Coaching

Coaching Foto: Colourbox.de

Ausschreibung

Das Goethe-Institut sucht erfahrene DaF-Lehrer/innen, die als Berater/innen (Coaches) für Nachwuchslehrkräfte in den USA im Auftrag des Goethe-Instituts tätig sein möchten.
 
Die vom Goethe-Institut ausgebildeten Coaches bieten Individual- oder Gruppencoaching an. Dieses neue Programm ist Teil des Lehrerfortbildungsportfolios, das für US-amerikanische Lehrkräfte maβgeschneidert ist. Es wird durch folgende Angebote im Präsenz- und Online-Format ergänzt: Fortbildungsreihe Deutsch Lehren Lernen, Online Sprachkurs für Lehrkräfte, Sommerschule in Deutschland und eine Online-Konferenz GETVICO.
 
Das Coachingprogramm richtet sich hauptsächlich an Nachwuchslehrkräfte an Middle und High Schools und orientiert sich an den konkreten Fortbildungsbedürfnissen der jeweiligen Lehrkräfte. Der Schwerpunkt liegt auf der Unterrichtsplanung und –durchführung. Ab Herbst 2018 können sich Schulen oder einzelne Lehrkräfte über die Webseite des Goethe-Instituts für ein Coaching anmelden, das über mehrere Wochen inkl. einer Präsenzhospitation durchgeführt wird.

Ablauf des Coachingprogramms für interessierte Nachwuchslehrkräfte und Schulen

Das Coachingprogramm läuft in 3 Schritten ab:
  • Vorbereitung: Coaches bereiten gemeinsam mit der Lehrkraft Materialien und Grundlagen für individuelle Beratung online vor
  • Hospitation: 1-2 Tage vor Ort
  • Nachbesprechungen und weitere Betreuung online über circa 2 Wochen
Für die angemeldeten Lehrer oder Schulen entstehen keine Kosten für Coaching.

Verfahren für die Coaches

  • 1-wöchiges Einführungsseminar (24.06. – 30.06.2018)
  • Workshop am Wochenende im Herbst
  • Mindestens eine Online-Fortbildung im Rahmen des Programms Deutsch Lehrern Lernen (Einheit 6)
  • Webinare zum Erfahrungsaustausch
Die Coaches verpflichten sich jährlich mindestens zwei Coaching-Sessions durchzuführen.
  • Finanzierung der Ausbildung zum Coach durch das Goethe-Institut
  • Pauschale für die Durchführung des Coachings
  • Erstattung der Reisekosten zu der betreuten Schule und ggf. der Kosten für Ersatzlehrkraft
Die Coaches werden kontinuierlich weitergebildet und die Erfahrungen aus den Hospitationen fließen in die Verbesserung des Programms ein.
  • Qualifikation im Bereich Fachdidaktik Deutsch als Fremdsprache oder Deutsch als Zweitsprache
  • Erfahrungen im Deutsch als Fremdsprache-Unterricht an Schulen oder Universitäten in den USA
  • Erfahrungen als Fortbildner/innen im Bereich Deutsch als Fremdsprache
  • Nachweisbare Expertise in einem oder mehreren Bereichen des Faches Deutsch als Fremdsprache: Unterrichtsplanung, Curriculumsentwicklung, Leistungsmessung, Projekt-basiertes Lernen, Handlungsorientierter Unterricht
  • Bereitschaft, 2-mal im Jahr für Hospitationen an Schulen zu reisen (auch außerhalb eigenes Bundesstaates)