Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
The Big Pond – A dialouge between Germans and Americans.

A US-German listening series
The Big Pond

In Zusammenarbeit mit Radiomachern und -sendern aus den USA und Deutschland werden für The Big Pond im Laufe des nächsten Jahres 50 Podcasts produziert, alle umsonst verfügbar auf dieser Website, bei iTunes und bei Spotify. Mit Sendungen zu Themen wie etwa Musik, Sport, Geschichte, Religion, Sprache oder Gesellschaft wird ein vielseitiges Porträt vom Leben in Deutschland und in den USA gezeichnet. Das verbindende Element ist ein Fokus auf die Dinge, die uns manchmal verbinden und manchmal trennen – so wie der Big Pond, wie der Atlantik in den USA genannt wird –, was wir kombinieren mit professionellem Journalismus, sorgfältigen Recherchen und einer Vorliebe für ungewöhnliche Geschichten und Blickwinkel.


Aktuelle Folge

Thomas Buergenthal und seine Eltern © Thomas Buergenthal

14. November 2018
The Big Pond #05: Thomas Buergenthal - A Lucky Child

Audio wird geladen
Thomas Buergenthal erlebte die Konzentrationslager der Nazis aus der Perspektive eines Kindes. Zum Glück überlebte er und wurde später Anwalt und schließlich Richter am Interamerikanischen Gerichtshof für Menschenrechte, am Internationalen Gerichtshof im niederländischen Den Haag und in der UN-Wahrheitskommission für El Salvador.

Mehr


Frühere Folgen

Marine A Grain Silo, Buffalo, NY © Alex van Oss

7. November 2018
The Big Pond #04: The Colossi of Buffalo

Audio wird geladen
Buffalo (New York) diente einmal als der größte Getreidehafen der Welt. Dies wird von mehr als einem Dutzend enormer Getreidesilos bezeugt – eindrucksvolle Kolosse aus Holz, Stahl und verstärktem Beton. Deren surreale Ausstrahlung faszinierte auch europäische Architekturpioniere wie Walter Gropius, Le Corbusier und Mies van der Rohe.

Mehr

Downtown Atlanta © Susanna Capelouto

31. Oktober 2018
The Big Pond #03: Wiederaufbau von Downtown Atlanta

Audio wird geladen
Als Jake Nawrocki auf die Idee kam, die Southside von Downtown Atlanta wiederaufzubauen – ein Vorhaben, das zehn bis 20 Jahre dauern könnte –, musste er Investoren finden, die einen langen Atem haben. Einer davon ist Olaf Kunkat aus Deutschland.

Mehr

Frances Schoenberger und John Lennon 1975 in New York © Bob Gruen

17. Oktober 2018
The Big Pond #02: A Day With John Lennon

Audio wird geladen
1975 hatte die deutsche Journalistin Frances Schoenberger die Chance zu einem Gespräch mit John Lennon, davon hatte sie lange geträumt – doch das Interview wurde niemals veröffentlicht. Für The Big Pond hört sich Schoenberger die Aufnahmen das erste Mal seit über 40 Jahren an und erinnert sich an den, so sagt sie selbst, schönsten Tag ihrer Karriere.

Mehr

Migration © Chris Gash

3. Oktober 2018
The Big Pond #01: The Things We Brought

Audio wird geladen
Manche unserer persönlichen Dinge – eine Stickerei, ein Buch, ein Hut – haben eine besondere Geschichte, und sie begleiten uns unser ganzes Leben lang. In dieser Folge hören wir drei Erzählungen über ausgesuchte Dinge, die von ihren Besitzerinnen und Besitzern aus anderen Ländern in die USA gebracht wurden.

Mehr


Unsere Themen

Unsere Themen sind so vielfältig wie die USA und Deutschland an sich – wir arbeiten gerade zum Beispiel an Folgen zu Musik, Fußball, Geschichte, Migration, Essen & Trinken, Reisenden, Architektur, Literatur und Umweltschutz. 

Das verbindende Element ist ein Fokus auf die Dinge, die uns manchmal verbinden und manchmal trennen – so wie der Big Pond, wie der Atlantik in den USA genannt wird –, was wir kombinieren mit professionellem Journalismus, sorgfältigen Recherchen und einer Vorliebe für ungewöhnliche Geschichten und Blickwinkel.


Team

Verena Hütter Redaktionsleitung: Verena Hütter
Verena Hütter (verena.huetter@goethe.de) ist als Leiterin der Informationsarbeit für die journalistischen Angebote und Medien-Projekte des Goethe-Instituts in Nordamerika zuständig. Sie hat an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe und in Bourges in Frankreich Malerei studiert und Germanistik. Bevor sie im November 2016 nach Washington, DC gezogen ist, war sie in der Zentrale des Goethe-Instituts in München in der Online-Redaktion tätig.
   
Bill Gilcher Redaktionsleitung: William Gilcher
William Gilcher (wgilcher at me.com) war von 1993 bis 2011 für das Goethe-Institut als Medienreferent mit regionalem Auftrag in den Bereichen Fernsehen, Radio und Internet  tätig, was ihn zum Fachmann für Projekte rund um elektronische Medien in Nordamerika macht. Sein Spezialgebiet sind Filmproduktion und Filmwissenschaft mit besonderem Augenmerk auf amerikanische und europäische Filmkritik und -geschichte. Seit er 2011 das Goethe-Institut verlassen hat, um in den Ruhestand zu gehen, arbeitet er bei Harmonia Band Communications, LLC als selbstständiger Autor, Redakteur und Produzent. The Big Pond betreut er als leitender Redakteur. 
   
Dario Radisic Redaktion und Projektmanagement: Dario Radisic
Dario Radisic ist Redakteur und Projektmanager bei The Big Pond. Er ist Kulturwissenschafler und arbeitet seit 2008 als selbständiger Autor, Redakteur, Projektmanager und Berater im kulturellen und öffentlichen Sektor, unter anderem für das Goethe-Institut, das ZDF und die Bundeszentrale für politische Bildung.
   
Savannah Beck Redaktion: Savannah Beck
Savannah Beck (savannah.beck@goethe.de) ist Webredakteurin am Goethe-Institut Washington. Sie hat an der University of Florida Deutsch, Französisch und Internationale Beziehungen studiert. Sie arbeitet seit April 2018 am Goethe-Institut und kümmert sich momentan um mehrere Projekte im Rahmen des Deutschlandjahres USA, einschließlich The Big Pond.
   
Flawn Williams © Victoria Moss Technische Leitung: Flawn Williams
Flawn Williams ist im Bereich Medienproduktion und Field Recording tätig und hat 30 Jahre lang für das National Public Radio gearbeitet, wo er unter anderem Technischer Leiter von „All Things Considered“ war und oft für die Wissenschafts- und Natursendung „Radio Expeditions“ an die entlegensten Winkel der Erde reiste. Die letzten zehn Jahre unterrichtete er Hörfunk und Musik-Aufnahmetechnik an der Georgetown University. Außerdem war er Gründungsmitglied des Audioproduktionskollektivs „Hear Now“, das sehr lange Kooperationspartner des Goethe-Instituts in Washington, DC war. Heute lebt Williams in Hyattsville, MD und arbeitet von dort aus an der Produktion von Podcasts für Malcolm Gladwells „Revisionist History“ sowie einigen anderen Reihen. 


 


Unsere Partner


Entstanden im Rahmen von

Logo Wunderbar Together Logo Auswärtiges Amt Logo Goethe-Institut Logo BDI