Konferenz CLILiG in der Ukraine

CLILiG in der Ukraine | Foto: Kostyantyn Fedorenko © Goethe-Institut Foto: Kostyantyn Fedorenko © Goethe-Institut

Fr, 13.10.2017

Kyjiw

CLILiG in der Ukraine

Fach- und sprachintegriertes Lernen auf Deutsch: Möglichkeiten, Vorteile und Herausforderungen

Gemeinsam mit dem Ministerium für Bildung und Forschung der Ukraine lädt das Goethe-Institut Ukraine Schul- und Hochschuldirektoren, Lehrstuhlleiter, Lehrende und Forschende ein, die sich mit theoretischen und praktischen Aspekten der Integration von Fach- und Sprachunterricht beschäftigen.

„CLILiG in der Ukraine – Fach- und sprachintegriertes Lernen auf Deutsch: Möglichkeiten, Vorteile und Herausforderungen“ ist eine Fachtagung, die über die neusten Ansätze zur Integration von Fach- und Sprachunterricht in der Fremdsprachenlehrerausbildung und im Schulunterricht informiert. Auf der eintägigen Veranstaltung werden

  • Beispiele erfolgreicher Implementierung von CLILiG in verschiedenen europäischen Ländern vorgestellt,
  • ein Überblick über bisher durchgeführte Projekte an ukrainischen Schulen gegeben sowie
  • künftige internationale Kooperationsmöglichkeiten aufgezeigt.

Inhaltliche Schwerpunkte der Tagung bilden Fragen zur:

  • Kombination von Fach- und sprachintegriertem Lernen in den sogenannten MINT-Fächern,
  • Anforderungen in der Ausbildung von zukünftigen Schullehrkräften für ein Sachfach und eine Fremdsprache sowie
  • Leistungsbewertung im CLIL-Unterricht.

Im Rahmen der Tagung wird auch das zweijährige Lehrerfortbildungsangebot des Goethe-Instituts für ukrainische Schullehrerinnen und Schullehrer vorgestellt. Das Forum ermöglicht internationale Begegnungen, in dessen Rahmen Ideen ausgetauscht und eigene Netzwerke gebildet werden können.

Die Konferenz „CLILiG in der Ukraine – Fach- und sprachintegriertes Lernen auf Deutsch: Möglichkeiten, Vorteile und Herausforderungen“ wird vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland gefördert.

Zurück