entwickelt wurde das Programm von der Robert Bosch Stiftung GmbH und wird seit August 2018 erfolgreich durchgeführt und weiter entwickelt.

Weitere Infos unter: www.bosch-stiftung.de/weltenschreiber

* Pflichtfeld
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. Kontaktaufnahme verwenden. Sie können Ihre erteilte Einwilligung durch Zusendung einer Email an yana.osadcha@goethe.de widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Ihre Daten werden ansonsten gelöscht, wenn wir Ihre Anfrage bearbeitet haben oder der Zweck der Speicherung entfallen ist.

Datenschutzerklärung