Shaping the Past: Black Digital Futures

Watahnogetenemy © Quentin Lindsay VerCetty

Quentin VerCetty (Toronto/Montreal) leitet einen interaktiven AR-Rundgang durch die Innenstadt von Toronto, bei dem Neuschöpfungen von Denkmälern vorgestellt werden, die vernachlässigte Schwarze Biographien in den Mittelpunkt stellen.

Anschließend findet am Goethe-Institut Toronto eine Unkonferenz zur Forschungstätigkeit des Künstlers, zu seiner vielseitigen afrofuturistischen Multimediapraxis und zu Schwarzen digitalen Zukunftsperspektiven statt. 

Veranstaltungen im Rahmen dieses Projekts
auf der Webseite des Goethe-Institut Toronto

Beteiligte Künstler*innen

Quentin VerCetty Lindsay
Quentin VerCetty Lindsay aus Montréal ist ein preisgekrönter, multidisziplinärer Griot (Geschichtenerzähler) der bildenden Kunst, Artpreneur, Kunstpädagoge, Aktivist und stetig wachsender interstellarer Baum. Er ist Mitbegründer und Direktor des Black Speculative Arts Movement, dessen Arbeit die zweite Welle des Afrofuturismus mit neuen, inklusiven und intersektionalen Perspektiven auf öffentlichen Raum verbindet.

Top