April Krempasky

Alumni GAPP

Interview mit April Krempasky



Foto April Krempasky Foto: Goethe-Institut April, welchen Einfluss hatte der GAPP-Austausch bezogen auf Dein privates und berufliches Leben?

"Vor 27 Jahren habe ich am GAPP-Austausch teilgenommen, der mir etliche Türen in der Welt geöffnet hat. Ich habe immer gerne Deutsch gelernt, jedoch wurde meine Faszination für die deutsche Sprache erst vollständig zum Leben erweckt, als ich während des GAPP-Austausches in einer deutschen Familie gelebt habe und in Deutschland zur Schule gegangen bin. Die deutsche Sprache, die Menschen und die deutsche Kultur haben mich dazu bewegt, Deutschlehrerin zu werden und meinen eigenen GAPP-Austausch zu starten.

Vor 18 Jahren habe ich schließlich eine GAPP-Schulpartnerschaft zwischen der Northampton Area High School in Pennsylvania und der Freiherr-vom Stein Schule in Gladenbach in Hessen ins Leben gerufen, die bis zum heutigen Tage besteht. Seit jeher haben etwa 400 Schüler am GAPP-Austausch zwischen unseren beiden Schulen teilgenommen. Es hat mir unheimliche Freude bereitet zu sehen, wie die Schüler den neuen Freundschaften, Erfahrungen und Erlebnissen, die sie in Deutschland erwarten werden, entgegenfiebern. So wie ich das bei meinem aller ersten GAPP-Austausch als Teilnehmerin auch gemacht habe."


Mit welchen Argumenten würdest Du junge Menschen dazu ermutigen, an einem GAPP-Austausch teilzunehmen?

"Die Teilnahme am GAPP-Austausch ist für Schüler eine einmalige Möglichkeit wie ein deutscher Bürger zu leben. Sie werden nicht mehr die Chance erhalten, in einer deutschen Familie zu leben und eine deutsche Schule zu besuchen. Der Gapp-Austausch öffnet den Schülern die Welt und macht sie zugänglicher für verschiedene Kulturen. Während des Austausches werden die sie unabhängiger und selbstbewusster. Eigenschaften, die ihnen anschließend im College helfen, sich zu Recht zu finden. Am wichtigsten erscheint mir jedoch die Tatsache, dass durch den Austausch lebenslange und bedeutende Freundschaften geschlossen werden."


 

  • April with her students April Krempasky © Goethe-Institut
    April with her students
  • April with her hostfamily in Germany April Krempasky © Goethe-Institut
    April with her hostfamily in Germany