Presse Mitteilung

TOP Press Release © Goethe-Institut / Bernhard Ludewig

115 LEHRERINNEN AUS DEN USA UND KANADA REISEN IM JAHR DER DEUTSCH-AMERIKANISCHEN FREUNDSCHAFT NACH DEUTSCHLAND

Washington, DC – 31 May 2019

Diesen Sommer werden mehr Sozialkunde- und MINT LehrerInnen als je zuvor, mit dem Transatlantic Outreach Program (TOP) nach Deutschland reisen. 115 LehrerInnen aus den USA und Kanada werden in diesem besonderen Jahr der Deutsch-Amerikanischen Freundschaft, unter dem Motto „Wunderbar Together“, den Atlantik überqueren und Deutschland erkunden.

Das am Goethe-Institut in Washington, DC, ansässige Transatlantic Outreach Program (TOP) stellt kostenlose Unterrichtsmaterialien für Sozialkunde- und MINT- Lehrer aus Nordamerika zur Verfügung und arbeitet mit Entscheidungsträgern aus der Wirtschaft zusammen, welche Einfluss auf den lokalen Arbeitsmarkt haben. Darüber hinaus organisiert TOP Workshops und virtuelle Austausche mit Schulen in Deutschland, sowie jährliche Studienreisen für Lehrende, die Themen aus und über Deutschland in ihren Unterricht einbringen möchten. Diese Projekte stärken nicht nur die deutsch-amerikanische Freundschaft, sondern helfen auch, das nordamerikanische Bildungssystem besser mit dem Arbeitsmarkt und ortsansässigen Unternehmen zu verbinden.  TOP hat es sich außerdem zum Ziel gemacht, globale Kompetenzen an Schulen zu vermitteln und die transatlantische Partnerschaft und Zusammenarbeit zu stärken.
 
Die TOP Studienreisen nach Deutschland bilden eine der Hauptsäulen des Transatlantic Outreach Programs und verfolgen das zentrale Ziel Lehrkräften ein zeitgemäßes und differenziertes Deutschlandbild zu vermitteln. Die Studienreisen bieten nicht nur eine Möglichkeit für die Lehrkräfte sich fortzubilden, sondern auch sich mit Kollegen aus dem ganzen Land auszutauschen. Anschließend werden die Teilnehmer der TOP Studienreisen das neu erlangte Wissen zurück in ihre Klassenzimmer und Heimatorte bringen und somit neue globale Perspektiven und „Best Practices" mit Schülern, Unternehmen und anderen Ausbildungsstätten teilen. Diese Form der Wissensverbreitung und Stärkung der transatlantischen Beziehungen gelingt nur durch einen direkten internationalen Austausch.   Über 300 Bewerbungen gingen dieses Jahr bei TOP ein und nach einem ausführlichen Auswahlverfahren wurden 115 BewerberInnen aus allen fünfzig US Staaten, sowie vier kanadischen Provinzen, für die Teilnahme am Sommer Studienreiseprogram ausgewählt.
 
Dank der zusätzlichen Unterstützung von Seiten des „Wunderbar Together“ Projekts, können dieses Jahr mehr LehrerInnen als je zuvor, nach Deutschland entsandt werden. Statt sechs, können in diesem besonderen Jahr der Deutsch-Amerikanischen Freundschaft acht Reisegruppen nach Deutschland entsandt werden. Eine der zusätzlichen Gruppen, wird aus LehrerInnen der MINT Fächer bestehen, während die andere eine für TOP ganz neue Zielgruppe anspricht: Lehrkräfte an Technischen Hochschulen  und Community Colleges. 
 
Alle acht Studienreisen werden sich mit dem deutschen, dualen Ausbildungssystem beschäftigen. Die Studienreise für Lehrkräfte an Community Colleges und Technischen Hochschulen wird sich jedoch noch intensiver mit der Thematik auseinandersetzen, „Best-Practice“ Beispiele in Deutschland beobachten und analysieren, und lernen wie diese Praktiken in Nordamerika angewandt werden können, um den Arbeitsmarkt zu stärken. Die TOP Touren werden sich außerdem mit einer Vielzahl weiterer Themen beschäftigen, wie z.B. dem Deutschen Bildungssystem, Deutschland in der EU, Nachhaltigkeit, nachhaltige Technologien und Innovationen, Erinnerungskultur, soziale Verantwortung von Unternehmen (Wirtschaft), kulturelle Vielfalt, usw.
 
Seit 2002 sind mehr als 1600 Lehrkräfte und Ausbilder mit dem Transatlantic Outreach Project nach Deutschland gereist.
 
TOP ist eine Public/Private Partnership-Initiative des Auswärtigen Amtes, des Goethe-Instituts, der Deutschen Bank, der Robert Bosch Stiftung, und der Siemens Corporation.
 
Um mehr über TOP zu erfahren, besuchen Sie uns im Internet:
 
Webseite: www.goethe.de/top
Facebook / Instagram / Twitter: @topteachgermany

TOP Video