Deutsche Filme feiern

Wunderbar. A celebration of German film © Kanopy

Von den „Geliebten Schwestern“ zu „Oh Boy“ und „Goethe!“, vom „Blauen Engel“ ins „Cabinet des Dr. Caligari“ – Wir feiern die deutsch-amerikanische Freundschaft und bringen gemeinsam mit unserem Partner Kanopy 48 deutsche Filme auf Ihre Bildschirme. In der Rubrik „Kritisch betrachtet“ stellen Ihnen deutsche und US-amerikanische Filmjournalisten ihre ganz persönlichen Lieblingsfilme vor. Die Goethe-Institute und Goethe Pop Ups in den USA feiern den deutschen Film überdies mit Filmreihen, in Festivals und laden deutsche Filmemacher zum Gespräch ein.
 


 
 Titel und jahr  Regisseur/in
Axolotl Overkill (2017) Helene Hegemann
BEUYS (2017) Andreas Veiel
Vor der Morgenröte (2016) Maria Schrader
The Story of German Beer (2016) Jens Niehuss
Victoria (2015) Sebastian Schipper
Die geliebten Schwestern (2014) Dominik Graf
Beltracchi – Die Kunst der Fälschung (2014) Arne Birkenstock
Schnee von Gestern (2014) Yael Reuveny
Verbotene Filme (2014) Felix Moeller
Das Zimmermädchen Lynn (2014) Ingo Haeb
Oh Boy (2012) Jan-Ole Gerster
Barbara (2012) Christian Petzold
Hannah Arendt (2012) Margarethe von Trotta
More than honey (2012) Markus Imhoof
Sound of Heimat – Deutschland singt (2012) Arne Birkenstock, Jan Tengeler
Von Hunden und Pferden (2012) Thomas Stuber
Die Verlorene Zeit (2012) Anna Justice
Versicherungsvertreter – Die erstaunliche Karriere des Mehmet Göker (2011) Klaus Stern
Gerhard Richter Painting (2011) Corinna Beltz
Monika (2011) Christian Werner
Die kommenden Tage (2010) Lars Kraume
Der Räuber (2010) Benjamin Heisenberg
Drei (2010) Tom Tykwer
Das letzte Schweigen (2010) Baran bo Odar
Goethe! (2010) Phillipp Stölzl
How to Make a Book with Steidl (2010) Gereon Wetzel, Jörg Adolph
Plastic Planet (2009) Werner Boote
Nordwand (2008) Phillip Stölzl
Wolke Neun (2008) Andreas Dresen
Kirschblüten – Hanami (2008) Doris Dörrie
Falscher Bekenner (2005) Christoph Hochhäusler
Alles auf Zucker! (2004) Dani Levy
Der Wald vor lauter Baumen (2003) Maren Ade
Nirgendwo in Afrika (2001) Caroline Link
Die Architekten (1990) Peter Kahane
Coming Out (1989) Heiner Carow
Marlene Dietrich − Porträt eines Mythos (1984) Maximillian Schell
Kamikaze 1989 (1982) Wolf Gremm
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren (1977) Egon Schlegel
Aguirre, der Zorn Gottes (1972) Werner Herzog
Goya - oder Der arge Weg der Erkenntnis (1971) Konrad Wolf
Spur der Steine (1966) Frank Beyer
Der schweigende Stern (1960) Kurt Maetzig
Der blaue Engel (1930) Josef von Sternberg
Metropolis (1927) Fritz Lang
Faust – Eine deutsche Volkssage (1926) FW Murnau
Nosferatu, eine Symphonie des Grauens (1922) FW Murnau
Das Cabinet des Dr. Caligari (1920) Robert Wiene

Die auf Kanopy bereitgestellten Filme können ausschließlich innerhalb der USA und nach erfolgreicher Registrierung bzw. Login abgerufen werden.

Wenn Sie bereits ein Kanopy Konto bei einem anderen Anbieter haben, beschreibt die folgende Anleitung, wie Sie das Goethe-Institut zu ihren Kontoeinstellungen hinzufügen können.  

Kritisch betrachtet

Arbeiten Sie für ein Kultur- oder Bildungsinstitut und möchten gerne im nicht-kommerziellen Kontext deutsche Filme vorführen? Im Filmarchiv des Goethe-Instituts Boston können Sie kostenfrei aus über tausend zeitgenössischen Filmen und Klassikern auf DVD und Blu-ray auswählen. Folgen Sie dem Link und erhalten Sie weitere Informationen. Die nachfolgende Liste gibt Ihnen einen Überblick über alle Filme, die sowohl im Filmarchiv als auch in unserer Kanopy-Kollektion verfügbar sind.



Oh Boy — Jan Ole Gerster
Aguirre, Der Zorn Gottes — Werner Herzog
Die geliebten Schwestern — Dominik Graf
Barbara — Christian Petzold
Beuys — Andres Veiel
Kirschblüten — Doris Dörrie
Wolke Neun — Andreas Dresen
Coming Out — Heiner Carow
Drei — Tom Tykwer
Schnee von gestern
Vor der Morgenröte — Maria Schrader
Faust — F. W. Murnau
Der Walt vor lauter Bäumen — Maren Ade
Gerhard Richter Painting — Corinna Belz
Alles auf Zucker! — Dani Levy
Goya — Konrad Wolf
Hannah Arendt — Margarethe Von Trotta
How to Make a Book with Steidl — Gereon Wetzel, Jörg Adolph
Nosferatu — F. W. Murnau
Nirgendwo in Afrika — Caroline Link
Sound of Heimat — Arne Birkenstock, Jan Tengeler
Die Architekten — Peter Kahane
Der blaue Engel — Josef von Sternberg
Spur der Steine — Frank Beyer
Goethe! — Philipp Stolzl

Entstanden im Rahmen von

Logo Wunderbar Together
Logo Auswärtiges Amt
Logo Goethe-Institut
Logo BDI

Weitere Themen

Top