DVD Kurzspielfilm

Kurz & Gut macht Schule I: Kurzspielfilm

Kurz und Gut macht Schuler I, Cover


Deutsche Lebenswelten in Kurzfilmen: Tragikomisches vom Verhältnis der Töchter und Söhne zu ihren Eltern (Meine Eltern), vom Lieben und Leiden in einer Jugendbande (Ich muss gehen), vom Umgang mit körperlichen Gebrechen (Gregors größte Erfindung). Traurigschönes vom Tod und vom Abschiednehmen (Fragile, Zur Zeit verstorben). Neues von der Kommunikation am Handy und dem dort üblichen Sprachjargon (Talks). Verblüffendes von den gesellschaftlichen Verhältnissen in Deutschland vor und nach der Wende (Dufte, Kleingeld, Björn oder die Hürden der Behörden)….

Die Filme sind zum größten Teil in den Jahren 2002 und 2003 entstanden. Die Regisseure sind allesamt jung und altersmäßig nur wenige Lebensjahre von den Erfahrungen der Schüler und Studenten entfernt. Wahlweise kann man die Filme im Original sehen oder im Original mit deutschen Untertiteln, letzteres erleichtert das Verstehen erfahrungsgemäß um ca. 30%.