Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

In den Medien

Werbeplakat mit dem Text: There are Black People in the Future
Foto: Alisha Wormsley

Aktuelle Medienberichte und Veranstaltungen mit unseren Fellows und Partnern.

Pressespiegel

  • Positives Feedback: Im Kansas City Kulturmagazin KC Studio erschien ein Artikel zur Fensterinstallation There Are Black People in the Future des Goethe Pop Up Kansas City. (7. Januar 2021)
     
  • Der Philadelphia Inquirer berichtet draüber, dass Monument Lab mit der Initiative „National Monument Audit“ in den USA auf nationaler Ebene an den Start geht, um Denkmäler im öffentlichen Raum neu zu konzipieren. (1. Januar 2021)
     
  • Monument Lab wird an der nächsten Ausstellung des USF Contemporary Art Museum in Florida mit dem Projekt “Field Trip” beteiligt sein, das eine Evaluierung lokaler Denkmäler in jeder Kommune anregt, wie Patch berichtet. (29. Dezember 2020)
     
  • Suzanna Bowling schreibt für die Times Square Chronicles darüber, wie Monument Lab Fellow Alisha B. Wormsleys künstlerische Botschaft im Rahmen der öffentlichen Kunst-Kampagne Messages for the City am Times Square in New York City präsentiert werden wird. (26. Dezember 2020)
     
  • In dem Artikel „Wir sind unser eigenes Denkmal“ für die Zeitschrift Brooklyn Rail schreibt Paul Farber, Leiter von Monument Lab, über die Wahrnehmung von Kunst und Leben im öffentlichen Raum in Philadelphia kurz nach den Präsidentschaftswahlen. (14. Dezember 2020)
     
  • Auf Bloomberg CityLab setzt Brentin Mock Alisha B. Wormsleys There Are Black People In The Future einer „Nationalhymne für schwarze Künstler“ gleich und berichtet über ihre Beteiligung an dem Werbetafel-Kunstprojekt in Westmoreland, PA. (11. Dezember 2020)
     
  • Monument Lab Fellow Ada Pinkston wird am Projekt „LACMA x Snapchat: Monumental Perspectives“ des Los Angeles County Museum of Art mitwirken. Mithilfe von Augmented Reality wird sie gemeinsam mit weiteren lokalen Künstler*innen Monumente und Wandbilder erstellen, die auf Snapchat veröffentlicht werden, berichtet die LA Times. (08. Dezember 2020)
     
  • Paul Farber, der Leiter von Monument Lab, spricht im Interview mit NPR über die Dringlichkeit, Gedenkstätten für die Opfer der Covid-Pandemie zu errichten. (08. Dezember 2020)
     
  • Der Chicago Crusader stellt die Ausstellung „There is Black Housing in the Future: Equitable Public Housing as Memorial“ von Monument Lab Fellow Alisha B Wormsley und Konzeptionskünstlerin Ayanah Moor, im the Elmhurst Museum in Chicago in seiner Ausgabe vom 2. Dezember vor. (02. Dezember 2020)
     
  • Monument Lab Fellow Damon Davis ist einer der Künstler, der sich an der Kampagne Write Black Love Letters der US-amerikanischen Post beteiligt. Die Kampagne dient zur Unterstützung der Black Lives Matter Bewegung. (02. Dezember 2020)
     
  • In der New York Times als eines der besten Bücher des Jahres 2020 rezensiert: Das Sachbuch Black Futures, in dem auch das Projekt There Are Black People In The Future von Monument Lab Fellow Alisha B Wormsley vorgestellt wird. (30. November 2020)
     
  • mySuburbanLife.com, eine digitale Lokalzeitung für North Illinoism, stellte Alisha B Wormsleys und Ayanah Moors Ausstellung „In Focus: The Chicago Freedom Movement and the Fight for Fair Housing“ im Elmhurst Art Museum vor. (Abo notwendig, um Artikel zu lesen).
     
  • Der Radiosender WKNO 91.1 — NPR für den Mittleren Süden kündigte in seinen Veranstaltungshinweisen an, dass die Monument Fellows MADAD (Making Art and Design as Dissent) Teil der Herbstvorlesungsreihe in der Clough-Hanson Kunstgalerie am Rhodes College sein werden.
     
  • Ein Kommentar von Alicia Olushola Ajayi im Magazin Metropolis lobt den prozessorientierten Ansatz unseres Partners Monument Lab als eine Strategie, die echte Gespräche über die Zukunft der Denkmäler ermöglicht. (2. November 2020)
     
  • Für die Kampagne "Make Our Differences Our Strengths" wurde Monument Lab Fellow Alisha B  Wormsleys Kunsttafel "There Are Black People In The Future"  zusammen mit 9 weiteren Werken von Künstlern ausgewählt. Ihre Werke sind derzeit entlang der West Morley County Roads in Pennsylvania ausgestellt.  (22. Oktober 2020)
     
  • Religion News Service (RNS) berichtet über die Veranstaltungsreihe “Yaangna, Beyond L.A. Indigenous Frameworks” und Monument Lab Fellow Joel Garcías Arbeit. (20. Oktober 2020)
     
  • Monument Lab Fellow Hadi Al Khatibs “Syrian Archive” veröffentlicht neue Informationen über Syriens Chemiewaffenprogramm zusammen  mit der “Open Society Justice Initiative.” (20. Oktober 2020)
     
  • Monument Lab Mitgründer und Leiter Paul Farber erläutert auf CBS News die neu belebte Denkmaldebatte. (20. Oktober 2020)  
     
  • Damon Davis, Monument Lab Fellow und Teil des MADAD Künstler*innen-Kollektivs, wird in dem neuen Dokumentarfilm “In The Making”  über aufstrebende BIPOC Künsterl*innen vorgestellt.  (19. Oktober 2020)
     
  • Sabaah Folayan und Monument Lab Fellow Damon Davis’ Dokumentarfilm “Whose Streets?”  wird von Deadline – Breaking Hollywood News empfohlen als einer der neuen Dokus, die die Themen Rassismus, Diskriminierung,  marodes Strafvollzugssystem, Korruption und Polizeigewalt behandeln. (19. Oktober 2020) 
     
  • Monument Lab wird nicht nur eine Aufstellung über bestehende Denkmäler vornehmen (mit dem Zuschuss in Höhe von 4 Mio USD der Mellon Foundation), sondern auch, wer diese finanziell unterstützt. (16. Oktober 2020)
     
  • Paul Farber erläutert wie Monument Lab die zugesagten Mittel der Mellon Foundation in Höhe von 4 Mio US$ nutzen wird.  (15. Oktober 2020)
     
  • Bloomberg-Artikel über die Denkmaldebatte erwähnt das Shaping The Past Town Hall Event  und zitiert Joel García, Cannupa Hanska Luger und Paul Farber. (14. Oktober 2020)
     
  • Das Projekt “Gestaltung der Vergangenheit” wird von Paul Farber auf der Latitude Webseite des Goethe-Instituts vorgestellt. (14. Oktober 2020)
     
  • Alisha Wormsley’s Projekt “There Are Black People In The Future” wurde im Wochenendausgabe des The New York Times Style Magazins abgedruckt. (14. Oktober 2020)
     
  • Quentin VerCettys Arbeit wird auf Radio Kanada vorgestellt (Sendung auf französisch). (13. Oktober 2020)
     
  • Radio Kanada stellt in einem Artikel Quentin VerCetty und seine virtuellen Monumente zur Wiederauflebung der vergessenen Geschichte der schwarzen Bevölkerung vor (auf französisch). (13. Oktober 2020)
     
  • Monument Lab wird Mellon Foundation dabei unterstützen, Empfehlungen für die Zukunft von Denkmälern zu erarbeiten.  (13. Oktober 2020)
     
  • Das Penn Cultural Heritage Center veranstaltete eine virtuelle Veranstaltung, um die Demonstrationen dieses Sommers auf der Monument Avenue zu beleuchten. Dabei war auch Monument Lab Fellow Free Egunfemi Bangura. (10. Oktober 2020)
     
  • Die Arbeit des Künstlerkollektivs Monument Lab wurde in einem Radio Feature auf KALW, San Francisco vorgestellt.  (9. Oktober 2020)
     
  • Annie Simpson von der Künstler*innen/Aktivist*innen Gruppe “Take Action Chapel Hill” (Teil transnationalen Monument Lab Fellows 2020) wird in diesem Artikel auf der Webseite der Lamar Dodd School of Art (University of Georgia) vorgestellt. (9. Oktober 2020) 
     
  • Monument Lab Fellow Cheyenne Concepcions Projekt, „New Monument Taskforce“,  wird in einem Artikel auf der Webseite des Radiosenders KQED vorgestellt. Sie wird einen Bericht über San Franciscos 87 Denkmäler erstellen. (8. Oktober 2020) 
     
  • Columbia University Professor und Monument Lab Town Hall Diskussionsteilnehmerin Mabel O. Wilson über die Bedeutung von Denkmälern.  (8. Oktober 2020)
     
  • Der Gründer von Monument Lab, Paul M. Farber, über die Herausforderung, der Coronavirus-Pandemie zu gedenken und seine Gedanken zum Skulpturenprojekt der Künstlerin Joanna Hutchinson. (7. Oktober 2020)
     
  • Wie der Bürgermeister von Toronto, John Tory, am 13. August bekannt gab, hat Quentin VerCetty den Joshua-Glover-Wettbewerb für öffentliche Kunst gewonnen. 
 
  • Im Juli wurden das Goethe-Institut Los Angeles und die Arbeit von Fellow Joel Garcia in einem Artikel der Los Angeles Times über neue Ideen für Denkmäler vorgestellt.
 
  • In einem Artikel der Los Angeles Times, in dem Denkmäler zur Ehrung vergessener Geschichten vorgeschlagen wurden, waren Joel Garcia und der Mitbegründer des Monument Lab, Ken Lum, zwei von mehreren Künstlern, die Vorschläge präsentierten.


    Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
  • Archinect berichtete über die von Monument Lab vorgeschlagene Überarbeitung der jüngsten Executive Order on Building and Rebuilding Monuments to American Heroes.
 
  • Eine Rezension von Monument Labs 2019 Buch Monument Lab: Creative Speculations for Philadelphia wurde auf Hyperallergic veröffentlicht. ​ 
 
  • Alisha Wormsley wurde in einem Artikel auf ArtNet.com über Schwarze Frauen, die die Kunst in ihren Städten verändern, porträtiert.
 
  • Fellow Ada Pinkston nahm an einem Künstlergespräch mit Joy Davis vom Walters Art Museum teil.
 
  • Im Juni wurden Joel Garcia und seine Mitaktivisten in der LAist und der Los Angeles Times für ihre Denkmalproteste gefeatured.

Veranstaltungen

  • "Story Porch", interdisziplinäres Projekt, das Kunst, Architektur und Gemeindeentwicklung im Central District von Seattle miteinander verbindet: "Shaping The Past" in Seattle - 31. Oktober - 31. Dezember. 
     
  • Alisha B Wormsley hat an einem “Art Talk” am 23. Okt. in Pittsburgh zum Thema “Creative Placemaking to Address Community Public Health” teilgenommen.
     
  • Die Shaping The Past Veranstaltungsreihe Future Ancestral Monuments hat in Los Angeles stattgefunden. (14. Oktober 2020)
     
  • Vortrag Paul Farbers, Gründer von Monument Lab, im Penn Museum in Philadelphia über die Bedeutung von Demokratie an öffentlichen Erinnerungsorten. (7. Oktober 2020)
     
  • Am Freitag, dem 17. Juli, nahm Ada Pinkston an einem virtuellen Empfang zur Unterstützung ihrer Ausstellung in der Gibb Street Gallery teil.
     
  • Am Montag, dem 20. Juli, veranstaltete die Pulitzer Arts Foundation ein Keynote-Gespräch: Toward Monumental Justice mit Paul Farber von Monument Lab und Fellow Zyahna Bryant.

Top