„Steve McQueen“ von Stikki Peaches
Los Angeles

Steve McQueen von Stikki Peaches ©Stikki Peaches, Foto: Aim Pé

Der Künstler

Steve McQueen „Punk“ von Stikki Peaches : 21, Rue Fairmount, Mile End, Montreal, Quebec, Kanada

Die satirischen und ironischen Werke von Stikki Peaches laden zum Verweilen und Analysieren ein und rufen höchstwahrscheinlich auch in Ihnen ein Gefühl der Nostalgie hervor.
 
Der einzigartige Stil des Montrealer Künstlers ist sowohl aus Galerien als auch von den Wänden der größten Metropolen der Welt bekannt. Da sein Vater Schneider war und seine Mutter Designerin, versuchte Stikki Peaches sich zuerst als Modedesigner, was seine künstlerische Arbeit stark beeinflusste. Als Kind war er ständig von Skizzen und Entwürfen umgeben, die er sammelte, zusammenfügte und mit Farbe und Stift bearbeitete.

Die Techniken des Wiederverwertens und Recycelns begründen seinen Stil, in dem unzählige Verfahren kombiniert und so die Einflüsse seiner Kindheit aufgezeigt werden. Seine lebhaften Kompositionen präsentieren legendäre Persönlichkeiten, politische Anführer und kulturelle Ikonen. Die Koexistenz von Batman, Elvis und Mozart bildet dabei ein aufregendes Nebeneinander von Themen und Ästhetik. 
 
Stikki Peaches sieht Kunst als einen Ausweg aus alledem, was ihn daran hindert, als Künstler und Mensch zu wachsen. Sein Slogan „Was wäre, wenn Kunst die Welt beherrschte?“ gibt seine Ansicht wieder, dass die Konflikte und Katastrophen in unserer Gesellschaft in einer von Kunst regierten Welt keine Basis hätten. Peaches Werke laden dazu ein, über die Wirkung und Bedeutung von Kunst nachzudenken. Sein Ziel ist die Demokratisierung der Kunst. Indem er seine Arbeit auf die Straße bringt und Popkultur zu einem Teil von ihr macht, distanziert der Künstler sich vom elitären Denken und der Abstrusität, mit der zeitgenössische Kunst oft verbunden wird. Seine auffälligen, bunten und ikonischen Werke sind in der digital geprägten Kultur, die sich durch einen starken visuellen Inhalt auszeichnet, gut aufgehoben.
 

wollen sie mehr sehen?

Die Arbeiten des kanadischen Künstlers befinden sich in verschiedenen privaten Kollektionen in den USA, Europa und Kanada. Seit 2013 nimmt Peaches am jährlichen ‚Mural Festival‘ in Montreal teil. 2016 wurde sein Werk MO.Z. als Etikett für die erste Ausgabe der Romeo Gin Flaschen ausgewählt und zudem war er mit seinen Werken bei einer Ausstellung im Musée national des beaux-arts du Québec vertreten.