Filmprogramm „MyStreetFilms – Frontier“

Die Grenze. Ausstellungsprojekt © Goethe-Institut © Goethe-Institut

Fr, 23.06.2017

Stiftung „Izolyatsia“

Wul. Nabreschno-Luhowa 8
Kiew

Die Grenze. Ausstellungsprojekt

Filmprogramm des Festivals für Film und Urbanistik „86“

Was bedeutet es, eine Grenze zu überwinden? Dies ist  das Thema der Dokumentarfilme MyStreetFilms-Frontier und der anschließenden Diskussion. Die jungen Regisseure und ihre Protagonisten, Umsiedler aus dem Osten der Ukraine, werden anwesend sein.
 
Das Lexikon spricht davon, dass die „Grenze“ eine Gemarkung, eine Staatsgrenze, eine Linie, ein Bruch ist, etwas, was abtrennt. Sie ist aber auch eine Schwelle, eine Entwicklungsstufe. In den letzten Jahren erwuchs im Osten eine Informations-Front mit „militanten Kämpfern“, „Terroristen“, „Bedrohungen“ und „Militärs“. Wir vermissen menschliche Gesichter, lebendige Stimmen und reale Geschichten. Das diesjährige MyStreetFilmsUkraine ist dem Thema der Grenzen gewidmet.

Zurück