Präsentation „Grenzen der Isolierung“

Die Grenze. Ausstellungsprojekt © Goethe-Institut © Goethe-Institut

Di, 11.07.2017

Stiftung „Izolyatsia“

Wul. Nabreschno-Luhowa 8
Kiew

Die Grenze. Ausstellungsprojekt

Präsentation der Projekte der Stiftung IZOLYATSIA zum Thema „Grenzen“

IZOLYATSIA ist eine gemeinnützige Nichtregierungs-Plattform für zeitgenössischen Kultur, eröffnet im Jahre 2010 in Donezk (Ukraine), auf dem Gelände der ehemaligen Fabrik zur Herstellung von Isolierstoffen. Am 9. Juni 2014 haben bewaffnete Vertreter der selbsternannten „Donezker Volksrepublik“ das Gelände besetzt. IZOLYATSIA zog auf das Gelände der Kiewer Werft um und setzt weiterhin kulturelle Projekte um, unterstützt sozial aktive Künstler und Akteure des Wandels in Kiew, in der Ukraine und in der Welt und steht auch als Ressource internationalen Kuratoren, Forschern, Künstlern und anderen Kulturschaffenden zur Verfügung. Michajlo Hlybokyj, Direktor für Entwicklung und Kommunikation der Stiftung IZOLYATSIA, berichtet über seine Erfahrungen von institutionellen Grenzen,  und über seine Erfahrungen in einer Umsiedler-Institution, die sich die Überwindung der kulturellen Isolation in der Gesellschaft zum Ziel gesetzt hat.

Der Kurator der Stiftung IZOLYATSIA präsentiert die Projekte:

Zurück