Coaching

Coaching Foto: Colourbox.de

Wir verbinden Deutschlehrer für individuelles Training

Das Goethe-Institut führt ein neues Programm für Deutschlehrkräfte ein, das sie mit erfahrenen Coaches für Individual- oder Gruppencoaching verbindet, mit besonderem Schwerpunkt auf Unterrichtsplanung und -durchführung. Das Coachingprogramm richtet sich hauptsächlich an Nachwuchslehrkräfte an Middle und High Schools und orientiert sich an den konkreten Fortbildungsbedürfnissen der jeweiligen Lehrkräfte. Das Coaching findet über mehrere Wochen statt und beinhaltet Online-Vorbereitung, Unterrichtsbeobachtungen und gezielte Rückmeldungen.

Coaches sind erfahrene Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer, die vom Goethe-Institut ausgewählt und ausgebildet werden. Dieses neue Programm ist Teil des Lehrerfortbildungsportfolios, das für US-amerikanische Lehrkräfte maβgeschneidert ist. Es wird durch folgende Angebote im Präsenz- und Online-Format ergänzt: Fortbildungsreihe Deutsch Lehren Lernen, Online Sprachkurs für Lehrkräfte, Sommerschule in Deutschland und eine Online-Konferenz GETVICO.
 
Ab Herbst 2018 können sich Schulen oder einzelne Lehrkräfte für ein Coaching anmelden.
Anmeldeformular.

Wenn Sie daran interessiert sind, selbst Coach zu werden, lesen Sie bitte den Abschnitt "Verfahren für die Coaches" unten.

für interessierte lehrkräfte und Schulen

Das Goethe-Institut USA versteht im Rahmen seines Coaching-Angebots Coaching als eine kompetenzfördernde Unterstützung beruflichen Handels. Es handelt sich hierbei um eine zeitlich begrenzte, professionelle, methodengeleitete Form individueller Beratung, die ziel-, lösungs- und ressourcenorientiert ist.

Das Globalziel ist eine nachhaltige Verbesserung des Unterrichts. Das Coaching sollte in diesem Rahmen dazu dienen, neue Wege im Unterricht zu finden und die Handlungskompetenz der Lehrkräfte anzuregen und auszubauen.
 
Interessierte Lehrkräfte oder Schulen füllen das Anmeldeformular aus. Das Goethe-Institut verbindet die Lehrkraft bzw. Schule mit einem für die angegebenen Ziele des Coachings geeigneten Coach. Das Coaching verläuft nach dem unten skizzierten Ablauf in ca. 4-6 Wochen. Am Ende wird das Coaching von Coaches und Lehrkräften evaluiert und das Feedback wird an das Goethe-Institut weitergeleitet, was zur Verbesserung des Angebots dient. Für die angemeldeten Lehrer oder Schulen entstehen keine Kosten für Coaching.
 
Das Coachingprogramm läuft in 3 Phasen ab.

Phase I: Vorbereitung
Coaches bereiten gemeinsam mit der Lehrkraft Materialien und Grundlagen für individuelle Beratung vor. Die Zusammenarbeit erfolgt über Email und in zwei Online-Livesitzungen. Ziele dieser Phase sind:
  • Kennenlernen: Coach und Coachee lernen sich kennen und tauschen erste Informationen aus.  
  • Selbstreflexion: Der Coachee konkretisiert Aspekte, an denen er arbeiten möchte. Der Coach berät und unterstützt.
  • Festlegung der Beobachtungsschwerpunkte und der Ziele: Coach und Coachee legen gemeinsam die Schwerpunkte und erste Ziele des Coachings fest.
  • Vorbereitung der Unterrichtsbesuche: Coach und Coachee stimmen sowohl die inhaltlichen als auch die organisatorischen Aspekte des Unterrichtsbesuchs ab. 
Phase II: Hospitation
Der Coach verbringt -- der vorherigen Vereinbarung nach -- 1-2 Tage an der Schule des Coachees und beobachtet gezielt seinen Unterricht. Ziele dieser Phase sind:
  • Analyse und Beratung: Coach und Coachee besprechen die Unterrichtsbesuche nach. Sie analysieren die beobachteten Aspekte. Es werden gemeinsam Maßnahmen zur Stärkung des Beobachtungsaspekts angedacht.
  • Festlegung der Ziele und der weiteren Schritte: Coach und Coachee legen gemeinsam die Ziele der nächsten Phase fest; sie reflektieren und fixieren die Maßnahmen und die nächsten Schritte.
Phase III: Evaluation und weitere Betreuung
Die nächsten Schritte sind durch regelmäßig stattfindende Online-Live-Sitzungen gekennzeichnet. Hier arbeiten Coach und Coachee intensiv an den zu stärkenden Kompetenzen und experimentieren mit Handlungen im Unterricht. Die Phase kann entsprechend der Beobachtungschwerpunkte bzw. der Kompetenzen, die gestärkt werden sollen, zwischen 2-4 Wochen dauern. Ziele dieser Phase sind:
  • Umsetzung der Ziele und Beratung: Der Coach begleitet den Coachee bei der Stärkung der ausgewählten Kompetenzen. Die in Phase II vereinbarten Maßnahmen werden zyklisch ausgewertet und ggf. neu ausgerichtet.
  • Planung weiterer Schritte: Coach und Coachee legen sowohl gemeinsam die Schritte im Rahmen des Coachings, als auch die langfristigen Schritte im Sinne der Nachhaltigkeit fest.
  • Evaluation: Der Coachee evaluiert das Coaching. Der Coach schreibt einen Bericht an das Goethe-Institut.

Verfahren für die Coaches

Das Goethe-Institut sucht erfahrene DaF-Lehrer/innen, die als Berater/innen (Coaches) für Nachwuchslehrkräfte in den USA im Auftrag des Goethe-Instituts tätig sein möchten. Das Trainingprogramm für künftige Coaches besteht aus folgenden Bausteinen:
  • 1-wöchiges Einführungsseminar (24.06. – 30.06.2018)
  • Workshop am Wochenende im Herbst
  • Mindestens eine Online-Fortbildung im Rahmen des Programms Deutsch Lehrern Lernen (Einheit 6)
  • Webinare zum Erfahrungsaustausch
Die Coaches verpflichten sich jährlich mindestens zwei Coaching-Sessions durchzuführen.
Wenn Sie sich für das Trainingsprogramm für Coaches bewerben möchten, lesen Sie bitte die Bewerbungsvoraussetzungen unten und füllen Sie das Bewerbungsformular aus.
  • Finanzierung der Ausbildung zum Coach durch das Goethe-Institut
  • Pauschale für die Durchführung des Coachings
  • Erstattung der Reisekosten zu der betreuten Schule und ggf. der Kosten für Ersatzlehrkraft
Die Coaches werden kontinuierlich weitergebildet und die Erfahrungen aus den Hospitationen fließen in die Verbesserung des Programms ein.
  • Qualifikation im Bereich Fachdidaktik Deutsch als Fremdsprache oder Deutsch als Zweitsprache
  • Erfahrungen im Deutsch als Fremdsprache-Unterricht an Schulen oder Universitäten in den USA
  • Erfahrungen als Fortbildner/innen im Bereich Deutsch als Fremdsprache
  • Nachweisbare Expertise in einem oder mehreren Bereichen des Faches Deutsch als Fremdsprache: Unterrichtsplanung, Curriculumsentwicklung, Leistungsmessung, Projekt-basiertes Lernen, Handlungsorientierter Unterricht
  • Bereitschaft, 2-mal im Jahr für Hospitationen an Schulen zu reisen (auch außerhalb eigenes Bundesstaates)